Frage von Aylincx, 80

Wusstet ihr, dass euch Lehrer immer euren aktuellen Notenstand sagen müssen, wenn ihr es wollt?

Expertenantwort
von chog77, Community-Experte für Schule, 43

Ja  klar, aber der Lehrer muss es dir nicht direkt in seinem laufenden Unterricht sagen, sondern kann dir die Note auch zeitnah später mitteilen.

Da ich ohne Notenbuch arbeite und meinen Rechner zu Hause im Arbeitszimmer stehen habe, könnte ich gar nicht die genaue Note aufs Zentel sofort im Kopf haben, schließlich kann ich nicht ca 200 Zensuren im Kopf behalten - meist weiß ich die Notendendenz. Wenn ein Schüler es genau wissen will, muss er warten.

Antwort
von ponyfliege, 42

ja. war aber schon vor 30 jahren so.

allerdings - datenschutz. der lehrer darf es nicht sagen, wenn andere dabei sind. und er muss auch die mündlichen noten rausrücken.

Antwort
von Akecheta, 47

Wer es nicht schafft seine Noten bei den Arbeiten zu notieren und daraus einen Schnitt zu ziehen, braucht im Regelfall seine mündliche Note nicht zu erfragen.

Die kann nicht gut sein.


Kommentar von Aylincx ,

Und wenn man zwischen 2 Noten steht?

Kommentar von Akecheta ,

Dann hat man noch nie etwas von Rundungsregeln gehört. Geh doch heulen bei dem Lehrer, vielleicht wirkt es.

Denke aber, bist halt der übliche und kranke Nachttroll :-)

Kommentar von Aylincx ,

Hatte ein zeugniss von 1,7 :P

Kommentar von Aylincx ,

Außerdem bist du ja auchnoch wach :)

Antwort
von 0815Interessent, 15

Natürlich, man muss nur fragen. Aber das ist bei vielen Nörglern wohl zuviel verlangt, man beschwert sich lieber, dass die Lehrer einem nichts verraten wollen oder ähnliches.

Antwort
von stirbsatan, 80

erst nach der Schule,

dass es ein Informationsfreiheitsgesetz gibt.

Vorher wurde ich verarscht obwohl ich mich seit 10 Jahren mit Recht beschäftigte,

während der Schullaufbahn. Wurde verblendet vom System.

Kommentar von Aylincx ,

Womit wurdest du veräppelt? bzw wie?

Kommentar von PatrickLassan ,

obwohl ich mich seit 10 Jahren mit Recht beschäftigte

Erstaunlich, dass du dann immer noch nicht den Unterschied zwischen Zivilrecht und öffentlichem Recht kennst.

Kommentar von furbo ,

Vorher wurde ich verarscht obwohl ich mich seit 10 Jahren mit Recht beschäftigte,

Hmmm... bei der Rechtsliteratur Staub gewischt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten