Frage von makavel, 62

Wut auf andere?

Hallo:)

Aus irgendeinem Grund bin ich seit mehreren Wochen sehr reizbar und werde schnell wütend auf andere. Am Anfang behielt ich es immer für mich und ließ es in keiner Weise aus, jetzt hingegen beginnt es schon, dass ich meine Stimme erhebe und dadurch meine Wut ,,auslasse". Ich will das gar nicht, weil ich eigentlich echt friedliebend bin... Dummerweise führt das ganze zu starken, fast unerträglichen Kopfschmerzen, die ich jetzt auch seit einiger Zeit durchgehend verspüre. Das bereitet mir deshalb Sorgen, weil ich nicht möchte, dass die Aggressionen weiter ansteigen und ich weiter gehe, als nur meine Stimme in manchen Situationen zu erheben...

An sich möchte ich immer weniger mit anderen Menschen zu tun haben in letzter Zeit, weil viele einfach nur störend wirken. (Innerlich) verletzen möchte ich natürlich auch niemanden und ich glaube eben, dass das nur an dieser schlechten Laune liegt, die ich im Moment habe.

Hat vielleicht jemand Ratschläge, was ich tun könnte?

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Psyche & Psychologie, 24

Hallo Makavel,

das was Du beschreibst, hört sich für mich nach einem Burnout-Syndrom - oder auch Erschöpfungsdepressiv genannt - an. Gibt es vielleicht privat oder berufliche Situationen, die Dich in letzter Zeit stark beansprucht haben?

Um zu versuchen, Dir zu helfen, wäre ich für ein paar Hinweise dankbar.

Liebe Grüße

Buddhishi

Antwort
von vonGizycki, 6

Grüß Dich makavel!

So wie das aussieht scheint es Gründe zu geben, die Dich dazu bringen, Dich enttäuscht von Menschen abzuwenden. Das Problem ist nur, das man dabei eine Auswahl treffen und nicht generell dieses Gefühl haben sollte.

Ich kann das schon nachvollziehen, besonders dann, wenn man sensibel ist. Offenbar ist das bei Dir der Fall. Es wäre schön, wenn diese Sensibilität eher dazu führen würde, die Menschen zu verstehen und weniger zu Urteilen über sie zu kommen. 

Ich glaube, das es womöglich bei Dir so ist, das Du ein grundsätzliches Urteil über Menschen gefällt hast, das Dich davon abhält, den Kontakt mit anderen aufrecht zu erhalten. Wenn Deine Sensibilität Dich dazu bringen könnte, die Menschen mehr zu verstehen als Urteile zu fällen, dann ergäbe sich von ganz allein, das Du wieder mehr Kontakt mit anderen hast und damit auch selbstzufriedener wirst. 

Du erkennst nämlich dann, das Du auch nur ein Mensch mit Fehlern bist wie andere auch. Du erkennst Dich selbst in anderen wieder und das erzeugt ganz automatisch wesentlich mehr menschliche Nähe, als Du jetzt für möglich hältst. Das wäre ein nicht zu unterschätzender Gewinn für Dich.

Um das alles zu ermöglichen, ist eine große Portion Selbstüberwindung nötig, logischerweise, denn Du musst Dich mental verändern. 

Es hilft dabei zu erkennen, das Du andere nicht ändern kannst, nur Du Dich selbst.

Nur Mut.


Man muß sich immerfort verändern, erneuen, verjüngen, um nicht zu verstocken.

Johann Wolfgang von Goethe 

Herzlichen Gruß

Rüdiger



Antwort
von BertRollmops, 25

Lass die Sau raus! Schrei nen Baum an. Geh Boxen. Mach Sport..

Aggressionen sind natürlich. Sie sagen Dir, dass Du in Deiner Integrität verletzt wurdest und Dich davor schützen musst. Hier vorschnell zurück zu stecken und zu behaupten, das aggressive Verhalten sei in jedem Fall unberechtigt, wird Dich nicht weiter bringen. Unterdrückte Wut platzt unkontrolliert heraus.

Hast Du Erfahrung mit Meditation? Mit ein wenig Übung könntest Du so an den Kern Deines Ungleichgewichts kommen und herausfinden, ob Du nicht sogar im Recht bist. Wenn Du den Schritt zurück treten kannst, bevor Du ausflippst, bist Du der Sieger!

Antwort
von kellerwessel, 16

Lass dich unbedingt auch körperlich durchchecken!

Geh zu deinem Hausarzt und erzähle ihm detailliert von deinen Problemen!

Wahrscheinlich ist etwas Psychisches, vielleicht tatsächlich ein Burn-Out.

Aber es gibt auch körperliche Erkrankungen, die psychische Auswirkungen haben können. Habe sogar schon mal von einer Frau gehört, die sich eine Tropenkrankheit aus dem Urlaub mitgebracht hatte. Die wollte man schon in die Psychiatrie stecken, als man endlich merkte, was los war.

Auch so böse Sachen wie ein Hirntumor können sich persönlichkeitsverändernd auswirken.

Antwort
von Chaoist, 33

Du brauchst Urlaub.
Tage lang Ruhe, bis du genug von der Ruhe hast und wieder Spaß am Lärm der anderen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community