Frage von ZuckerZicke30, 22

Wurzelspitzenentzündung. Wann Besserung?

Hallo Ich hab ein Anliegen. Gestern wurde versucht einen Wurzelbehandlter zahm wieder auf zu machen wegen schmerzen. Ich brauchte nicht mal mit der Zunge gegen kommen. Naja wurde ohnmächtig und bekam krampfanfall weil es es ohne Betäubung gemacht wurde...Da der Zahn eh tot ist aber habe alles gespürt. Somit konnte sie nur ein Stäbchen raus holen. Ich bin bald gestorben vor Schmerzen bis heute nachmittag. Sie sagte ich soll den untet vollnarkose ziehe lasseb.Bin jetzt aber Bereitschaftszahnarzt gewesen...weil meine linke Gesichtshalfte geschwollen ist. Er gab mit eine Betäubung und hat den Zahn richtig aufgemacht und noch ein Stäbchen ausgeholt und einen Schnitt gemacht über den Zahn. Sind dann jetzt endlich die schmerzen mal weg? Nehme Antibiotika und Schmerztabletten. Kann die wurzelspitzenentzündung auch ohne OP ausheilen. Der Arzt meinte...Er hat mit einem schlimmeren Röntgenaufnahme gerechnet.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo ZuckerZicke30,

Schau mal bitte hier:
Zähne Zahnarzt

Antwort
von Gimpelchen, 14

Ich hoffe,dass Du nach diesem Vorfall deiner Zahnärzin den Laufpass gibst!! Das geht ja gar nicht....ohne Betäubung!

Mir scheint,dass der 2.Arzt nun deinen Zahn vernünftig versorgt hat.So hört es sich an.Verhalte dich ruhig und nimm brav deine Medikamente.Das wird wieder! 

Kommentar von Gimpelchen ,

Guten Morgen....wie geht es dir? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten