Frage von hallowelt4237, 24

Wurzelbehandlung am Montag gehabt / Schmerzen / kälte /warum?

hey leute,

ich habe am montag meine 1 Wurzelbehandlung gehabt. ich hatte ein loch und am montag musste er bohren. mein za sagte mir das der loch tief drinnen ist und es wurzelbehandelt werden muss. er bohrte am montag und gab mir eine weiße füllung. weiß nicht mehr ob das jt ein medikament war oder irgendein mittel damit der nerv stirbt. nun, seit gestern tut dieser zahn weh -> wenn ich etwas kaltes trinke oder leicht drauf drücke. ist das normal? er sagte 7-10 tage muss dieses mittel drin bleiben und nächste Woche mittwoch machen wir die Wurzelbehandlung weiter. soll ich jt bis freitag abwarten, ob der schmerz weg geht ? was meint ihr??? möchte nicht mit meine 20 jahren, wie ein Angsthase daherkommen. Muss ich jt kalt oder warm mein mund ausspülen( mit oder ohne mundspülung.)? und kann mir jmd eine gute Zahnpasta für empfindliche zähne empfehlen? viele meinen das elmex für Kinder/erwachsene sehr gut sei.

ich bedanke mich herzlich für eure antworten.

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Kingfrosch, 13

hatte ich auch. vergiss es nciht der zahnärztin zu sagen beim nächsten check. Wenns garnicht geht zum arzt, aber so hört es sich nicht an. Ist einfach eine stelle die empfindlich ist, und normalerweise zahnfleisch drüber ist. Kann so weggehen oder sie macht da eine legierung drauf (weiß nicht wie das heißt). 

Kommentar von hallowelt4237 ,

DANKE. hattest du auch schmerzen?? bei trinken?

Kommentar von Kingfrosch ,

jupp

Antwort
von Allianzhilft, Business, 5

Hallo Hallowelt4237,

tut mir leid mit der Wurzelbehandlung, hoffen wir, dass es die Letzte in Deinem jungen Leben sein wird.

Solange die Wurzelbehandlung nicht abgeschlossen ist, kann es durchaus zu den von Dir geschilderten Beschwerden kommen - das ist erst mal nichts Unnormales. Ich würde Dir trotzdem empfehlen, vor dem Wochenende, gerne auch schon heute, nochmal zu Deinem Zahnarzt / Deiner Zahnärztin zu gehen, sodass man einen Blick auf den Zahn werfen kann. Eventuell wird erneut ein Medikament in den Zahn eingebracht oder ein anderes Medikament für Deinen Zahn ausgewählt.

Dein Problem hat im Übrigen nichts mit Angsthase oder Wehleidigkeit zu tun - so etwas ist einfach schmerzhaft und unangenehm und jeder Zahnarzt weiß das.

Empfehlenswerte Zahnpasten sind alle mit ausreichend Fluorid. Es gibt von allen namenhaften Herstellern Sensitive-Zahnpasten, vielleicht ist Dir hiermit schon geholfen. Wichtig ist, wie regelmäßig und gründlich die Zahnpasta benutzt wird und dass sie Fluorid in der angemessenen Menge enthält. Wenn man das beherzigt, dann darf sie auch gerne aus dem Discounter sein.

Ich wünsche Dir gute Besserung und bei weiteren Fragen, melde Dich einfach.

Viele Grüße,

Yasmin

https://gesundheitswelt.allianz.de/rund-um-zahn

https://forum.allianz.de/

Antwort
von Deichgoettin, 13

ob der schmerz weg geht ?

...sollte er.
Das der Zahn noch auf Kälte reagiert liegt ganz alleine daran, daß das Medikament, welches den Nerv "abtöten" soll noch nicht gewirkt hat.
So lange der Zahn auf Kälte reagiert "lebt" er.
Also warte ab, das kann noch etwas dauern.

Allerdings sollte der Zahn nicht druck- oder aufbißempfindlich sein. Wenn dieser Schmerz zunehmen sollte, dann gehe zu Deinem Zahnarzt. Auch bei einem Dauerschmerz, so daß Du ein Schmerzmittel einnehmen müßtest, solltest Du umgehend zum ZA gehen.

Wenn Du wirklich empfindliche Zähne hast, lasse Dir von Deinem Zahnarzt die richtige Zahncreme empfehlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten