Frage von MischEZSZ, 155

Wurmkur für Katzen wie oft verabreichen?

Hallo, ich war heute mit meiner Katze beim Tierarzt weil sie Milben hat. Sie hat eine Wurmkur bekommen, es soll eine Neuartige sein die im Nacken über die Haut aufgenommen wird. Eine habe ich noch dazu bekommen die ich in 4 Wochen anwenden soll. Bei der Praxis handelt es sich um eine Außenstelle die nur für 8h die Woche besetzt ist und viel gutes habe ich auch nicht zu hören bekommen zwecks der Preise und die Notwendigkeit der Behandlungen. (Warum bin ich denn hin? Auto in der Werkstatt, einzige Möglichkeit in der Umgebung gewesen, wohne erst seit 2 Monaten dort)

Da ich nun von der Rechnung von fast 40 € für max.5 und zwei Wurmkuren nicht gerade begeistert bin und ich kaum was über das Mittel finden kann (Broadline Spot on Lösung für Katzen 2,5-7,5Kg) bin ich nun etwas verunsichert.

Hat jemand schon Erfahrungen mit dem Mittel? Gibt es dazu vllt eine gute etwas preiswertere Alternative? Wie oft sollte meine Katze eine Wurmkur bekommen?

Vielen Dank schon mal vorab. Angaben falls nötig oder gewünscht zur Mietz kommen jetzt:

Russisch Blau Mix weiblich zw. 5-6 Jahre alt knapp 3 Kg Seit 5 Jahren reine Hauskatze Seit 3 Monaten (Durch Umzug und neue Möglichkeiten) Tags über auf Balkon und kleinen eingezäunten Innenhof, nun bringt sie auch die ersten Vögel mit.... Futter: Trockenfutter (1x tgl.) Nassfutter (1x tgl.) Geflügel (gekocht 2x mntl.) Rind/Huhn (roh 2x mntl.)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von NaniW, Community-Experte für Katze & Katzen, 88

Hallo MischEZSZ,

hat deine Katze denn überhaupt Würmer ? Wurde das Nachgewiesen ?

Broadline soll neu sein ? Ein Witz ! Ist bereits seit Frühjahr 2014 auf dem Markt und frei verkäuflich o.O

Ich persönlich finde ein Spot on zur Wurmkur völlig blöd. Und laut Beipackzettel, soll es auch nur dann angewandt werden, wenn gegen alle drei gleichzeitig (Zecke, Flöhe, Würmer) vorgegangen werden muss. Und wann bitte, hat eine gepflegte Hauskatze Gleichzeitig Zecken, Flöhe und Würmer ?? Zudem soll man es nicht bei kranken (z.B. Allgemeinerkrankungen, Fieber) oder rekonvaleszenten Tieren anwenden. Also z.B. Nierenkranke Katzen, würde ich es nicht geben....mal als Beispiel.

Und deine Katze hat Milben...Ohrmilben. Hat sie denn auch Zecken, Flöhe UND Würmer ??

Allgemeininfo zum Thema Wurmkuren:

Eine regelmäßige und Vorsorgliche Gabe von Wurmkuren ist völlig unsinnig.

Fakt ist: Wurmkuren haben KEINE prophylaktische Wirkung !

Diese Tatsachen lernen Tierärzte bereits im Studium.

Sie sollten wirklich NUR dann angewandt werden, wenn auch ein Befall vorliegt !

Und nur, nach Absprache mit dem TA !

Denn es handelt sich zum einem um ein Medikament, welches man eben nicht leichtfertig geben sollte. Und zum anderen um eine chemische Substanz. Es ist egal ob es Tabletten, Pasten und Spot-On-Präparate sind. Wurmkuren (Anthelminthika) bestehen aus neurotoxischen Giften, die die Würmer lähmen und die Katze sie dann ausscheidet. Selbstverständlich werden diese Gifte aber auch von der Katze aufgenommen. Ich muss aber doch eine Katze nicht unnötig mit Giftstoffen belasten, wenn es dafür keinen Grund gibt.

Hinzu kommt, das nicht jede Wurmkur auch für jede Katze geeignet ist, ebenso deckt auch nicht jede Wurmkur, jede Wurmart ab.
Bei Verdacht auf Würmern läßt man vom TA - über drei aufeinander folgende Kotproben - den Parasiten bestimmen, um dann Zielgerichtet und Zeitnah dagegen vor zu gehen. Da Infektionen bei Nichtbehandlung einen schweren bis hin zu tödlichen Verlauf nehmen können, gilt es bei verdächtigen Anzeichen in jedem Fall den Tierarzt auf zu suchen.
In einer Studie aus dem Jahr 2005 (Sager H, Moret CS, Grimm F, Deplazes P, Doherr MG, Gottstein B.) wurde festgestellt, dass Tierbesitzer und Tierärzte nicht von einer dauerhaften Wurmfreiheit ausgehen können, auch wenn ihr Tier viermal im Jahr "entwurmt" wird. Hierauf verweisen die Veterinärmediziner der Universitäten Bern und Zürich im Fachjournal "Parasitology Research".

Welche Wurmarten gibt es und welche können von Katzen auf Menschen übertragen werden ?
Fadenwürmer: Spulwürmer, Hakenwürmer, Magenwürmer (Ollulanose), Lungenwürmer (Aelurostrongylose), Haarwürmer, Trichinellose, Herzwürmer (Dirofilariose), Nierenwürmer
Bandwürmer: Katzenbandwurm (Hydatigera oder Taenia taeniaeformis), Gurkenkernbandwurm (Dipylidium caninum), Fuchsbandwurm (Echinococcus multilocularis)

Gefährlich können werden:
Spulwürmer = sind die am häufigsten übertragenen Würmer, die von Katzen auf Menschen übertragen werden können. Er verursacht Magen-Darm-Beschwerden und allergische Reaktionen wie Nesselsucht, ist aber keine größere Gefahr für den Mensch.
Gurkenkernbandwurm = ja der heißt echt so blöd. Dieser Wurm nutzt den Mensch als Zwischenwirt, verursacht aber dennoch Juckreiz, Durchfall, Bauchschmerzen und Verstopfungen.
Fuchsbandwurm = Der weit bekannte Fuchsbandwurm ist gefährlich. Er löst alveolären Echinokokkose, eine für den Menschen lebensbedrohlichen Erkrankung aus. Die Symptome sind von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Man fühlt sich schlapp, müde, verliert Gewischt, Fieber, Blutarmut bis hin zur Gelbsucht.

Alles Gute

LG

Kommentar von MischEZSZ ,

Hey, nein ich bin heute hingegangen und er hat sie auch nicht weiter aus der Tasche oder genommen, sie sollte nur mit dem Kopf aus der Tasche. Ich habe ihm gesagt das der Bereich zwischen Augen und Ohren von Zeit zu Zeit fleckiger wurde und das Fell an dichte verloren hat. Er sagte das sind Milben und hat das Zeug einfach rauf gemacht. Sie solle Wurmkuren selbst wenn sie nur drin ist. Ich finds ja auch schwachsinnig aber man sollte ja eigentlich davon ausgehen können wenn man so viel Geld bezahlt das man auch wirklich Fachgerecht Beraten wird. Das ist eine Frechheit an wen soll man sich denn wenden wenn einige TÄ nicht ihrer Verantwortung nachkommen..... und in 4 Wochen soll ich ihr noch eine geben. Also hätte er mir ja aber auch einfach nur was gegen Milben geben können? Danke für die Antwort, das klingt schon um einiges plausibler das hatte mich nämlich auch stutzig gemacht. 

Kommentar von NaniW ,

Hallo MischEZSZ,

WAS ? Er hat die Katze nicht mal aus der Tragetasche geholt und Richtig Untersucht ?? o.O Alles klar....ja, leider gibt es auch unter TÄ schwarze Schafe. Die haben dann die Euro Zeichen in den Augen, du verstehst. Und dein Fall ist für mich ein ganz klares Beispiel für so was. :-( Echt traurig, der hat seinen Beruf verfehlt.

Milben werden unter dem Mikroskop im Ohrsekret nachgewiesen. Und die MUSS der TA im Ohr behandeln.

Sieht das aus wie Kaffeesatz ? Dann sind das definitiv Milben.

Ich Rate dir dringend, hol dir eine zweite Meinung ein. Am besten bei deinem TA des Vertrauens.

Allgemeininfo zum Thema Milben:

Ohrmilben (Otodectes cyanotis) sind kleine Parasiten. Sie werden durch Kontakt mit anderen Tieren, und in seltenen Fällen auch auf den Menschen, übertragen. Beim Menschen können Milben z.B. Hautreaktionen verursachen.
Es gibt vier verschiedene Arten von Milben:
(1) Haarbalgmilbe: Weltweit
(2) Grabmilbe: Weltweit
(3) Ohrmilbe: Weltweit
(4) Herbstgrasmilbe: Weltweit

Die Ohrmilbe bei Katzen ist noch die harmloseste, man nennt es auch Ohrreude. Die Milben leben vorwiegend im Gehörgang, können aber auch außerhalb überleben. Die Ohrmilben ernähren sich von abgestorbenen Hautzellen und Körperflüssigkeiten und sie fühlen sich eben besonders im äußeren Gehörgang sehr wohl. Je nach Befall also auch in der Ohrmuschel oder an anderen Stellen am Kopf. Ausgewachsene Milben leben etwa zwei Monate. Sie bilden Eier, aus denen sich neue Milben entwickeln. Sie verursachen starke Entzündungssymptome, die sich durch ein Sekret zeigen, das so ähnlich wie Kaffeesatz aussieht. Milben können sich in seltenen Fällen auf andere Körperteile ausbreiten und stark juckenden Hautausschlag bewirken. Ohrmilben sind hochgradig ansteckend, besonders unter jungen Katzen. Dieser Parasiten Befall muss unbedingt vom TA behandelt werden, Milben gehen nicht von alleine.

Diagnose:
Ohrmilben werden, durch die mikroskopische Untersuchung von Ohrsekret nachgewiesen.

Behandlung:
Die Behandlung ist davon Abhängig, wie stark die Symptome bzw. der Befall ist.
Der TA führt eine gründliche Ohrreinigung durch und verabreicht ein Medikament. Oft reichen Ohrtropfen, die auch den Juckreiz lindern. Auch im Haushalt lebende andere Tiere, sollten bei einem Befall mit behandelt werden.
Wirkstoffe, die zur Umgebungsdesinfektion bei Flohbefall eingesetzt werden, wirken auch gegen Ohrmilben. Ohrmilben können in der Umgebung bis zu etwa zwei Monate überleben.

Ein TA Besuch ist also unausweichlich.

Alles Gute

LG

Kommentar von NaniW ,

Vielen lieben DANK für den Stern :-)

Alles Gute

LG

Antwort
von Calim8, 83

Ich kenne das Mittel nicht. Habe seit fast 30 Jahren Katzen und noch nie eine entwurmt. Sie fressen draußen keine Vögel oder Mäuse oder so etwas. Ein wilder Kater der seit 6 Jahren bei uns in den Gärten ist, bekommt alle 3 Monate eine Wurmtablette. Wir haben ihn damals einfangen, kastrieren und tättowieren lassen. Wie gesagt, er bekommt alle 3 Monate eine Tablette, weil wir ja nicht kontrollieren lassen können, ob er Würmer hat oder nicht. Ansonsten weiß ich nicht, ob man unbedingt "vorsorglich" entwurmen sollte. Es gibt wohl ein Mittel gegen Würmer, das ins Fell gegeben wird. Aber ich weiß nicht wie es heißt. Sonst rufe doch mal bei einem vernünftigen Tierarzt an und erkundige dich.

Kommentar von MischEZSZ ,

Das Mittel das ins Fell gegeben wird habe ich bekommen, ich habe ihr auch in den ganzen Jahren vllt zwei drei Kuren geben. Musste öfter umziehen die letzten Jahre und demnach leider auch die Tierärzte wechseln und jeder sagt was anderes,.... nachher weiß man gar nicht mehr ob richtig ist, ob´s nur ums Geld geht.....

Expertenantwort
von maxi6, Community-Experte für Katze & Katzen, 64

Dieses Mittel ist gegen Zecken, Flöhe und Würmer, aber von Milben steht da nichts drauf.

Meine Katzen bekommen das zwar auch, allerdings nur, wenn Flöhe und Würmer zusammen vorhanden sind. Sonst bekommen sie fipryst (hoffe ist richtig geschrieben) gegen Flöhe.

Gegen Würmer gibt es Tabletten, allerdings nur dann, wenn meine Katzen wirklich welche haben.

Von meinem Tierarzt habe ich gegen Milben Tropfen bekommen und die halfen ziemlich schnell, genauso wie ein shampooähnliches Zeug gegen Pilzbefall.

Warte lieber nächstes Mal, bis Du wieder ein Auto hast und dann geh zu Deinem normalen Tierarzt. Mein Tierarzt sieht sich bei einem Besuch nicht nur den Kopf der Katze an, sondern untersucht das ganze Tier, notfalls auch unter Narkose.

 

Antwort
von Anna1107, 82

Diesen spot on zum entwurmen gibt es ja...
Bin aber davon nicht sehr begeistert weil ich nicht genau weiss was ankommt
(regen, weglecken, an gegenständen rum streifen... etc)
Ich habe daher immer tabletten geholt. Die werden geschluckt und gut :-)
Ich entwurme unsere 3 tiger alle 3 monate prophylaktisch. Da das aber nur ein momentaner schutz ist und keine ewige wirkung hat ( heute entwurmt in 3 tagen ne maus gefressen und dennoch würmer ) entwurme ich natürlich auch falls tatsächlicher befall ist. Habe für den notfall immer was zu hause :-)

Kommentar von MischEZSZ ,

Welche Kur nutzt du denn genau wenn ich fragen darf? Ich habe bis jetzt sowas immer nur von den Tierärzten bekommen....

Kommentar von Anna1107 ,

also ich habe eine von milbemax. kommt aber natürlich darauf an was der gängige tierarzt nutzt. aber lass bitte die präparate aus m fressnapf kölle zoo und dehner und wie sie alle heissen... damit hab ich nur schlechte erfahrungen. wenn ich wurm und flohkur kaufe geh ich immer zum tierarzt oder tierklinik. damit fährst du am besten. die errechnen die dosis anhand vom gewicht der katze. so läufts einfach vernünftig :-)

Antwort
von dandy100, 75

Du lieber Himmel, ein Spot ist doch keine Wurmkur, das ist ein Mittel gegen Flöhe und Zecken!!!

http://www.vetpharm.uzh.ch/reloader.htm?tak/06000000/00065191.01?inhalt_c.htm

Nix im Internet zu finden, wie???

Wurmkuren macht man einmal im Jahr und die kosten circa 10 Euro

Kommentar von MischEZSZ ,

Der Tierarzt sagte mir es sei eine Wurmkur, weil ich ihn extra fragte ob er mir eine mitgeben kann da sie nun auch rausgeht..... aber er kann mir ja nicht sagen das ist eine Wurmkur und ist es nicht....

Kommentar von dandy100 ,

sorry, sorry, sorry....ich habe gerade noch mal nachgelesen, dass dieses Mittel auch gegen Würmer helfen soll - ich wußte nicht, dass es sowas gibt, dabei habe ich auch Hund und Katze, entwurme aber immer ganz konventionell mit Tabletten.

Der Preis für solch einen Kombi Spot ist natürlich gerechtfertigt - Bitte entschuldige meine "harten" Worte


Kommentar von MischEZSZ ,

Schon gut, ja nee ist ja richtig sie hat ja auch einen Milben Befall wollte halt nur ne Kur zusätzlich haben da sie lange keine bekommen hat und jetzt auch raus geht. Ok wenn´s sone Kombi ist denn verstehe ich das auch.... 

Kommentar von melinaschneid ,

Es gibt auch Spot on Wurmkuren. Profender beispielsweise....

Kommentar von dandy100 ,

habe mich schon entschuldigt...

ich wußte nicht, dass es sowas gibt, entwurme immer ganz konventionell mit Tabletten - da war ich einfach zu voreilig

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community