Frage von walzer, 78

Wurzelbehandlung unter einer Metallbackenzahnkrone?

Ich bekomme eine Wurzelbehandlung unter meiner Metallbackenzahnkrone. Der Zahnarzt bohrt dafür ein Loch in die Krone. Meine Frage: Füllt er das Loch wieder mit Metall oder mit Amalgan auf? Könnte man für die Füllung evtl. auch Kunststoff nehmen?

Antwort
von DrSchillig, Business, 5

Eine Wurzelbehandlung ist an sich schon ein nicht unerheblicher Kompromiss. Dieser ergibt sich aus dem Umstand, dass eine Wurzelbehandlung in der Regel eine unvollständige Behandlung ist. Unvollständig deshalb, weil dadurch in der überwiegenden Zahl der Fälle nicht alle Bakterien aus dem Bereich der Zahnwurzel entfernt werden können. Die Wurzelbehandlung erreicht in aller Regel nur den Zentralkanal. Die Seitenkanälchen im Bereich der Wurzel werden durch die desinfizierenden Maßnahmen häufig nicht erreicht, sodass Bakterien nach dem Verschluss der Wurzel zurückbleiben.

Dieses Phänomen gilt unabhängig davon, ob der Zahn mit einer Metallkrone versehen ist oder nicht. Die Metallkrone hat häufig zur Folge, dass die Zugänglichkeit und Einsehbarkeit der Wurzelkanäle noch weiter eingeschränkt ist. Insofern sollte in Absprache mit dem Zahnarzt genau abgewogen werden, ob sich der Aufwand einer Wurzelkanalbehandlung lohnt und ob nicht eventuell schon Karies im Bereich des Kronenrandes zu diagnostizieren ist.

In diesem Falle kann es erforderlich sein, die Metallkrone zu entfernen, um die Zahnsubstanz noch einmal kritisch zu prüfen. Erst dann sollte entschieden werden, ob die Wurzelkanalbehandlung sinnvoll ist oder ob möglicherweise die Entfernung des Zahnes erforderlich sein wird.

Antwort
von Deichgoettin, 48

Ist das eine Goldgußkrone? Wenn ja, wird er das Loch mit einem plastischen Füllmaterial wie Kunststoff oder Komposit auffüllen. Es ist aber auch möglich, auf solch einer Goldkrone eine Goldinlay zu setzen. Frage Deinen ZA.

Kommentar von walzer ,

Es ist eine Metallkrone.

Kommentar von Deichgoettin ,

Dann wird´s wohl eine Kunststoff- oder Kompositfüllung werden


Antwort
von FragaAntworta, 41

Er wird wahrscheinlich vorher fragen, bei Kunsstoff musst Du noch eine Zuzahlung machen, die ist aber nicht besonders hoch, wenn er nicht fragt, dann frage Du ihn.

Kommentar von walzer ,

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Mir ginge es hauptsächlich darum, ob diese Art von Füllungen bei einer Metallkrone möglich sind.

Kommentar von FragaAntworta ,

Ja, sind sie, und auch, meiner Meinung nach, besser für den Körper. Wer will schon Quecksilber in seiner amalgierten Form im Mund haben.

Antwort
von Delveng, 46

Wahrscheinlich wird der Zahnarzt das Loch mit Kunststoff auffüllen.

Kommentar von walzer ,

OK - Vielen Dank!

Antwort
von walzer, 5

Möchte mich doch noch im Nachhinein für euere Antworten bedanken. Das Loch wurde mit Komposit aufgefüllt. Der Eigenkostenkostenanteil betrug 29,92€.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten