Frage von gercraluja01, 28

Wurden im Ersten Weltkrieg schon Luftschutzsirenen oder ähnliches verwendet?

Antwort
von dandy100, 14

Nein, denn während des ersten Weltkrieges waren Bombenangriffe auf zivile Ziele noch sehr selten und im Vergleich mit dem zweiten Weltkrieg relativ harmlos.

Mit dem Aufbau des zivilen Luftschutzes wurde erst in den 30iger Jahren begonnen.

Antwort
von holger711, 6

Meist Handsirenen,die weniger vor Luftangriffen,sondern vor Artilleriebeschuss und Panzern warnten.Die Elektrizität gab es nur in Grossstädten und nicht flächendeckend.Auf dem Lande erst so 1920.Elektrische Sirenen setzten sich allmählich durch ,was weitere Jahre dauerte.LG

Antwort
von Toxyko, 7

Ich bin mir nicht sicher. Aber ich glaube nicht, da fliegerangriffe nur vereinzelt auf Zivilpersonen geflogen wurden. An der Front gabs bestimmt Alarme. Korrigiert mich wenn ich falsch liege. Aber der eonzige Fliegerangriff von Deutschland auf Zivilpersonen war ein Flieger der nach Dover flog um die Moral der Engländer zu schwächen und warf ein paar Bomben.
Mfg

Antwort
von peterwuschel, 16

http://www.geschichtsspuren.de/artikel/28-bunker-luftschutz-zivilschutz/159-warn...

Kannst Dich hier informieren....VG pw

Antwort
von JBEZorg, 4

Ja, sowas gab es schon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten