Wurden die Kommas immer Zitat/Text richtig gesetzt, wenn nicht kann das jemand richtig aufschreiben?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich würde so gerne bei deinem Namen keine Regung spüren, würde so gerne
aufhören, diesen Krieg in mir zu führen. Doch es geht nicht, es quält
mich. Sterbe Tag täglich. Gefühle brechen mich innerlich, nichts ändert
sich. Ich habe viel zu oft, dich zu vergessen versucht und in den
schlaflosen Nächten die Zeit verflucht. Sie sorgt für Risse in meinem
Film, der sich Leben nennt. Denn Liebe ist der Teufel, den jeder von uns
kennt. Doch ich hab's gemacht und mich verliebt, warst das Beste was
es gibt. Doch hast es leider nicht verdient. Hast auf mich verzichtet,
dich wie mein Glück entfernt. Du warst keiner meiner Tränen und diese
Nächte wert. Dir vergeben, daran denke ich nicht. Klar war ich
glücklich, doch du nahmst mir alles, ganz ohne Rücksicht. Komm mir bitte
nicht mit Wunden heilen und Zeiten ändern sich, denn eins bleibt ein
Lebenlang, ich vergebe dir nicht. Du warst alles und auch nichts, ein
Engel, in der Dunkelheit ein Licht, ich vergebe dir nicht. Du warst
alles und auch nichts, ich wäre gestorben für dich, doch alles hat ein
Ende, ich vergebe dir nicht!

Uffff, das ist aber sehr böse geschrieben, viel zu ungeschickt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von bienemayax3
29.03.2016, 21:56

Wie sehr böse?

0