Frage von Crystalrose, 20

Wurden zu viele Programm-Dateien gelöscht?

Hallo, ich verwende das Programm "Malwarebytes Anti-Malware" und mit diesem kann man ja "Malware" suchen; mir wurde mal gesagt, dass ich alles löschen kann was in die "Quarantäne" geschickt wird und das scheint wohl doch nicht zu stimmen....!

Als ich heute das Programm verwendete, wurden viele, auch nicht-Malware Dateien in die "Quarantäne" geschickt und als ich die gelöscht habe, hatte der Computer einen "Neustart" machen müssen, damit wirklich auch alle Dateien gelöscht werden können.

Als der PC wieder hochgefahren ist, wurden sehr viele Meldungen von "Search Protect" angezeigt und der PC hatte auch irgendwie Probleme gehabt, überhaupt normal hochzufahren.

Habe es mit einer "Systemwiederherstellung" versucht; die Meldungen hörten danach fast garnicht mehr auf und habe dann eben die "Systemwiederherstellung" gleich wieder Rückgängig gemacht !

PS: Die Meldungen sind glaube ich (aber nur) alle wieder verschwunden...

PPS: Die meisten Meldungen hatten irgendwas mit Bildern zu tun !

Alle Daten oder die meisten von "Search Protect" habe ich ja gelöscht nach dem sie ja in der "Quarantäne" gelandet sind. Ich weiß nicht einmal wozu dieses "Search Protect" gut sein soll und was das überhaupt für ein Programm ist !?

Antwort
von iqtechno, 20

Search Protect ist ein Toolbar Installer für den Browser der sicher kriminelle Absichten verfolgt.

Malwarebytes Anti-Malware zu nutzen war schon mal eine gute Idee. Die Einträge die dieses Programm findet kann man wirklich löschen.

Es könnte sich noch ein Eintrag in den Installierten Programmen befinden namens "Search Protect by Conduit" oder "Search Conduit", den deinstallieren wenn noch da.

Da sich deine Malware ja noch zu wehren versucht das Programm AdwCleaner nochmal drüber laufen lassen (auch wenn keine Meldungen mehr angezeigt werden.) und eventuelle Einträge löschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community