Frage von DS03012000, 178

Wurzelbehandlung schlimm?

Ich habe so Angst vor der Wurzelbehandlung !! Ich kann nicht mehr !! Ich habe am Freitag einen Termin für die Behandlung. Ich weiss echt nicht mehr weiter. Ich habe schon sonst immer Angst vorm Zahnarzt aber eine Wurzelbehandlung ?? Ich pack das nicht. Wenn man sich im Internet durchliest was gemacht wird und so wird mir schlecht. was kann ich tun was gibt es für wahriationen was kann ich machen ???????????

Antwort
von michi57319, 114

Ich kann dich dahingehend beruhigen, daß es zwar anstrengend ist, aber schmerzfrei. Auch wenn die Betäubung nachlässt, hat es bei mir nie geziept.

Anstrengend ist es deshalb, weil man so lange den Mund aufhalten muß.

Es ist immerhin eine Möglichkeit, den Zahn zu erhalten, daher habe ich es ausgehalten. Und eben nur sprichwörtlich die Zähne zusammengebissen ^^

Kommentar von DS03012000 ,

warum wird das im Internet dann immer als am schlimmsten und so bezeichnet.. 

Kommentar von michi57319 ,

Es ist wirklich anstrengend, bis hin zum Muskelkrampf, wenn du eine halbe Stunde am Stück die Futterluke aufreißen und aufhalten mußt.

Kommentar von Frooopy ,

Das sind Einzellfälle, bei denen es vielleicht Komplikationen gab und die Leute meinen dann Ihre schlechte Erfahrung teilen zu müssen.

Das passiert aber meines Wissens sehr selten, da es sich um einen Routineeingriff handelt. Will nicht wissen wieviel Wurzelbehandlungen täglich in DE durchgeführt werden. Zehntausende?

Kommentar von michi57319 ,

Eben. Wenn die Betäubung sitzt, bleibt nur noch das Muskelproblem übrig. Das ist nicht angenehm, aber Peanuts gegen den spürbaren Nervenschmerz ohne Betäubung.

Antwort
von ventitus, 99

Nein, es ist auf jeden Fall weniger Schmerzhaft als eine Zahn zu ziehen,
wie schon von @michi57319 erwähnt wurde, ist das unangenehmste das lange Mund aufhalten. Das ziehen der Wurzel ist nicht mit Schmerzen verbunden. Ich habe bereits 4 mal eine Wurzel gezogen bekommen, das erste mal hatte ich auch eine wenig Schiss, jetzt gehe ich da eher entspannt hin. 

Antwort
von Deichgoettin, 110

Die erste Sitzung für die Wurzelfüllung kann etwas unangenehm sein. Allerdings bekommst Du eine Betäubungsspritze. Sollte der Zahn vorher starke Schmerzen verursacht haben, dann kann es sein, daß das Entfernen des Nervs schmerzvoll ist. Aber das ist nur ein kurzer Augenblick.
Die nachfolgenden Behandlungen - Wurzelfüllungen werden nicht in einer Sitzung fertiggestellt - sollten nicht mehr unangenehm sein und bedürfen auch keiner Betäubung mehr.
Also - kein Grund zur Panik.

Deine Schreibweise von Variationen gefällt mir besonders gut. :-)))

Kommentar von Frooopy ,

Wenn der Zahn betäubt ist, spürt man doch nichts. Woher denn  auch?

Kommentar von Deichgoettin ,

Stimmt nicht ganz Frooopy, denn wenn der Nerv stark entzündet ist, kann es sein, daß die Betäubungsspritze nicht richtig wirkt.

Kommentar von Frooopy ,

Dann ist es aber eine schlechte Betäubung.

Kommentar von Samila ,

bei einer entzündung schlägt eine betäubung nicht immer richtig an. 

Kommentar von Deichgoettin ,

Ich glaube Samila, da können wir zwei uns die Finger wundtippen, Frooopy will uns nicht glauben :-)))

Antwort
von Frooopy, 103

Du bekommst eine örtliche Betäubung und wirst nichts spüren. Die Sache dauert vielleicht 20 Minuten, je nachdem welche Zahn betroffen ist.

Ein Tip: Danach mit einem Eisakku in einem Handtuch kühlen. Und zwar über mehrere Tage, dann schwillt deine Backe nicht so an.

Gegen die Schmerzen nimmst du eine Schmerztablette.

Mach Dir nicht so viel Sorgen, ich kenne die Stories im Internet darüber. Hatte letztes Jahr selbst eine Wurzelresektion.

Kommentar von Samila ,

ein wurzelbehandlung, keine wsr. da muss nicht gekühlt werden

Kommentar von Frooopy ,

Na wenns schwillt dann schon.

Kommentar von Samila ,

da schwillt aber nix, weil da ja nix geschnibbelt wird. 

Kommentar von Frooopy ,

D.h. der untere Bereich der Wurzel, dort wo die Wurzelkanäle so klein sind, dass nichts gezogen werden kann, bleibt drin?

Kommentar von Samila ,

bei einer wurzelbehandlung wird das innere gewebe eines zahnes entfernt, der kanal gereinigt und gefüllt. 

du sprichst von einer resektion der wurzelspitze bei dem das zahnfleisch geöffnet wird, der knochen weggefräßt und die wurzelspitzen entfernt werden. 

die hast du gehabt, und davor hattest du ebenfalls eine mehrsitzige wurzelbehandlung.

Kommentar von Frooopy ,

Ok, dann ist das wohl was anderes. Ich war damals beim Kieferorthopäden und der hat alles in einem Rutsch gemacht. Hatte ne Zyste am Zahn.

War trotzdem alles sehr problemlos.

Antwort
von Samila, 102

bekommst eine betäubung und dann musst du nur den mund aufhalten. da passiert nix

Antwort
von patriick123, 42

Und wie war deine Wurzelbehandlung? Doch nicht so schmerzhaft oder ? :)

Antwort
von DS03012000, 76

Ok vielen Dank. Leute . Ihr habt mich ALLE von diesen schlimmen Beiträgen im Internet abgelenkt und die Angst vor Freitag genommen. Mal sehen wie es letz endlich wird. Hoffe mein Zahnarzt ist dafür gut genug :))

@venititus

@Frooopy

@Deichgoettin

@michi57319

@Samila

Kommentar von patriick123 ,

Und wie war deine Wurzelbehandlung?

Doch nicht so schlimm oder? :)

Antwort
von Madmullet, 77

Kann hier auch nur zustimmen dass es nicht weh tut.
Tue dir den Gefallen und lass das Googlen sein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community