Frage von bestman1234, 157

Wurden die World Trade Center gesprengt?

nachdem die Flugzeuge hineingeflogen sind, sieht man wie die Türme in sich zusammenfallen (wie bei einer Sprengung), zudem sind sie unten zusammengeklappt und nicht von oben umfallend.

Antwort
von felixuser, 63

In Anbetracht der Tatsache das es sich wohl um eine der Stabilsten Konstruktionen bei Hochhäusern handelte, und zudem nur ein kleiner Schwelbrand sichtbar wahr, sowie außerdem ein sehr merkwürdiges muster beim einsturz selbst zu erkennen war, schon eine recht merkwürdige offizielle Darstellung der tatsachen.

Kommentar von PatrickLassan ,

zudem nur ein kleiner Schwelbrand sichtbar wahr,

Von außen. Außerdem reichen schon ein paar hundert Grad aus, um die Tragfähigkeit von Stahlträgern massiv zu beeinträchtigen.

Kommentar von felixuser ,

paar hundert Grad aus, um die Tragfähigkeit von Stahlträgern massiv zu beeinträchtigen

Google mal nach Elastizitätsmodul

Aber mal als primitives Beispiel wenn ich einen Braten in den Ofen lege muss dieser auch erst ca. 2 Stunden bei +200°C oder > schmockeln, bis dieser gänzlich durch ist. 

Die 2 Stunden hat man in New York bei weitem nicht erreicht. 

Habe hier im Thread auch noch ein Kommentar geschrieben.

Um hohe Temperaturen bei solcherlei Treibstoffen zu erreichen, muss ich den Treibstoff meist durch Düsen oder ähnliches unter druck einspritzen.   

Eventuell hast du mal lust, dir wirkliche Großbrände von Hochhäusern anzuschauen,...

https://www.youtube.com/watch?v=tUqASDeWqPw

https://www.youtube.com/watch?v=pPtY5O3gWOQ

Das Internet ist voll davon, aber alle haben eben eines gemeinsam, keines ist je durch ein Feuer komplett eingestürzt. 

Bevor ich jetzt wieder höre die Feuerschutz schicht ist beschädigt worden,... in den meisten Teilen der Erde gibt es eine solche nicht, das Ergebnis ist dennoch das selbe.

Kommentar von Spezialmann ,

Das Internet ist voll davon, aber alle haben eben eines gemeinsam, keines ist je durch ein Feuer komplett eingestürzt. 

...und in keines dieser brennenden Hochhäuser ist vorher ein Flugzeug geflogen. Diesen Vergleich bringen die Truther auch schon seit 15 Jahren, und er ist schon seit 15 Jahren Unsinn.

Kommentar von felixuser ,

@ Sezialmann ....vermutlich genauso, wie dein versuchter vergleich Stahl wurde durch offene Flammen, zum Schmelzen bzw. seine Stabilität verlieren. 

Nur noch mal zum vergleich, noch vor einigen Jahrhunderten hat man Ton gebrannt, indem man einen Speziellen Tonofen 1-2 Tage mit Kohlen und Holz Anheizten musste unter stätiger Luftzufuhr gebündelt in diesem Ofen, um die nötigen ca. 1000°C zu erreichen.

Was du nun gut erkannt hast, das ein Flugzeug in das Gebäude eingeschlagen ist, und der einsturz wohl ausschließlich auf der Grundlage des direkten Einschlages zurückzuführen sein könnte. 

Wo wir bei einen Interessanten punkt angelangt sind, laut Untersuchungsbericht schafft ein Hobbypilot der laut der Aussagen seines Fluglehrers größte Schwierigkeiten hatte ein Kleinflugzeug zu steuern, eine Boing die vergleichbar so träge ist wie ein Schiff, beim ersten Versuch Zielgenau in ein Hochhaus zu steuern, und das ganze passiert zwei mal.  

OK mal alle zweifel beiseite gedrängt, wären wir jetzt an den Punkt, den ich bereits beschrieben habe.

Was mich aber am meisten Stutzig beim dem Ereignis macht, ist die Tatsache wie das Gebäude gefallen ist. Gibt auf einer Seite die Statik nach, exportorientiert sich dies in der regel durch die Fallgeschwindigkeit. Das Gebäude hätte somit seitlich wegkippen müssen und sich vermutlich über halb New York verteilt. 

Worauf ich seit Anfang an hinaus will, ist die Tatsache das die vorgebrachten Untersuchungsberichte, von Ereignissen ausgehen die vermutlich, wenn überhaupt,  eine Wahrscheinlichkeit von 1: 1Mrd besitzen, aber gleich mehrmals aufgetreten sind.  

Sorrry, aber jeder der einen halbwegs gesunden Menschenverstand besitzt, wird hier enorme zweifel entwickeln. 

Was für Schäden durch den Einschlag entstanden sind, ist sicher reine Spekulation.Hier aber mal ein Kampfjet vs. Betonmauer.

https://www.youtube.com/watch?v=DYb8Ynyx5Rc

Antwort
von NightHorse, 54

Das WTC wurde nicht gesprengt. Durch den Flugzeugeinschlag und dem anschließenden Brand wurde die Statik geschwächt und letzten endes haben die Stahlträger nachgegeben. Ein Kerosinbrand wird extrem heiß.

Kommentar von felixuser ,

Richtig, davon sind aber rund 98% beim Aufschlag in einem Feuerball aufgegangen, und nahezu der gesamte Rest innerhalb von sehr kurzer Zeit schlicht verdunstet. 

Um hohe Temperaturen bei solcherlei Treibstoffen zu erreichen, muss ich den Treibstoff meist durch Düsen oder ähnliches unter druck einspritzen. 

Die Statik diese Gebäude war ähnlich eines Bausteinprinzips aus tausenden Stahlquadern, und damit eines der Stabilsten Hochhäuser die je Errichtet wurden.

Was mich aber am meisten Stutzig beim dem Ereignis macht, ist die Tatsache wie das Gebäude gefallen ist. Gibt auf einer Seite die Statik nach, exportorientiert sich dies in der regel durch die Fallgeschwindigkeit. Das Gebäude hätte somit seitlich wegkippen müssen und sich vermutlich über halb New York verteilt. 

Das Gebäude ist jedoch gefallen als hätte ein Gesamtes, oder gar mehrere Stockwerke gleichzeitig nachgegeben (zur Erinnerung dutzende Stahlquarder pro Stockwerk), was physikalisch eigentlich völlig unmöglich sein sollte. 

Egal wie man es wendet es bleibt Spekulation, was aber die von der Regierung veröffentlichte Erklärung angeht, haben bereits eine reihe von renommierten Wissenschaftlichen Fachmagazinen belegt, das es grade in den genannten bereichen gravierende Unstimmigkeiten gibt.

Was ich außerdem noch Interessant finde, ist die Tatsache das seit dem 80 Jahren diskutiert wurde, diese Gebäude zurückzubauen oder gar vollständig zu demontieren, weil Unterhaltskosten extrem hoch lagen, da man die Gebäude völlig überdimensioniert gebaut hatte.  (Dazu: Damals das höchste Gebäude der Welt, man kannte einfach auch die Belastungen nicht die bei solchen Bauwerken auftreten). 

Kommentar von AlphaundOmega ,


Durch den Flugzeugeinschlag und dem anschließenden Brand wurde die Statik geschwächt und letzten endes haben die Stahlträger nachgegeben. Ein Kerosinbrand wird extrem heiß.

Jetzt muss ich aber doch noch mal fragen, was das " nachgeben der Stahlträger" bedeuten sollte ? Heisst dass, das sich die Stahlträger verformen und verbiegen ? denn dann würde das WTC einfach umkippen oder abknicken, was es aber nicht tat...!

Kommentar von PatrickLassan ,

Stahlträger verlieren einen Großteil ihrer Tragkraft, wenn sie erhitzt werden, und das schon bei ein paar hundert Grad, die durch das verbrennende Kerosin leicht erreicht wurden.

Gegen eine Sprengung spricht, dass dazu wochen- oder monatelange Vorarbeiten erforderlich gewesen wären, die sicherlich jemanden aufgefallen wören, da bekanntlich einige tausend Menschen im WTC arbeiteten.

Kommentar von felixuser ,

ein paar hundert Grad

erreicht man aber nicht nach weniger als 1 Stunde durch offene Schwelbrände, selbst wenn die Oberfläche die Temperatur von ca. 900°C Grad aufweist um dein beschriebenes Szenario entstehen zu lassen, sind das nur einige wenige Stahlträger, die erstmal rein Äußerlich wenige 0,X % der Tragkraft verlieren. 

Um einen Stahlofen von ca. 20°C auf die ca 900°C  zu gelangen, braucht man etwas unter 2 Tage. ;)   

Auch ja, das Gebäude Stand schon seit Jahren weitgehend Leer, dazu siehe mein Kommentar weiter oben.

Kommentar von AlphaundOmega ,

Stahlträger verlieren einen Großteil ihrer Tragkraft, wenn sie erhitzt werden, und das schon bei ein paar hundert Grad,

Meiner Information nach, müssten es schon 1000° sein

Und wo genau sollen sie die Tragkraft verloren haben ? bis zu welchem  Stockwerk ? Und warum sieht man später nur Rauch und kein Feuer mehr dort wo man die Frau sehen konnte , an der Öffnung wo  der Brand ja entstand,  bei so starker Hitze ? Wie konnte sie überhaupt zum zu dieser Öffnung kommen ?

Gegen eine Sprengung spricht, dass dazu wochen- oder monatelange Vorarbeiten erforderlich gewesen wären, die sicherlich jemanden aufgefallen wören, 

Genau das wird auch geschehen sein , denn bei Wartungsarbeiten  werden Sicherheitsvorkehrungen auch entschärft ,... so getarnt wäre es ein leichtes , Sprengsätze zu installieren...

Kommentar von NightHorse ,

Stahl verliert schon bei ca 300°C 50% seiner Festigkeit. Bei 400°C sind es schoch fast 90%. Einzige ausnahme sind Hochfest, bzw Warmfeste Stähle, die werden aber nicht im Hochbau eingesetzt.

Dazu Kommt, das die Stahlträger auf Druck belastet sind, was sich schon bei einer geringen reduzierung der Festigkeit negativ auf die Stabilität auswirkt.

Und zum Thema, wo es denn Nachgeben müsste, das das Haus so einstürzen würde, Es müssen einfach nur die Stahlträger in der Mitte nachgeben, und diese ziehen durch das Gewicht der Decke auch die Äußeren Stahlträger nach innen, und es Haus fällt wie das WTC zusammen. Im Inneren sind die Temperaturen auch Höher, durch den Kamineffekt der Treppenhäuser.

Kommentar von AlphaundOmega ,

Und zum Thema, wo es denn Nachgeben müsste, das das Haus so einstürzen würde, Es müssen einfach nur die Stahlträger in der Mitte nachgeben, unddiese ziehen durch das Gewicht der Decke auch die Äußeren Stahlträger nach innen, und es Haus fällt wie das WTC zusammen.

Das Problem bei deinem Zenario ist aber , das es diesen verformten Stahl im gesamten unteren Teil noch geben müsste und sich nicht einfach in Staub pulverisieren könnte...

Kommentar von Spezialmann ,

und sich nicht einfach in Staub pulverisieren könnte...

Es gibt keinen "pulverisierten Stahl" in den Trümmern des WTC. Und übrigens - auch die von dir so verteidigte Sprengung pulverisiert Stahl nicht.

Kommentar von Spezialmann ,

Meiner Information nach, müssten es schon 1000° sein

Wie immer sind deine Informationen falsch. Bei 1000 Grad hat Stahl bereits 90% seiner Tragkraft verloren. Schon bei ca. 500 Grad hat er die Hälfte seiner Tragkraft verloren

Kommentar von felixuser ,

Stahl verliert schon bei ca 300°C 50% seiner Festigkeit. Bei 400°C sind es schoch fast 90%. Einzige ausnahme sind Hochfest, bzw Warmfeste Stähle, die werden aber nicht im Hochbau eingesetzt.

Ich Zitiere mich mal selbst

Google mal nach Elastizitätsmodul

Nimmst du dies als Berechnungsgrundlage, kommst man schnell zu anderen Ergebnissen. 

Wohlgemerkt bei der Annahme das die Temperaturen maximal nur Oberflächig, am Stahl vorgelegen haben könnten, und erst nach über 24 Stunden unter optimalen Bedingungen durchgängig erhitzt wären.

Kamineffekte, in den USA sollten vorgeschriebene Brandschutzmaßnahmen genau dies verhindern, wäre aber dennoch keine Vernünftige Erklärung, da die Brandschutzmaßnahmen auch nicht brennbare Baumaterialien vorschreiben, im Gegensatz zu Dubai wo ein Hochhausbrand dann schnell mal so aussieht. 

https://www.youtube.com/watch?v=s0QS3e7E4Tc

und wie man hier erkennt 

https://www.youtube.com/watch?v=NeUMONwAPjg

ist das Gebäude keinen meter kleiner geworden. ^^

Kommentar von PatrickLassan ,

Meiner Information nach, müssten es schon 1000° sein

Dann hast du offensichtlich nicht viel Ahnung von Metallurgie.

Genau das wird auch geschehen sein , denn bei Wartungsarbeiten  werden Sicherheitsvorkehrungen auch entschärft ,

Es geht nicht um Sicherheitsvorkehrungen, es geht darum, dass es mit ziemlicher Sicherheit jemanden aufgefallen wäre, wenn überall in den Gebäuden Löcher für Sprengladungen gebohrt worden wären.

Antwort
von Tamiihatfragen, 42

Ja man munkelt es. Es wurde auch mal näher erklärt wieso, aber das habe ich vergessen. Kannst du bestimmt googeln

Antwort
von AlphaundOmega, 34

Wurden die World Trade Center gesprengt?

Ja , aber nicht so wie du es vermutest hattest oder angenommen wurde ...Schau dir die Wahrheit an !

Ps. Es gab nie ein Flugzeug !

Kommentar von PatrickLassan ,

Unfug. Es gab jede Menge Augenzeugen, die die Flugzeuge gesehen haben.

Kommentar von AlphaundOmega ,

Ja stimmt im Fernsehen ... Nur die die behauptet haben, sie hätten welche mit eigenen Augen gesehen , waren Desinformanten oder laiendarsteller oder Schauspieler...

Kommentar von Spezialmann ,

Nur die die behauptet haben, sie hätten welche mit eigenen Augen gesehen, waren Desinformanten oder laiendarsteller oder Schauspieler..

Tausende Menschen auf den Straßen von New York, viele, die den Einschlag von New Jersey aus gesehen haben? Wieder mal der verzweifelte Versuch, sich die Fakten zurechzubiegen

Kommentar von AlphaundOmega ,

Wieder mal der verzweifelte Versuch, sich die Fakten zurechzubiegen

Ja natürlich haben Tausende  nach der ersten Explosion hingeschaut ! Willst du mich veräppeln ? oder was...

Behalte deine Trollbeiträge für dich !

Kommentar von AlphaundOmega ,

Ich hoffe das die 65% aller Amerikaner und die Aussagen des Expertenkomitee soviel Druck in der Öffentlichkeit und in der Politk erzeugen können , das man durch eine einfache Kernbohrung,  eine Probe entnimmt ,die die starke Radioaktivität nachweisen und belegen lassen würde..., damit das Thema ein für allemal auch für die Hinterbliebenen und der Welt abgeschlossen werden kann...

Kommentar von Spezialmann ,

Ich hoffe das die 65% aller Amerikaner und die Aussagen des
Expertenkomitee soviel Druck in der Öffentlichkeit und in der Politk
erzeugen können , das man durch eine einfache Kernbohrung,  eine Probe entnimmt ,die die starke Radioaktivität nachweisen und belegen lassen würde..., damit das Thema ein für allemal auch für die Hinterbliebenen und der Welt abgeschlossen werden kann...


Ich hoffe, dass du irgendwann mal einsiehst, dass alles, aber auch komplett alles, gegen eine unterirdische Nuklearexplosion spricht. Wie kann man so verbohrt sein und daran festhalten, wenn es absolut nichts gibt, was dafür spricht? Nur ein Punkt von vielen, die ich dir bereits genannt habe: Bei einer unterirdischen Explosion kann das Hochhaus unmöglich von oben nach unten einstürzen, wie wir es gesehen haben. Die anderen Punkte kannst du dir aus meinen Kommentaren zusammensuchen.

Aber ich fürchte, bei dir ist Hopfen und Malz verloren. Entweder bist du nicht in der Lage, das zu verstehen, oder du willst es nicht.

Kommentar von Spezialmann ,

Ja natürlich haben Tausende  nach der ersten Explosion hingeschaut ! Willst du mich veräppeln ? oder was...

Tausende haben die Flugzeuge gesehen. Ich weiß nicht, was bei die nicht stimmt, dass du die einfachsten Aussagen nicht vestehst...

Antwort
von Fielkeinnameein, 46

Hallo,

diese Frage ist nicht abschließend geklärt. Also außer für die Komission die den Abschlussbericht verfasst hat. 

Dennoch deutet einiges darauf hin.

Mfg

Kommentar von Spezialmann ,

diese Frage ist nicht abschließend geklärt.

Doch, diese Frage ist abschließend geklärt.Außer für die "Truther" , die nicht wahrhaben wollen, dass ihre 15 Jahre alten Argumente bereits zigfach widerlegt wurden und sie auch durch ständiges wiederholen nicht wahr werden.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Nichts an den Argumenten wurde widerlegt oder aufgeklärt. Es wird einfach von offizieller Seite tot geschwiegen. Ich denke wenn weit über 2000 Architekten und Ingenieure eine Neuuntersuchung (eine neutrale ;)) fordern, sollte man das Ernst nehmen. 

Außer man glaub natürlich jede dahin geworfene Geschichte einer Regierung, von der man aus der Geschichte weiß, das sie vor nichts zurückt schreckt um ihre Interessen durchzusetzen. 

Lügen, betrügen und morden machen sie zwar schon seit 60 Jahren dauerhaft aber hey, bei 9/11 ist das unmöglich ;D 

Kommentar von Spezialmann ,

Nichts an den Argumenten wurde widerlegt oder aufgeklärt.

Oh doch. Mehrfach. Aber ich weiß ja, dass du Fakten gegenüber nicht so aufgeschlossen bist

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Bin ich, solange es auch Fakten sind ;) 

Kommentar von AlphaundOmega ,


Doch, diese Frage ist abschließend geklärt.

Vllt. für dich , ... aber du scheinst du vergessen , das die Zukunft alles ans Tageslicht bringt ,... auch die LÜGEN !



Kommentar von Spezialmann ,

Wo nix ist, kann die Zukunft auch nichts ans Tageslicht bringen.

Kommentar von AlphaundOmega ,

Und wo es keine  Eier gibt, gibts auch kein Hühnchen ...

Antwort
von Illuminaticus, 40

Stahltraeger koennen nicht so einfach durch eine Sprengung verdampfen, dazu brauchst du eine Thermonukleare Explosion unter dem Fundament.

Es gab keine Flugzeuge und keine Entfuehrer.

Kommentar von Spezialmann ,

Es gab keine Flugzeuge und keine Entfuehrer.

Es gab auch kein World Trade Center. Alles bloß Illusion. Dich gibt es auch nicht, du bist bloß eine Zeile in einem Computerprogramm.

Mal im Ernst - wie kann man so einen Blödsinn behaupten?

Stahltraeger koennen nicht so einfach durch eine Sprengung verdampfen, dazu brauchst du eine Thermonukleare Explosion unter dem Fundament.

Mal abgesehen davon, dass keine Stahlträger "verdampft" sind  - eine nukleare Explosion hätte man auf den seismographischen Aufzeichnungen dieses Tages eindeutig erkennen können. Da ist aber nix, was auch nur im Entferntesten in diese Richtung deutet. Und wenn es eine Explosion unter den Türmen gegeben hätte - dann wären sie nicht von oben nach unten zusammengefallen.

Daher nochmal - wie kann man so einen Blödsinn behaupten?

Kommentar von AlphaundOmega ,

Daher nochmal - wie kann man so einen Blödsinn behaupten?

Schau dir mein Vid. an,  aus meiner Antwort ! und wir können gerne weiter diskutieren ... ...?

Kommentar von Spezialmann ,

Das Video kenne ich. Und viele andere mehr, nicht nur zu 9/11. Und meine Erfahrungen mit Verschwörungstheorien zeigen, dass Videos, in denen möglichst laut und fett behauptet wird, die Wahrheit und nichts als die Wahrheit zu enthalten, genau die nicht enthalten ist. So ist es auch in deinem Video.

Kommentar von AlphaundOmega ,

Achso, du bestreitest also die Fakten über ground zero und etz. weil das in einem Vid. zusammengesfasst wurde ...Dann gibt es auch keine Strahlenopfer ? Keine Atomare Box für den Abriss von Wolkenkratzer ? Wenn du schon das Vid. kritisieren möchtest , dann bitte doch auf sachlicher Basis und stichhaltiger Argumente...

Kommentar von Spezialmann ,

Nein, ich bestreite das, was die Macher des Videos als "die Wahrheit über den 11. September" verbreiten.

Kommentar von AlphaundOmega ,

Nun das ist auch dein Recht das du das für dich bestreiten möchtest...aber die die ihre freie Meinung selbst bilden wollen , und die Fakten die in dem Vid. vorgestellt werden begreifen , werden soviel verstehen , wie sie benötigen um die Wahrheit anhand von Logik , Pysik oder wissenschaftlichem Verständniss einzuordnen ... denn das hat auch was mit Intelligenz zutun , die du anderen anscheinent nicht eingestehst...Du glaubst die Welt nur aus deinen Augen zusehen , Fakt ist aber, du siehst sie nur so, wie sie für dich sein soll...

Kommentar von Spezialmann ,

aber die die ihre freie Meinung selbst bilden wollen , und die Fakten die in dem Vid. vorgestellt werden begreifen , werden soviel verstehen ,

Das ist genau das Problem von Leuten wie dir - sie wollen sich eine Meinung bilden, die, egal wie sie ausfällt, der offiziellen Verlautbarung widerspricht. Nach dem Motto "die Erde ist flach, oder hohl, das weiß ich nicht - Hauptsache anders als offiziell". Daher glauben sie all den Unsinn, der in diesen Videos behauptet wird, ohne die Stichhaltigkeit der Behauptungen zu überprüfen. Tut man das, merkt man sehr schnell, dass in diesen Videos alles erzählt wird - nur nicht die Wahrheit.

Kommentar von AlphaundOmega ,

Das ist genau das Problem von Leuten wie dir - sie wollen sich eine Meinung bilden, die, egal wie sie ausfällt, der offiziellen
Verlautbarung widerspricht.

 Das sind nur Vorurteile , zudem befasse ich mich mit Fakten , die für sich selbst sprechen...solltest du vllt. auch mal machen, anstatt alle "Verschwörungstheoretikern", in einen Topf zu werfen,...darin hat noch nie der Unterschied zwischen Wahrheit und Lüge bestanden...

Kommentar von AlphaundOmega ,

Hier wirst du ersehen können, wie leicht so eine Täuschung von statten gehen kann und wahrscheinlich jeder am Anfang des Geschehens, nach dem ersten Schock getäuscht wurde und dabei schließe auch ich mich nicht aus...

https://www.youtube.com/watch?v=IqD6DfdsR1A

Kommentar von Spezialmann ,

zudem befasse ich mich mit Fakten , die für sich selbst sprechen...

Haha, der war gut :D Du würdest Fakten nicht erkennen, wenn sie dir mit nacktem Arsch ins Gesicht springen. Du siehst das als Fakten an, was deiner Theorie entspricht, so abstrus es auch sein muss. Hinterfragen ist bei dir nicht angesagt.

solltest du vllt. auch mal machen,

Mit den "Fakten" der Truther und auch sonstiger Verschwörungswichtel - seien es Chemtrailer, Reichsbürger, Impfgegner oder was auch immer - habe ich mich ausgiebig befasst. Und festgestellt, dass die Blödsinn sind.

Kommentar von AlphaundOmega ,


was deiner Theorie entspricht, so abstrus es auch sein muss. Hinterfragen ist bei dir nicht angesagt.

Wie kommst du darauf, dass das meiner Theorie entsprang ? Diese Arbeit haben andere übernommen und hinterfragt ... Ein Urteil darüber zufällen , ob ich dem zustimmen kann , entnehme ich jedoch auch von den besagten  Untersuchungen und Analysen und diversen Ungereimtheiten die in den  besagten Videos hervorgehoben werden ...

Ich glaube jedoch das du dir bereits deinem Reim darauf gemacht hast ,...( so wie es es aus der Glotze kommt, muss es ja sein...)

Mehr hätte ich  auch gar gebraucht , um das Gespräch zu beenden...!


"habe ich mich ausgiebig befasst. Und festgestellt, dass die Blödsinn sind."

Daher ist es für mich auch nicht mehr  relevant weiter mit dir zu diskutieren, reine  Zeitverschwendung !

Kommentar von PatrickLassan ,

wie sie benötigen um die Wahrheit anhand von Logik , Physik oder wissenschaftlichem Verständniss einzuordnen

Drei Dinge, in denen du Nachholbedarf hast, zu erkennen an deinen mangelnden Metallurgie-Kenntnissen oder der Behauptung, man hättte unter dem WTC eine Atombombe vergraben (wozu eigentlich?)

Antwort
von Spezialmann, 40

Die Türme wurden nicht gesprengt. Die Sprengung ist eine seit 15 Jahren

verbreitete Verschwörungstheorie, für die es schon seit 15 Jahren keine

Beweise gibt, bloß unbelegte Behauptungen der Truther. Dadurch, dass man

dieselben widerlegten Behauptungen ständig wiederholt, werden sie auch

nicht wahr.

Kommentar von AlphaundOmega ,

Natürlich werden durch ständige Wiederholungen die Wahrheiten verdreht , ...das ist aber nicht das Thema ...Um aber auf dem laufenden zusein , solltest du dir auch mal Beweise anschauen, wenns nicht zuviel verlangt ist... was ich bei dir aber in Frage stellen muss !?

Kommentar von Spezialmann ,

Beweise haben die Truther noch nie präsentiert.

Kommentar von AlphaundOmega ,

Beweise haben die Truther noch nie präsentiert.

Söll das etwa heissen ,... du warst dabei und weisst es ganz genau...

Klar ganz wie "Mitten im Leben " RTLSoße für alles Wisser...

Du urteilst ohne Argumente oder nennenwerten Merkmale... Die Propagandermaschenerie muss am laufen gehalten werden ,...egal was es kostet , denn wenn sie auffliegt wird es weit teurer sein als alles Geld der Welt...

Kommentar von Spezialmann ,

Das soll das heißen, was ich geschrieben habe -  dass die Truther noch nie Beweise für ihre Theorien geliefert haben. Sie behaupten etwas, was einer Überprüfung nicht standhält, reißen Dinge aus dem Zusammenhang und erfinden gerne auch mal etwas, was es gar nicht gegeben hat.

Kommentar von AlphaundOmega ,

Und wiedermal keine handfesten Argumente die dagegen stehen ;)

Kommentar von Spezialmann ,

Wogegen? Argumente gegen eine erfundene Theorie, die mit unbelegten Behauptungen unterlegt wird und jegliche Fakten ablehnt?

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Dann liefer uns doch mal Beweise das Osama für 9/11 verantwortlich ist ;) Du legst ja soviel Wert auf Beweise. Ich bin gespannt. 

Kommentar von AlphaundOmega ,

Wie wäre es, wenn du dich mal vorab, mit den Grundlagen der Manipulation der Gesellschaft auseinander setzen würdest ...damit du erkennst , dass das was du weisst , genau das Wissen sein soll ,was du von den Mainstream-medien bekommen hast und das sollst du auch glauben und wiedergeben  ...

https://www.youtube.com/watch?v=pAvSdh7YiE8

Kommentar von AlphaundOmega ,

Mein letzter Komi war an @Spezialmann gerichtet...

Kommentar von Spezialmann ,

Dann liefer uns doch mal Beweise das Osama für 9/11 verantwortlich ist ;) Du legst ja soviel Wert auf Beweise. Ich bin gespannt.


Schön, wie du vom Thema ablenkst, weil du keine Beweise für die Sprengungs-Theorie hast. Dann lieber schnell mal das Thema wechseln. Typisch Verschwörungswichtel.

Ich werde das Spiel aber nicht mitspielen. Wer eine Behauptung aufstellt, hat die gefälligst auch zu beweisen, und nicht das Thema zu wechseln. Die Behauptung ist, das die Türme gesprengt wurden, und dafür wurde noch kein einziger Beweis geliefert.

Kommentar von Spezialmann ,

Wie wäre es, wenn du dich mal vorab, mit den Grundlagen der Manipulation der Gesellschaft auseinander setzen würdest ...damit du erkennst , dass das was du weisst , genau das Wissen sein soll ,was du von den  Mainstream-medien bekommen hast und das sollst du auch glauben und wiedergeben  ...

Wusste ich doch, dass du keine Beweise für deine Theorie liefern kannst.

Kommentar von AlphaundOmega ,

Die Behauptung ist, das die Türme gesprengt wurden, und dafür wurde noch kein einziger Beweis geliefert.

1: Der Beweis ist , das kein Aluminium beschichtetes Flugzeug Dieses Stahlgerüst wie Butter durchtrennen können, ohne die Flügel oder sonstige Flugzeugteile zu verlieren ...

2. Kein Düsenflugzeug kann in so geringer Höhe so schnell fliegen , das es eine mindesteinschlag Geschwindigkeit von 800Km/h ereichen könnte... Das hat was mit dem hohen Luftdruck  zutun , die die Turbinen eher  abbremmsen ...

3. Hat man bei Testflüge eine Kollision mit einem größerem Vogel gehabt , wobei die halbe Tragfläche fast abgerissen und völlig demoliert wurde ...

4.Bei dem Angriff auf Paul Harber haben japanische Kamikaze Flugzeuge in die Schiffswand geflogen , die nur halb so dicken Stahl hatten als ein Panzer und nicht mal ein Kleines Loch reinreissen konnten ...Das Stahl gerüst des WTC hatte aber einen dickeren Stahl als ein Stahlpanzer...sodas Alumimium bei 300-max 400km/h keine Einschlagkraft haben konnte wie es uns gezeigt wurde...Daher müssen es Fälschungen sein !

5. Die Sprenungen sollten nur ablenken um ein Loch zu präsentieren , was so aussehen sollte, als ob dort eine Maschiene hineinflog...Schließlich musste man ja den schwarzen Peter den Moslems zuspielen , um die Menschen zum Krieg zu verführen...Und siehe da , schon findet sich in dem ganzen Durcheinander auch ein Pass der alles beweisen soll ...HA ha ha...das ist sowas von lächerlich...

6.grount zero ist die Bezeichnung für einen Nuklearen Punkt die eine Unterirdische Mini-Atomb-o-m-b-e war, diese war notwendig um den Bau damals überhaupt genehmigt zu bekommen , um einen kontrollierten Abriss zu gewährleisten..und nur diese würde den Stahl sowie das ganze Gebäude in Staub verwandeln ...Und das ist bei den Aufnahmen besonders aufgefallen...Der meiste Stahl hat sich in Staub aufgelöst obwohl ein riesiges Stahlgerüst im unterem Bereich hätte stehen bleiben müssen, denn es gab unten kein Feuer...Die einzigen Stahlträger die gefunden wurden , sind die die von den obersten Stockwerken herunterfielen , weil sie der Strahlung entkamen...

So vllt. kannst du damit was anfangen , aber komm nicht wieder mit "Und wo sind die Beweise"...

Kommentar von Spezialmann ,

...womit du mal wieder eindeutig bewiesen hast, dass du nicht fähig bist, zwischen Behautpung und Beweis zu unterscheiden.

Du schreibst "Der Beweis ist", und dann kommt eine Behauptung. Wo ist der Beleg für Behauptung 1)? Wo der für 2)? Was hat 3) mit dem Thema zu tun? Was hat 4) mit dem Thema zu tun? Die Japaner sind ja wohl kaummit Verkehrsflugzeugen moderner Bauart geflogen. Wo ist der Beleg für 5)? Wo ist insbesondere der Beleg für 6)? Dies ist der lächerlichste Punkt. Wird eine Atombombe unter dem Gebäude gezündet - wie kann dann das Gebäude von oben nach unten zusammenfallen? Wieso - dazu hast du dich noch nicht geäußert, weil dir dazu nix einfällt - ist auf den seismographischen Aufzeichnungen keine solche Explosion zu erkennen?

Du laberst und laberst um den heißen Brei, aber was du nicht lieferst, ist auch nur ein einziger Beweis für deine Theorie.

Kommentar von Spezialmann ,

Wie wäre es, wenn du dich mal vorab, mit den Grundlagen der Manipulation der Gesellschaft auseinander setzen würdest ...

Was hat das mit dem Thema zu tun? Nix. Du laberst nur Müll, weil du nix Konkretes mehr zum Thema beisteuern kannst.

Kommentar von AlphaundOmega ,

Wenn du dich da mal nicht täuscht... Ich hab noch gar nicht richtig angefangen , aber warum soll ich dir deine Arbeit abnehmen ...Es ist nämlich an dir , dich etwas mehr zu informieren und das Material zu prüfen ...also bitte ... aber hinstellen und sagen "och sollen die mir  doch das Gegenteil beweisen und solange schalte ich auf stur , wie ein kleines bockiges Kind ...das ist Kindergarten hoch10...

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Es ist sinnlos mit Spezialmann zu diskutieren. Erst mal hat er sich nie ernsthaft damit beschäftigt denn sonst wüsste er das die offizielle Version voller Widersprüche ist. Darüber hinaus würde sicher auch die Augenzeugenberichte die von Explosionen im Keller, flüssigem Stahl im Keller und Explosionen Sekunden vor den Zerstörungen der Türme als "Verschwörungswichtelei" abtun. 

Speziell an seinem Namen ist höchstes sein schlechter Wissensstand zu dem Thema.

Kommentar von Spezialmann ,

aber hinstellen und sagen "och sollen die mir  doch das Gegenteil
beweisen und solange schalte ich auf stur , wie ein kleines bockiges Kind ...das ist Kindergarten hoch10...



Du sollst mir nicht das Gegenteil beweisen. Das Gegenteil von was übrigens? Du sollst nur mal die Theorie, die DU hier in den Raum geworfen hast, beweisen! Du behauptest, es habe eine Sprengung gegeben, dann ist es auch an dir, dies zu beweisen. Das bereitet dir aber anscheinend allergrößte Schwierigkeiten. Obwohl es doch nach deinem Gerede Beweise zuhauf gibt, hast du noch nicht einen einzigen präsentiert.

Kommentar von PatrickLassan ,

Bei dem Angriff auf Paul Harber[sic] haben japanische Kamikaze Flugzeuge in die Schiffswand geflogen , die nur halb so dicken Stahl hatten als ein Panzer und nicht mal ein Kleines Loch reinreissen konnten .

Beim Angriff auf Pearl Harbor gab es keine Kamikaze-Angriffe.

Dass es hinsichtlich der Konstruktion beträchtliche Unterschiede zwischen einem gepanzerten Kriegsschiff und einem Wolkenkratzer mit einem Gerüst aus Stahlträgern gibt, ist dir offensichtlich auch nicht bekannt,

grount zero [sic] ist die Bezeichnung für einen Nuklearen Punkt die eine Unterirdische Mini-Atomb-o-m-b-e war, diese war notwendig um den Bau damals überhaupt genehmigt zu bekommen

Eine Atombombe mitten in New York als Voraussetzung dafür, dass man einen Wolkenkratzer bauen darf? Hinterfragst du eigentlich auch mal den geistigen Sondermüll, den du irgendwo im Internet aufschnappst?

Kommentar von AlphaundOmega ,

@PatrickLassan

Du hast anscheinend keine Ahnung was ground zero bedeutet und für was das steht ! Sieh dir mal das Vid. in meiner Antwort an , dann weisst du mehr und redest weniger ...

Kommentar von AlphaundOmega ,

Aber ich werde es dir hieran sehr vereinfacht erklären können... Nach Aussagen der sogenannten ersten Zeugen, wie Mark Welch bei einem live Interview , der "alles" genau gesehen hatte , fiel mehrmal der Name ground zero ! Woher wusste er das , wenn dieses Ereignis so nicht in einer Bezeichneten Weise  existierte`? Denn schau dir an , das "ground zero" vor 9/11 noch völlig anders übersetzt bedeutete und auch hier noch existiert .

Erst danach , als der Fehler bemerkt wurde, musste man schnell reagieren und das Wort umschreiben in "Ground Zero", also für eine Sache, Namen , Platz oder Ort umbenennen . Genauso wie es Jetzt hier in dieser Übersetzung steht, gab es vorher keine Bezeichnung für Ground Zero  des WTC...

http://de.pons.com/%C3%BCbersetzung?q=ground+zero&l=deen&in=en&lf=en

Kommentar von AlphaundOmega ,

Korrektur : "Mark Walsh" und er war an diesem Vormittag nicht der einzigste, auch von Beamten und Nachrichtenreporter wurde das Ereignis als ground zero bereits bezeichnet ...

Kommentar von Spezialmann ,

Und wenn der Reporter sagt, dass Toni Kroos den Hammer auspackt und den Ball an die Latte nagelt, glaubst du, es handelt sich um einen Bericht von der Heimwerkermesse, oder? Mann mann...

Du hast immer noch nicht verstanden, dass sich die Theorie mit einer unterirsischen Sprengung komplett erledigt hat, von daher ist es vollkommen egal, ob und wer wann evtl. zuerst von Ground Zero gesprochen hat. Es gibt keinen einzigen Anhaltspunkt, der für eine Sprengung spricht, es spricht im Gegenteil alles GEGEN eine Sprengung. Ich könnte es dir NOCHMAL erklären, aber das habe ich bereits getan und du bist entweder nicht in der Lage, das zu verstehen, oder du willst es nicht verstehen. Vergebene Mühe.

Kommentar von PatrickLassan ,

Du hast anscheinend keine Ahnung was ground zero bedeutet

Während du hingegen merkwürdige Vorstellungen darüber hast, was Sprache ist bzw. wie sie sich entwickelt.

Eine Mini-Atombombe als Voraussetzung für die Genehmigung des Baus des WTC anzunehmen, ist und bleibt Schwachsinn.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community