Wie kann ich meine Wut unter Kontrolle kriegen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hmm! Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein niederer Blutzuckerspiegel eine große Rolle spielt.

Außerdem regt man sich besonders über Dinge auf, die immer wieder passieren. Die immer wieder gegen den Strich gehen, worüber man schon 100 x diskutiert hat und es hilft nix. Er macht es immer wieder....

So was regt mich z.B. auf!  Mein Weg war - da ich nicht streiten wollte - Rückzug. So nach dem Motto: Mach doch, was Du willst, aber red mich ja nicht an! ... hat nicht mehr lange gehalten, die Beziehung, also kann ich dazu nicht raten. Es gibt schon Standpunkte, da ist man sich einfach nicht einig! Das kann man akzeptieren oder nicht.

Schreien hilft jedenfalls sicher auch nix. Toleranz? Möglich! Aber will man immer tolerant sein?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was macht dich so wütend auf deinen Partner. sicher nicht die kleinen Anlässe, aus denen sich deine Wut heraus meldet. Da ist doch mehr, was dich so emotional werden lässt. Versuch, die Situationen, in denen die Wut aus dir herausbricht, unvoreingenommen zu betrachten:

  • Erinnert dich die Sitaution an eine ähnliche, in der du hilflos warst?
  • Wiederholt sich eine Sitation, in der dein Partner eine Kleinigkeit falsch macht, immer wieder, so dass du es als Absicht unterstellen kannst?
  • Fühlst du dich unterlegen, weil dein Partner das Heft des Handelns in die Hand nimmt? Hast du öfter (oder immer häufiger) Unterlegenheitsgefühle?
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Angeg4365
03.04.2016, 15:40

Danke für die antwort. Es sind wohl eher der erste und 2. punkt. Na klar ist es von ihm auch nicht in ordnung und sich dann noch im recht zu fühlen was an seiner sturheit liegt. Aber es kann ja auch nicht sein dass man gleich derartige wutausbrüche bekommt

0

ich würde an deiner stelle mich fragen woher diese wut plötzlich kommt und warum du dich so verändert hast, vielleicht verbergen sich versteckte ängste darunter die du noch nicht verarbeitet hast, ansonsten würde ich dir zu sport raten um dich abzureagieren, boxen, joggen, schwimmen, ansonsten kannst du auch yoga oder meditationskurse besuchen um dich zu entspannen, wenn es dich aber zu doll belastet solltest du vielleicht mal mit deinem arzt sprechen um eventuelle körperliche ursachen auszuschließen und um im anschluss eine psychotherapie zu machen, grüße :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung