Frage von aniles0403, 188

Wurde meine Katze etwa vergiftet?

Hallo! Leider ist gestern etwas sehr schlimmes passiert. Meine Katze ist gestorben. Was allerdings wirklich sehr komisch ist, ist dass das ganze innerhalb von zwei Tagen passiert ist. Am Freitag hat sie in der Früh gebrochen. Zuerst dachte ich mir, dass es eben "normal" ist, weil Katzen ja hin und wieder brechen. Beispielsweise wenn sie Gras gefressen haben. Allerdings fiel mir auf, dass das Erbrochene sehr flüssig (fasst schon wie Wasser) und etwas gelblich war. Ich habe mir dann aber keine weiteren Sorgen gemacht, da es der Katze recht gut ging und sie keine Anzeichen von Schmerzen oder Ähnliches gemacht hat. Als ich dann aber am Abend nach Hause kam, hab ich schon wieder Erbrochenes gefunden. Wieder die gleiche Konsistenz. Danach hab ich mich auf die Suche nach ihm gemacht und habe ihn dann im Bad völlig erschöpft auf dem Teppich liegen sehen. Da wurde mir dann klar, dass mit ihm etwas nicht stimmte. Ich hatte den Verdacht, dass meine andere Katze ihn möglicherweise angesteckt hat, da dieser erst vor wenigen Tagen die Grippe hatte. Ich hatte leider auch keine Möglichkeit den Tierarzt zu kontaktieren. Ich dachte mir, ich warte nun mal ab. Leider verschlechterte sich sein Zustand von einem Tag auf den anderen wirklich extrem so dass er gestern Abend kaum noch laufen konnte. Er hat nichts gefressen aber Wasser getrunken und ist dann auch nach wenigen Stunden gestorben. Ich kann nicht fassen, dass das alles so extrem schnell ging. Das ist doch nicht normal was mit ihm passiert ist? Ich weine schon den ganzen Tag und verstehe einfach nichts mehr. Mir ist aber auch noch aufgefallen, dass als er tot war, noch eine Flüssigkeit aus seinem Mund herauströpfelte, die etwas rötlich war (glaube nicht, dass es Blut war... :-/). Nun habe ich mir die Frage gestellt, ob er vielleicht vergiftet wurde (ich hoffe nicht mit Absicht!!!). Es ist nämlich urkomisch, dass eine Katze, die sonst immer sehr aufgeweckt und fröhlich ist, innerhalb von nicht mal zwei Tagen so erschöpft und krank wird, dass sie schließlich stirbt. Ich kann das einfach nicht verstehen... Ich habe auch schon im Internet recherchiert und werde morgen beim Tierarzt anrufen (Wie schon gesagt, es ist leider alles viel zu schnell gegangen sonst wäre ich auch sofort direkt dorthin gefahren :(...). Nun wollte ich wissen, was einige von euch davon halten. Haltet ihr eine Vergiftung für möglich??

Jetzt tierärztlichen Rat holen
Anzeige

Schnelle und persönliche Hilfe für Ihren Hund. Kompetent und vertraulich.

Experten fragen

Expertenantwort
von jww28, Community-Experte für Hund, 115

Hi mein Beileid :(

Aber ich fürchte das du schlichtweg den Ernst der Lage unterschätzt hast. Bei Durchfall- Erbrechen dehydrieren Katzen sehr schnell, das greift die Organe an und die Katze vergiftet sich so selbst :( 

Oder sie hatte ein Darmverschluss, wenn du zB im Klo kein Kot findest, so kann auch das sie vergiftet haben. 

Gibt da so viele Erkrankungen die auf deine Beschreibung passen, das ich in erster Linie nicht von einer Fremdeinwirkung durch Gift ausgehe. Ich hoffe das du nächste mal den Weg zum Tierarzt vor dem Tod findest :( 

Expertenantwort
von polarbaer64, Community-Experte für Katzen, 64

Oh mein Gott, ich kann das gar nicht fassen, wie man zuschaut, wie es einem Tier immer schlechter geht, ohne zu handeln.

Du wohnst anscheinend in Österreich auf dem Dorf. Aber das entschuldigt doch nicht, dass man nicht den Tiernotdienst in Anspruch nimmt. Vielleicht hätte die Katze ja eine Chance gehabt. So ist sie auf jedenfall unter Schmerzen qualvoll verendet.

Es ist auch keine Entschuldigung, dass du erst 16 bist, denn die Katzen gehören ja letztendlich deinen Eltern, denen dann hier auch die Verantwortung zuzuschieben ist.

Du suchst nach der Ursache für den Tod... . Das kann einerseits wohl eine Vergiftung gewesen sein, aber genauso gut FIP. Wenn es letzteres war, ist deine andere Katze ebenfalls mit dem Coronavirus infiziert. Aus dem Grund solltest du mit der noch lebenden Katze einen Test machen lassen.

Um die genaue Todesursache heraus zu bekommen, hilft nur eine Obduktion beim Tierarzt. Weiß nicht, ob du das willst? Wichtig wäre es einerseits, da die andere Katze ja auch noch da ist. Und wenn es eine Vergiftung war, muss die Ursache gefunden werden, nicht, dass noch mehr Katzen jämmerlich daran sterben.

Antwort
von Weisefrau, 72

Hallo, es ist durch aus möglich das deine Katze eine Maus gefressen hat und dadurch das Gift aufgenommen hat. Das passiert sehr oft. 

Antwort
von Calim8, 84

Warum nicht direkt zum TA. Keine Zeit - kein Auto oder WAS? Wenn es einem Tier von jetzt auf gleich so schlecht geht. schmeiße ich mich in ein Taxi und ab zum TA. Jetzt ist es zu spät. Ich will auch hoffen, dass sie nicht vergiftet wurde. Aber es liegen z.Zt. überall in Deutschland vergiftete Hundeköder aus, was man auch nicht glauben kann. Gewissheit bekommst du jetzt nur noch durch eine Obduktion beim TA.

Kommentar von aniles0403 ,

"Geht sich nicht aus" habe ich hier nie behauptet. Ich dachte am Anfang nur dass sie sich ebenfalls wie meine andere Katze die Grippe eingefangen hatte weil sie damals auch sehr erschöpft war und ich mit ihr beim Tierarzt war und der meinte, dass das normale Symptome für eine Katzengrippe wären. Und am Sonntag hat meine Tierarztpraxis zu ich wäre mit meiner Mama am nächsten Tag SOFORT gefahren (bin leider auch erst 16 und habe noch keinen Führerschein). Wohne übrigens in österreich in einem kleinen Dorf. 

Kommentar von polarbaer64 ,

Auch in Österreich gibt es diensthabende Wochenenddienste bei den Tierärzten. Und Mama oder jemand anderer hätte sicher fahren können... . Schade für die arme Miez ;o( ... .

Antwort
von timbreu, 88

Bei manch Krankheiten geht es immer schnell, was heißt: Als bewusster Besitzer ist handeln angesagt. Ich will dir in deinem Zustand gewiss nicht auch noch Vorwürfe machen, dir geht es mies genug, aber du hast das alles zu locker genommen.... Wenn ein Tier schon fertig am Boden liegt, ist die Fahrt zum Tierarzt unumgänglich. Es tut mir so leid für deine Katze dass sie leiden musste. Mein Mitgefühl. :(
Und ja, das sieht mir nach einer Vergiftung aus.

Kommentar von timbreu ,

Darauf festlegen mag ich mich nicht. Lässt du beim Tierarzt feststellen woran er letztendlich verstarb?

Antwort
von 1Paradise1, 54

Du hättest sofort zum Tierarzt gehen sollen. Bei meinen letzten beiden ging es auch sehr schnell. Schon als sie am zweiten Tag das fressen eingestellt haben,klingelten die Alarmglocken und bin zum Tierarzt gefahren. Der Kater -13 Jahre-hatte Darmkrebs,die Katze-19Jahre-hatte Lebertumor. Beide habe ich erlösen lassen.


Antwort
von Aquilaya, 66

Mein Mitgefühl hast du auch obwohl ich mit meiner Katze schnurstracks zum Tierarzt gerannt wäre. Geht sich nicht aus, gibt's nicht wenn es um das Leben eines Lebewesens geht. Du hättest dort auch anrufen können und fragen. 

Deine arme Katze. Das tut mir im Herzen weh. Ich glaube auch, dass sie vergiftet wurde. 

Kommentar von aniles0403 ,

"Geht sich nicht aus" habe ich hier nie behauptet. Ich dachte am Anfang nur dass sie sich ebenfalls wie meine andere Katze die Grippe eingefangen hatte weil sie damals auch sehr erschöpft war und ich mit ihr beim Tierarzt war und der meinte, dass das normale Symptome für eine Katzengrippe wären. Und am Sonntag hat meine Tierarztpraxis zu ich wäre mit meiner Mama am nächsten Tag SOFORT gefahren (bin leider auch erst 16 und habe noch keinen Führerschein). 

Kommentar von brandon ,

Sorry aber ich muß mal jetzt ganz blöd fragen was Ihr mit “Geht sich nicht aus.“ meint.

Kommentar von Aquilaya ,

Sie schrieb sie hatte keine Möglichkeit. Ich habe es überspitzt formuliert mit: Geht sich nicht aus. Dh man hatte keine Zeit. 

Kommentar von Aquilaya ,

Verstehe. Trotzdem warte bitte beim nächsten Mal nicht mehr. Einer Katze merkt man erst an, dass es ihr schlecht geht wenn es fast schon zu spät ist. 

Antwort
von angelikaliese, 79

anilies0403,

ja nach meinen Anschein nach, wurde Deine Katze vergiftet, nach diesen Symptomen, die Du hier beschreibst. Es war denke ich mal, eine sehr starke Vergiftung.

Du solltest sehr schnell mit ihr zum TA gehen und das recht zügig.

Gute Besserung und alles Gute für Deine Katze.

MfG Angelika

Kommentar von timbreu ,

Genau lesen! Ihr Tierchen ist bereits verstorben... Leider

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community