Wurzel behandlung?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

ich hatte erst vor kurzem eine Wurzelbehandlung und ohne Dir Angst zu machen: Es wird wehtun.
Nicht währenddessen, sondern danach.
Bei mir war die Entzündung durch einen Arztfehler sehr ausgeprägt, was das Ganze für mich verschlimmerte.
Eine Ibu 400 hat für ca. 3 Stunden gehalten und die Schmerzen etwas gelindert.
Vor der Behandlung musst Du keine Angst haben, es fließt nicht Mal Blut.
Der Zahnarzt wird den Nerv abtöten, was bedeutet, dass Dein Zahn "tot" ist.
Er wird dir mit einem speziellen Medikament, das die Entzündung hemmen soll, das Loch etwas füllen.
Du musst alle 4-6 Wochen hin und die Medikation erneuern lassen, bis die Behandlung komplett abgeschlossen ist.

Wie gesagt, einige Stunden nach der Behandlung wird es wahrscheinlich beginnen, weh zu tun.
Vielleicht bist Du ein Glückspilz und hast weniger Schmerzen als andere, was ich Dir von Herzen wünsche.
Zahnschmerzen sind in meinen Augen eines der schlimmsten Sachen, die es gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann trotz ordentlicher Betäubung unangenehm sein, man merkt ja, wie das ausgekratzt wird und manchmal ziept es noch. Die Schmerzen danach halten sich in Grenzen, das wird schnell besser, der Grund warum es weh getan hat ist dann ja weg und der Zahn "taub". Schmerzmittel gibt dir der Arzt sicher was mit, wenn Du fragts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Wurzelbehandlung gehört nicht zu den vergnügungssteuerpflichtigen Ereignissen, aber man kann sie mit etwas Glück überleben.

Ganz im Ernst, es werden die schadhaften Stellen am Zahn abgetragen und dann der Nerv aus der Zahnwurzel entfernt. Du bekommst natürlich eine Spritze, damit die Aktion nicht wehtut. Für mich waren immer die Spritzen das schlimme, aber es ist halt einfach notwendig, wenn dir der Zahn nicht komplett verrotten soll. Du musst das Ganze schon ein wenig vom Ende her denken.

Wenn dein Zahnarzt sauber arbeitet, werden auch die Nachwehen erträglich bleiben. Ein bis zwei Tage Schmerzen, die man mit Kühlakkus und Ibuprofen (am besten Granulat, das man auflösen und trinken kann) ganz gut in den Griff bekommt.

Am Tag der Wurzelbehandlung nicht unbedingt Leistungssport betreiben, sondern sich vielleicht einen guten Film im Fernseher oder auf DVD oder bei Netflix gönnen. Zwei Tage später sollte alles vergessen sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kommt drauf an wie schmerzempfindlich du bist , für manche ist es nur etwas unangenehm und für andere sind es höllische schmerzen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sepp333
19.10.2016, 22:27

Ich sags so wenn der Bohrer kommt könnt ich schon schreien

0
Kommentar von Bellabella9911
19.10.2016, 22:41

Ja ich kann das auch überhaupt nicht ausstehen, wenn ich schon dran denken wird mir ganz anders ^^

1

Hallo- lass dem Schmerz zu und were sich nicht da gegen - dan wird nicht so schlimm! Ich machte das ohne beteubung weil die spritze tut mehr weh! Alles gute oder hast du schon geschafft??!🌹🍀⏳💉💊👄👅👍grussi....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sepp333
05.11.2016, 00:02

Leider noch nicht ich hab am Dienstag den Termin mir ist jetzt schon schlecht. Danke das du mir Mut machst . Lg Sepp

1

Mach Dir keine Sorgen, kann man heute alles betäuben und es tut so gut wie nicht weh...Das Schlimmste sind die Spritzen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich... Leider. Wurzelresektion oder Implantat sind schlimmer. Wenn der Wurzelkanälen ausgekratzt wird kann es trotz Betäubung etwas ziehen. Für danach Ibu bereithalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sepp333
19.10.2016, 22:28

uh ok

0

Ich habe leider nur schlimme Erfahrungen damit gemacht. Aber jeder ist anders, und jeder empfindet Schmerzen anders. Ich bin sehr schmerzempfindlich. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung