Frage von Dersimkurmanc, 60

Wurden Kurden unterdrückt?

Ich wollte fragen ob kurden "asslimiert" worden sind im prinzip ja oder? Da nachdem die türkei gab musste ja jeder in der türkei türkisch lernen. Meine fragr dazu: gabs in anderen Ländern auch sowas? Wo zb. Die minderheiten die "hauptsprache" des landes lernen mussten? In deutschland zb. Mussten die minderheiten auch deutsch koennen so wie es in der türkei der fall war? Und wie viele kurdische sprachen bzw dialekte gibt es? Und wie heissen die? Wi seht ihr das wenn minderheiten gezwungen werden die sprache des landes zu sprechen ?

Antwort
von Akainuu, 23

Es wurden Assimilationsversuche unternommen, die aber eingestellt wurden.




Ich wollte fragen ob kurden "asslimiert" worden sind im prinzip ja oder? 

Nein. Du bist doch Kurde, sprichst deine Sprache, lebst deine Kultur, definierst dich als solchen. 





Da nachdem die türkei gab musste ja jeder in der türkei türkisch lernen.

Eine Selbstverständlichkeit, die türkische Sprache gab es übrigens auch davor...und die Kurden beherrschten sie auch davor. Du kannst schließlich nicht mit Leuten in einem Land koexistieren, wenn du die Sprache nicht beherrscht. Das hat nichts mit Assimilation zu tun, solche Dinge sind Grundvoraussetzungen. Oder würdest du dich als assimiliert bezeichnen, weil du Deutsch sprichst? Die Assimilation als solche ist eine Begrifflichkeit, die ursprünglich französischer Herkunft ist. Man hat versucht, die Kolonien ihrer Identität zu berauben, indem man ihnen ihre Kultur nahm und die zu europäisieren versuchte.

Du sprichst in der Türkei kurdisch, hast kurdisches Fernsehen, lebst deine kurdische Kultur: Assimilation ist eine weitaus drastischere Maßnahme.




 Wi seht ihr das wenn minderheiten gezwungen werden die sprache des landes zu sprechen ?

Wenn Kurden aus der Türkei sich im 21. Jahrhundert noch weigern türkisch zu sprechen, ist das sichtlich lächerlich. Kurden und Türken leben schon so lange zusammen, dass solch eine plötzliche Wende doch sichtlich problematisch wäre. Die meisten Kurden sprechen weitaus besser türkisch als kurdisch, ich halte solch eine Idee für überaus problematisch. Ich empfinde es als wichtig, dass Kurden ihre Kultur in vollen Zügen ausleben sollen, aber wenn sie nicht einmal die türkische Sprache beherrschen würden, wäre es kritisch. Dem ist aber zum Glück nicht so.

Bei Kurden spreche ich ungern von Integratio,n diese Leute sind meiner Ansicht nach ein fester Teil der Türkei, ich sehe sie nicht als "Ausländer", genau so wie ich Laz-Türken nicht als Ausländer sehe, ist mir unverständlich. Das sie über eine andere kulturelle Identität haben und sich gerne differenzieren, ist natürlich eine andere Sache und in Ordnung.

Das Minderheiten grundsätzlich die Sprache des Landes beherrschen müssen, ist essentiell, um eine Integration zu gewährleisten. Mit Unterdrückung hat das nichts zu tun, es ist doch das Mindeste, um mit den Leuten klarzukommen. Wenn Minderheiten unter sich die Muttersprache sprechen: Bitte, ist doch vollkommen in Ordnung.


Kommentar von jinjiyanazadii ,

Dir ist schon bewusst dass früher eine Zeit lang die sprache und alles verboten war?

Kommentar von Akainuu ,

Bitte erst lesen und dann kommentieren.

Ich schrieb: "Es wurden Assimilationsversuche unternommen, die aber eingestellt wurden."

Ich weiß, du als Kurde stellst dich gerne in die Opferposition, aber ich habe doch nichts anderes gesagt. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten