Frage von iwakalua, 53

Wurzelbehandlung-tuts weh?

Tut eine Wurzelbehandlung weh? Ich kann auf der einen Seite wegen einem Zahn der überempfindlich ist, nicht essen. Die Zahnärztin hat die Plombe gewechselt und hat gemeint sie muss eine Wurzelbehandlung durchführen wenn es nicht besser wird.
Der Zahn reagiert sehr empfindlich auf Kälte, Wärme und Druck.

Antwort vom Arzt online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Gesundheitsfrage. Kompetent, von geprüften Ärzten.

Experten fragen

Antwort
von siney1, 34

Normalerweise wird der Zahn betäubt, deshalb sollte es nicht weh tun. Manchmal wirkt das Anästhetikum nur nicht richtig, wenn die Entzündung sehr stark ist. Dann merkt man am Anfang noch etwas, aber sobald der Nerv offen ist, kann der Zahnarzt direkt betäuben und dann merkst du gar nix mehr.

Also, im großen und ganzen nicht die schönste Behandlung, aber alles halb so wild. Und die Schmerzen die du jetzt hast sind viel schlimmer!

Antwort
von Pusteblume900, 30

Hallo. Eine Wurzelbehandlung tut in der Regel nicht weh. Falls es am Anfang noch etwas zwickt wird nochmal nachbetäubt. Es kann ein unangenehmes Gefühl entstehen, wenn der Arzt in den Wurzelkanälen rumruckelt, aber nichts schlimmes.

Antwort
von oki11, 34

Es kommt auf die Methode an und den Arzt würde ich mal sagen.

Bei mir hat es absolut nicht weh getan - ich hatte die Behandlung mit Sensor.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community