Frage von mefradae, 133

wurde zum mobbingopfer bei der arbeit hilfe?

hallo zusammen,

ich werde seid 1.5 jahren gemobbt habe das teilweise auch dokumentiert mit monatsangabe. auf jedenfall vor nem halben jahr bin ich zum chef weil er es übertrieben hat. doch ich bin wütend und traurig zugleich beim chef angekommen und hab geheult und konnte somit ihm nicht alles erzählen.der chef ist zum mobber gegangen hat mit ihmgeredet und meinte ist geklärt. danach kommt der mobber zu mir und meinte der chef hat ihn gefragt ob sie mich einfach rauswerfen sollen und er meinte wenn ich dem meister nix davon sag dann sagt er behalten. gut aber danach hat er viel schlimmer zugeschlagen hat meine schwachpunkte gefunden und schwächen ausgenutzt. das ist mittlerweile so schlimm geworden das er mir mit absicht keine 8 std (40std/woche) gönnt(ich schulden habe) und einfach anstatt zum normalen arbeitsbeginn zu kommen um 6 uhr morgens er einfach jeden tag um 4 uhr kommt und wenn ich dann um 6 komme ist dann schon bald alles erledigt für was normal 2 arbeiter 2 std braucht. ja und dann erzählt er rum ich sei faul und arbeite nur 6 std am tag. ja klar arbeite ich nur solange aber einfach nur weil danach alles fertig ist weil er eben so früh kommt. und somit war ich beim meister irgendwie durch beim chef durch und ja durch die sachen was der gebracht hat hab ich es so an der klatsche bekommen das ich kein selbstwertgefühl und selbstvertrauen mehr habe. deshalb ist dann auch meine 2 jährige beziehung zu meiner ex gescheitert. weil sie jemand starkes wollte aber ich einfach keine kraft dazu hatte.. und ja es hat sich in ne art depression umgewandelt und schlussendlich hab ich bei der arbeit nix mehr auf die reihe bekommen weil ich unter druck stand und als ich dann nach hause kam gleich schlafen bis am nächsten morgen. hab paar kilos runter... und jetzt war es so das ich meinen tiefpunkt erreicht habe und mich von dienstag bis freitag meine wohnung abgeschlossen habe handy und telefon ausgeschalten habe und wirklich 4 tage lang im bett lag und die ganze zeit dachte ich mir leben verkackt alles verkackt kann mir gleich ne kugel in kopf jagen. ja und jetzt hab ich mich 4 tage lang net bei der arbeit gemeldet. am donnerstag zwischendrin hab ich mein arzt angerufen und da hiess es erst am montag einen termin. und der konnte mich dann am montag nicht mehr rückwirkend krankschreiben und hat mich da ich beim arzt so durchn wind war 2 wochen wegen nem harninfekt krankgeschrieben.. gut auf jedenfall hatte ich jetz mal zeit um weng runterzukommen aber wie geht es jetzt weiter ich hab versucht meinen chef zu erreichen per handy und per email aber beides erfolglos. ich bin auf die arbeit angewiesen weil ich grad so geld zum leben hab und viel abzahlen muss.. und ich bin ungelernt und verdiene dort 17€ std. und habe erst vor kurzem da ich nur noch des bezahlt bekomme was ich arbeite meine ganzen kredite umgeschuldet und mein konto ausm minus rausgeholt. also was ich damit sagen will ich muss weiterhin dort bleiben. doch ehrlich gesagt kann ich dem mob

Antwort
von Ifosil, 85

Würde den Arbeitgeber verklagen, er hat seine Fürsorgepflicht schwer verletzt. Dir stünde ein Schmerzensgeld zu. Kündige dann und lass dich erstmal eine Weile krank schreiben, da du erstmal ruhe brauchst.

Kommentar von mefradae ,

ja aber ich muss sagen die arbeit dort sagt mir sehr zu und eigentlich möchte ich dort auch bleiben auch aus finanziellen gründen..

Antwort
von Jule140, 56

Die Frage ist...:

wieviel brauchst du im Monat Minimum?
Was kannst du an Ausgaben noch reduzieren?

Reduzierung:
- durch wg zahlst du sehr wenig im Monat an Miete, Internet etc
- Auto evtl abschaffen oder günstigeres
- Hobbies günstig halten etc
- evtl mit der Bank reden um Laufzeit zu verlängern

du musst alles ganz genau durchrechnenund einen genauen Plan aufstellen und zwar so das montasende was bleibt um zu sparen!!!

Habe auch nenn Haufen schulden komme aber komme jetzt hin;)

Kommentar von mefradae ,

ja eben.. ich hatte bisher ausgaben von 1400 euro und hab jetzt alles mögliche getan um auf 1150 runter zu kommen. vor ca 2 monaten war meine freundin auch noch da und hat monatlich 300 euro gezahlt.. mein auto hab ich finanziert und dummerweise schon ein unfall gehabt. und eben bei der bank war ich ja und die hat mir schon des bestmögliche für mir herrausgeholt..

Kommentar von Jule140 ,

hm... evtl doch wg suchen um Ausgaben zu reduzieren. Somit könntest du evtl dir n anderen Job suchen. Alternative du suchst dir einen und noch nenn nebenverdienst dazu.? Wie lange zahlst du noch für dein Auto? Wurde es repariert?

Antwort
von mefradae, 71

. also was ich damit sagen will ich muss weiterhin dort bleiben. doch ehrlich gesagt kann ich dem mobber nicht mehr sehn ansonsten bekomme ich mordgelüste...  :D 

versteht mich jemand? und kann mir helfen?

ich muss am montag dort wieder antreten

Antwort
von schattenkuss123, 32

http://www.zeitblueten.com/news/tipps-gegen-mobbing/

Ich empfehle dir diese seite.

Ganz unten stehn auch beratungsstellen die du einschalten kannst.

Und ganz ehrlich bewirb dich um eine andere Arbeitstelle, wo du wenn möglich gleichviel oder sogar viel mehr verdienst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten