Frage von xtra1908, 60

Wurzelbehandlung, selbst bezahlen da Überweisung zu Spezialist?

Hallo zusammen,

ich habe diesen Fall nun oft von Bekannten mit bekommen und nun trifft es mich auch. Mein Zahnarzt hat bei mir eine so weit fortgeschrittene Karies festgestellt, dass anscheinend eine Wurzelbehandlung nötig wäre. Nun gut, er wird schon wissen wie er das einzuschätzen hat. Jetzt ist es nur leider so, dass er seiner Meinung nach nicht über die geeigneten Spezialwerkzeuge verfügt, um so einen Komplizierten Eingriff zu machen, da die Wurzelkanäle anscheinend recht krum sind und ich solle doch zu einem Spezialisten. Überweisung wurde schon erstellt. Dieser Spezialist verlangt allerdings um die 700 Euro für diese Behandlung, die die Krankenkasse nicht deckt. Nun meine Frage, hat hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht oder kann hierzu etwas sagen? Normalerweise erfülle ich nämlich die Kriterien, dass Wurzelbehandlungen gedeckt werden --> Zahn befindet sich noch in einer vollständigen Zahnreihe etc.

Vielen Dank schon mal für die Antworten.

Antwort
von Apolon, 34

@xtra1908,

warum muss es denn gerade dieser Spezialist sein ?

die Möglichkeit besteht auch, dass man solch eine Behandlung in einer UNI-Zahn-Klinik durchführen lässt, oder sich selbst einen Zahn-Chirurgen sucht.

Findet man auch im Internet.

Alternativ bei der Krankenkasse nachfragen und eine Adress-Liste der entsprechenden Ärzte geben lassen.

Gruß N.U.

Kommentar von xtra1908 ,

Der Zahnarzt meinte nur, dass das einer der besten für die genannte Situation ist und die Chancen den Zahn zu erhalten hier am besten sind...

Ist halt immer so ne Sache wenns um die Gesundheit und dann auch noch um so etwas wie Zähne geht. Ohne Fachwissen ist es auch immer schwer zu wiedersprechen.

Kommentar von Apolon ,

Nun, die Entscheidung liegt bei dir.

Evt. sollte man sich mal im Internet informieren, wie die Bewertungen für diesen Spezialisten ausfallen.

Denn nicht immer ist es sinnvoll eine Empfehlung eines Arztes zu befolgen.

Antwort
von InsuranceDaniel, 21

Ich schlage ebenfalls das Einholen von Informationen bezüglich der mit der Krankenkasse kooperierenden Zahnärzten vor.

Unter Umständen findest du damit einen, der diese Behandlung vornehmen kann und auch Erfahrung mitbringt.

Aus gesundheitlichen Aspekten kann ich dir nur aus dem eigenen Familienkreis eine Erfahrung mit auf den Weg geben. Wurzelbehandlungen können aus der manchmal bestehenden Nähe zu den Nerven Risiken bergen (Ob das bei Dir vorliegt, sei dahingestellt.). Komplikationen wie die von Dir beschriebenen sollten wirklich mit Ärzten vor einer etwaigen Behandlung ausreichend kommuniziert werden. 

Deswegen halte ich es auch für fraglich, gleich genau jenen einen Spezialisten aufzusuchen. Informiere dich wirklich darüber, welche Klinik, welcher Arzt / Spezialist  mit deinen gesundheitlichen Gegebenheiten bestens vertraut ist. Ich gehe nicht soweit zu sagen: "nimm einen Spezialisten" und zahle etwas drauf, möchte aber auch den Denkanstoß liefern: nichts ist wichtiger als die eigene Gesundheit. Unikliniken machen in der Regel alles, was aber manchmal auch dazu führt, dass sie bestimmte Behandlungen nicht spezialisiert durchführen. 

Bevor jetzt aber etwaige Negativ-Kommentare auf mich niederhageln: 

Unikliniken können sehr gut sein, Spezialisten für genau eine bestimmte Behandlung / Komplikation können sich aber auch lohnen.

Antwort
von eulig, 12

die Standardwurzelbehandlung, die die Krankenkasse übernimmt hat nur eine sehr geringe Erfolgsquote. erfolgversprechendere Verfahren werden von den Kassen nicht übernommen und müssen vom Versicherten selbst gezahlt werden. die Kosten schwanken dabei von Region zu Region und von Zahnarzt zu Zahnarzt zwischen 300 und 800 Euro. nach oben kann es aber auch teurer werden.

du solltest dir einen Kostenvoranschlag geben lassen. einen Versuch bei Kasse anzufragen, ob es eine Erstattung gibt, kostet ja nichts.

weil man das Geld nicht mal eben aus dem Ärmel schütteln kann, solltest du mit dem Arzt im Vorfeld eine Ratenzahlung vereinbaren.

eine Zweitmeinung schadet auch nicht.

Antwort
von CreativeBlog, 40

Guten Morgen,

ich kann dir versichern, das er dich über den Tisch ziehen möchte. Damals hatte ich auch so einen Fall. Dieser Zahnarzt erzählte mir, er braucht bestimmte Mittel hier und da... 800 Euro. 

Ich ging zum nächsten Zahnarzt. (3 Jahre her) hat er Kostenlos gemacht (krankenkasse) und alles war fertig. Und hab bis heute keine beschwerden mehr.

Lass dich nicht verarschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community