Wv fühlen genau so?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Halte ich für Blödsinn.

Attraktivität wird durch verschiedene Faktoren beeinflusst und wird auch von jedem anders wahrgenommen.

Die meisten Menschen haben zudem sowieso ein völlig verschobenes Selbstbild - sehen sich also anders als sie von anderen wahrgenommen werden, was das obige Motto quasi eh ad absurdum führt.

Wenn mir jemand gefällt, frage ich mich nicht ob ich in der gleichen Liga spiele, sondern probiere mein Glück. Vielleicht steht ja die Top Frau, die da an mir vorbei läuft zufällig genau auf den Typ Kerl, der ich bin - wer weiß das schon?

Und wenn mich jemand anspricht, den ich als nicht attraktiv empfinde, empfinde ich es dennoch als Kompliment und freue mich darüber. Ist die Person mir sympathisch, ließe ich mich durchaus auch auf ein Date ein zum kennen lernen. Wer weiß, was für attraktive Charakterzüge der Mensch hat und was ich verpassen würde, wenn ich mich allein vom optischen Eindruck leiten ließe. Das Schlimmste was passieren kann ist halt das man ein paar Stunden Zeit investiert hat um festzustellen, das es nichts für einen ist.

Ich denke das obige Motto passt am ehesten in die Teenagerzeit, in der einem mangels Erfahrung noch nicht klar ist, was in einer Beziehung wirklich zählt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nö, gehöre nicht zu dieser unglaublich oberflächlichen sorte von menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Doch, ich kenne das. Ich bin nicht Claudia Schiffer, so kann ich auch keinen George Clooney (oder so) daten. Ich muss da in den Spiegel sehen und ehrlich zu mir selbst sein.

Und, ja, ich bin auch ein bisschen beleidigt, wenn Quasimodo in Kleinformat meint, er könne bei mir landen. Dem möchte ich dann auch sagen: sieh in den Spiegel.. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?