Frage von Minny49,

Wurzelberechnung?

Ich hab total Probleme, bei der Wurzelrechnung die Definitionsmenge bei einem Bruch zu bestimmen. Beispiel:

       5
  √   ____
      3x+6

Ich versteh da gar nichts ... kann mir da jemand helfen

Antwort von Mikkey,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

In dem Beispiel darf

  • 3x+6 nicht null sein
  • der Ausdruck unter der Wurzel nicht negativ sein, also 3x+6 >= 0

Damit hast Du eine Bedingung für die Gültigkeit des Gesamtausdrucks: 3x+6 > 0

Daraus ergibt sich dann die Definitionsmenge, klar?

Antwort von iokii,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Unter der Wurzel darf nichts negatives stehen, zudem darf man nicht durch 0 Teilen.

Antwort von Lakrot,

Unter der Wurzel darf etwas negatives stehen... wurzel von -1 wäre dann i O.O.. Wiso darf nichts negatives stehen?

Kommentar von notizhelge,

Weil gewöhnlich die reellen Zahlen genommen werden. Besonders, wenn jemand (vermutlich) gerade Wurzel- und Bruchterme erst erlenernt, dann sind imaginäre bzw komplexe Zahlen nach in weiter Ferne.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten