Frage von kerzenlichter06, 179

Wurde meine Katze gedeckt?

Hallo!

Meine einjährige Katze ist jetzt seit zwei Tagen rollig, war immer mal wieder kurz draußen hat aber als sie rein kam nach einer halben Stunde weiter gemeckert, sich also auf jeden Fall so verhalten als wäre sie noch rollig. Heute morgen habe ich sie dann aber sogar mit einem Nachbarskater draußen rumrennen sehen und ich hab auch ständig Geräusche gehört.. aber irgendwie kann ich nicht wirklich sagen dass sie sich jetzt wieder normal verhält, also so als wäre sie nicht mehr rollig.. kann es sein, dass sie schon gedeckt wurde, die Rolligkeit aber nicht gleich weggegangen ist, oder kann es sein dass sie tatsächlich nicht gedeckt wurde, obwohl sie schon so oft draußen war?

Hoffe jemand kann mir helfen!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von palusa, Community-Experte für Katzen, 66

wenn ne rollige katze draußen ist ist es sehr wahrscheinlich dass sie gedeckt ist. wenn sie mit nem nicht kastrierten kater gesehen wurde kannst eigentlich drauf wetten

dafür spricht auch die kurze rolligkeit.

sicherheit könnte nur ein termin beim arzt geben, später, wenn die kinder so weit entwickelt sind dass die ultraschalluntersuchungen fällig werden

im grunde musst du nun ne entscheidung treffen. kastrieren samt gebärmutterentfernung und damit die trächtigkeit abbrechen (der arzt sollte trotzdem über die vermutliche deckung informiert werden auch wenn im moment maximal 10 zellen mehr in der katze sind) oder die aufzucht durchziehen, mit allen kosten und risiken, und danach kastrieren.

Antwort
von Margotier, 50

Der Account (ganz neu und dann direkt eine solche Frage) gibt Anlass zur Hoffnung, dass es nur eine Trollfrage ist.

Falls nicht: warum hab Ihr eine Katze, wenn Ihr gar keine Katzen mögt, nichtmal die eigene?

Jemand, dem etwas an seiner Katze liegt, lässt sie nicht unkastriert nach draußen wo sie von mehreren Katern gedeckt wird.

Ja, Katzen werden während einer Rolligkeit oft mehrfach gedeckt, von verschiedenen Katern.

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ist mindestens einer darunter, bei dem sie sich mit Katzen-Aids (FIV) oder einer anderen tödlichen oder zumindest schweren Krankheit infiziert hat.

Wenn Du nur das geringste Fünkchen Zuneigung zu Katzen im allgemeinden und zu Deiner Katze im besonderen verspürst, gehst Du mit ihr spätestens morgen zum Tierarzt und machst einen Kastrationstermin aus.

Antwort
von Shany, 80

Man hätte sie dann vorher lieber sterilisieren sollen findest Du nicht?!

Antwort
von kerzenlichter06, 62

Gut das wars dann, danke für die ganzen Vorwürfe die mir gemacht werden ohne die richtigen Umstände hier zu kennen ;)

Kommentar von passaufdichauf ,

Nun ja, zu den Umständen schweigst du dich aus, bitte was erwartest du?!

Deine Katze ist zu bedauern!

Kommentar von October2011 ,

Die "Umstände" hast du doch selbst beschrieben:

"Meine einjährige Katze ist jetzt seit zwei Tagen rollig, war immer mal wieder kurz draußen "

Immer wieder mal - d.h. du läßt es auf eine Trächtigkeit ankommen. Hauptsache, es gibt süüüßßße Kitten, die man später über ebay Kleinanzeigen verkaufen kann.

Schwer zu verstehen ist das nun wirklich nicht ...

October

Kommentar von October2011 ,

Die "Umstände" sind üblicherweise:

* Ich will noch ne Katze, und die 40.000 Katzen, die in den deutschen Tierheimen einsitzen sind alle zu häßlich. Hübsch sind nur Kitten meiner Katze.

* Meine beste Freundin, meine Tante, ach, einfach alle sagen dass sie nur ein Kitten von meiner Katze haben wollen. Tierheimkatzen sind schließlich potthäßlich.

* Kitten sind voll süüüßßß und man kann ein wenig Kohle machen indem man sie ungeimpft und viel zu jung vertickt.

* Meine Katze wollte unbedingt Mutti werden, das hat sie mir gesagt.

* Was solls, die Mutterkatze zieht ja den Wurf auf, wenn ein paar Kitten verrecken weil ich als Besitzer mich nicht um den Wurf kümmere war's hat die Natur. Kann ja ein paar Krokodilstränen weinen, dann bekomme ich garantiert Trost.

* Hey, keiner mag mich, aber wenn ich Kitten habe bekomme ich bestimmt Besuch und die Leute reden mit mir.

* Ist ja nur ein Wurf, was solls. Gibt ja tausende andere, die nur einen oder zwei oder drei Würfe haben müssen. Das addiert sich garantiert nicht auf und die vielen Würfe haben mit vollen Tierheimen nix zu tun.

* Bei meinem örtlichem Tierheim gibts keine Katzen, nur ne olle Einäugige und dir ist mir zu häßlich.

* Die Katze gehört nem Freund, der hat mir nicht gesagt, dass man rollige Katzen nicht rausläßt.

* Ich habe die Katze aus schlechten Verhältnissen"gerettet", nun soll sie bei mir als Gebärmutter dienen und sich ihren Unterhalt verdienen. Schließlich habe ich sie ja gerettet, oder?

usw.

October

Kommentar von Margotier ,

Du hast genug geschrieben, um den wichtigsten Umstand kennen zu können: Du lässt eine unkastrierte Katze nach draußen, und zwar immer wieder, sodass sie schön mehrfach gedeckt wird und somit erstklassige Chancen auf eine beim Decken übertragbare Krankheit hat.

Antwort
von October2011, 95

Hi,

am besten du machst für nächste Woche einen Kastrationstermin aus! Bis zur Kastration sollte sie nicht mehr raus gehen.

Sag' dem Tierarzt dass du nicht aufgepasst hast und dass die Katze trächtig sein könnte.

In ein paar Wochen solltest du dann Tests auf durch den Geschlechtsakt übertragene Krankheiten (FIV und Leukose) machen lassen.

October


Kommentar von AntworterBasic ,

Sterilisieren, es heisst sterilisieren! Du kannst nur einen Kater kastrieren und sterilisieren. kastrieren-》 Eier weg Sterilisieren-》 Eileiter durch!

Kommentar von October2011 ,

Nein, weilbliche Katzen werden in Deutschland üblicherweise kastriert und nicht sterilisiert. Die Eileiter werden durchtrennt und dann die Eierstöcke entfernt.

Wenn eine Kätzin nur sterilisiert wird wird sie weiterhin rollig und das Risiko auf krankhafte Gebärmutterveränderungen ist erhöht.

October

Antwort
von Blacklight030, 89

Alles ist möglich, wenn eine nicht sterilisierte Katze rollig draußen herumläuft. Wer hat Dir eigentlich erzählt, dass es mit der Verhaltensweise sofort aufhört, wenn es zu einem Deckversuch kam? Da dürfen so einige Kater ihr Glück versuchen

Kommentar von October2011 ,

Da dürfen so einige Kater ihr Glück versuchen


Jupp, die Katze trägt dann gleich mehrfach das Risiko, sich mit FIV anzustecken.

Und wenn's ganz blöde kommt liegt zwischen der ersten und der letzten Deckung einige Tage. Dann sind bei der Geburt nicht alle Kitten gleich weit entwickelt und einige kommen als Frühchen zur Welt und verrecken eledig weil z.B. der Saugreflex nicht stark genug ausgebildet ist oder sie einfach noch zu "unfertig" sind.

October

Antwort
von Kandahar, 82

Warum um Himmels Willen lässt du eine unkastrierte, rollige Katze nach draußen???

Das Katzenelend nimmt immer größere Ausmaße an! Muss man da auch noch nachhelfen?

Du handelst unverantwortlich. Du riskierst nicht nur Katzennachwuchs, was schon schlimm genug wäre. Du riskierst auch, dass sich deine Katze beim Kontakt mit dem Kater schlimme Krankheiten einfängt.

Geh am besten diese Woche noch mit der Katze zum Tierarzt und lass sie kastrieren. Bis dahin muss sie im Haus bleiben.

Kommentar von kerzenlichter06 ,

 Mir zu unterstellen ich würde unverantwortlich handeln ist respektlos, da du die ganzen Umstände hier überhaupt nicht kennst.

Kommentar von passaufdichauf ,
 da du die ganzen Umstände hier überhaupt nicht kennst.

Dann klär uns doch bitte auf, wie es dazu kommt, das deine rollige, unkastrierte Katze draußen rumläuft? Weil das ist einfach UNVERANTWORTLICH!

Kommentar von October2011 ,

@kerzenlichter06,

Du bist unverantwortlich!

Du läßt deine rollige Katze raus! Wie soll man das denn sonst nennen? Deine Katze trägt leider das ganze Risiko!

Wer seine Katze liebt sollte in der Lage sein sie kastrieren zu lassen oder sie zumindestens nicht mehr rauszulassen, wenn sie vor der Kastration rollig wird. Aus Respekt und Liebe der Katze gegenüber.

Mit Tierliebe hat das, was du da tust,  absolut nichts zu tun!

October

Kommentar von Russpelzx3 ,

Oh doch, dass ist unverantwortlich. Jeder Mensch schafft es seine Katze für die Zeit im Haus zu behalten oder sie kastrieren zu lassen und wenn man für einen Kastration kein Geld hat, sollte man sich gar nicht erst einen Katze anschaffen.

Kommentar von October2011 ,

wenn man für einen Kastration kein Geld hat, sollte man sich gar nicht erst einen Katze anschaffen. 

Oder sich das Geld für eine Kastration von Freunden und Familie leihen oder sich zum Geburtstag schenken lassen.

Oder Geld dazuverdienen,z.B. mit einer Zeitungsrunde.

Oder mit dem Tierarzt eine Ratenzahlung vereinbaren.

Oder den örtlichen Tierschutzverein fragen, welcher Tierarzt am günstigen ist und ob es Kastrationsgutscheine gibt.

Wenn man will, gibt es immer einen Weg.

October

Kommentar von Russpelzx3 ,

Ganz genau. Wenn man will, findet man eine Lösung und wenn nicht, dann findet man eine Ausrede. "Ihr kennt die Umstände ja nicht"

Antwort
von PeaceLoveVegan, 86

Man Leute...ich kriege cht das k*tzen langsam. Hast du dich mal in Tierheimen oder Gnadenhöfen umgeschaut...gibt es nicht schon genug Katzen die kein zu Hause haben? Kennt ihr euch mit Katzen überhaupt aus? Wisst ihr wie ihr handeln müsst, wenn die Mutter zB verstirbt?....Unverantwortlich.

Antwort
von SJ7IFVQ5, 56

Wieso ist eine Katze in dem Alter nicht kastriert?! Willst du dir ihre rolligkeit antun?! Und sie nicht raus lassen?!

Wenn du sie jetzt kastriern lässt und sie trächtig ist nimmt der Tierarzt wenn du ihn drauf ansprichst eine 'Abtreibung' vor

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community