Frage von healthylifex, 167

wurde jemand je von dämonen(Dschinns) befreit?

Schizophrenie ist ja (soweit ich recherchiert habe) im Islam, wenn man von "Teufel besessen" ist, bzw wenn die Dschinns einen nicht in Ruhe lassen und einem ständig Dinge einflüstern. Die meisten gehen ja bei solchen Fällen eher zu einem Hoca bzw zu dem, der diese Person befreien kann. Gibt es eigentlich Beweise? Wo eine Person wirklich NUR dadurch quasi "befreit" wurde? Ich würde das gerne mal von der islamischen bzw religiösen Seite hören, ob sowas wirklich je passiert ist, ob ihr selbst Erfahrungen gemacht habt.

Antwort
von Andrastor, 32

Nein.

Da die Symptome dieser Krankheiten nicht von Fabelwesen, sondern von der eigenen Psyche erzeugt werden, haben diese ganzen "Austreibungen" noch nie eine Heilung erzielt.

Der Höchstfall waren kurzzeitige Linderungen der Symptome, doch in den meisten Fällen sind diese dann nicht nur wieder ausgebrochen, sondern sogar nosch schlimmer geworden.

Da es keine Djinns, Dämonen oder Geister gibt, kann sie auch kein Hoca, kein Priester und kein Schamane oder sonstwer austreiben.

ALLE Symptome von Besessenheit konnte man inzwischen verschiedenen physischen und psychischen Krankheiten zuordnen und durch entsprechende medizinische oder psychotherapeutische Behandlungen kurieren.

Antwort
von TeufelKommRaus, 96

Nein ist es nicht. Schizophrenie ist eine geistige Störung auf Grund einer Fehlfunktion des Gehirnes. Menschen mit dieser Störung bedürfen psychotherapeutischer Behandlung. Sie von irgend welchen "Dämonen" zu befreien,sei es durch katholischen Exorzismus oder anderen religiösen Humbuck, ist Folter und hilft der Person nicht im geringsten. Im Gegenteil. 

Kommentar von healthylifex ,

Mit Exorzismus hat das definitiv nichts zutun. Da wird kein Gewalt angewendet, ich hab es bei meinem eigenen Onkel, der ebenfalls schizophren ist, erlebt. Bei ihm hat das nicht viel gebracht, aber es gibt welche die jetzt 'normal' sind, wollte auch  hier nur mal nachfragen. 

Und meine Frage ist auf dem Islam bezogen - nicht auf Christentum oder irgendwelche Exorzisten. 

Kommentar von TeufelKommRaus ,

Egal welche Religion, Menschen aus religiösen Gründen ärztlichen Hilfe zu entziehen ist falsch. 

Kommentar von healthylifex ,

Man, das ist mir klar. Mein kleiner cousin zB., hat Epilepsie, die weigern ihm zum Arzt zu bringen und wollen es durch Religion lösen. Dagegen bin ich auch! 

Aber es als eine MÖGLICHKEIT zu sehen ist definitiv nicht falsch, versuchen kann man ja alles, für die Gesundheit. Und jedem das seine, wenn die an einem Gott glauben möchten dann lass die doch einfach. 

Kommentar von RipeClown ,

Komischer Widerspruch.

Du heißt Teufelkommraus, bist aber gegen den Exorzismus :D

Kommentar von TeufelKommRaus ,

Kommt von der Redewendung "auf teufel-komm-raus"

Kommentar von Eks3838 ,

Wissenschaftlich mag das alles ine Krankheit sein... allerdings ist das im Islam in den meisten Fällen keine Krankheit.... Damit hast du leben.... ob du es glaubst oder nicht ist deine Sache (nicht bös gemeint :) daaa kommt der glaube in spiel jeder glaubt an was er will :)))

Antwort
von WhiteTiger1995, 108

weiß leider nicht mehr wo aber vor jhren hatte ich mal glaub was drüber gelesen das der sogenannte teufel bei der betroffenen person mit einem stock auf der kehle bzw. hals durch hin umd her rollen richtung mund ausgepresst wird. also eher folter bis man sich sicher war das die person befreit ist....

Antwort
von DerBuddha, 27

nein gibt es nicht............. und obwohl selbst der vatikan angebliche "teufelsaustreiber" hat gibt es keine echten beweise und auch keine echten austreibungen.......... weder bei geistern, noch bei sonstigen dieser mythen........ im übrigen kann sich diese frage eigentlich jeder selbst beantworten, denn WENN es sowas wirklich geben würde, hätte die entsprechende glaubensgemeinschaft/religion einen handfesten beweis erbracht, DENN damit hätten sie zumindest ihren eigenen glauben und ihre märchen alle bewiesen, denn wenn es z.b. im islam echte dschinns geben würde, hätte der islam den absoluten beweis seiner religion erbracht und wäre die grösste religion dieser welt, denn alle menschen würden dann in diese religion wechseln.............. kann man auch auf den glauben der christen, juden, ägypter, chinesen usw. ausweiten..........

es gibt KEINE beweise für irgendwelche märchen oder mythen, aber es gibt BEWEISE dafür, dass diese ganzen dinge nur märchen und mythen sind, denn die geschichte der religionen beweist es selbst........... beispiel hölle, beispiel teufel, beispiel des monotheistischen gottes usw.......

alles nur legenden, mythen und märchen und zudem dann immer total verfälscht und dem jeweiligen glauben angepasst............ denn damit kann man massen kontrollieren, beeinflussen und beherrschen, und genau dass ist der grund warum es religionen gibt.....................:)

Antwort
von Kars036, 48

Ja es gibt sehr viele Fälle die sogar aufgenommen wurden schau mal im Internet

Antwort
von saidJ, 62

Hallo
Mir sind sehr viele Fälle bekannt in denen Menschen von Jhin angegriffen wurden und sie litten unter beschwerden .
Heute geht es ihnen durch Allahs Hilfe schon sehr viel besser .
Nun wie soll ich dir das beweisen ?
Das kann man schwer beweisen du bist darauf angewiesen mir zu glauben .
Wenn du fragen zu der Ruqyah ( der Heilung im Islam ) hast dann kann ich dir diese gerne beantworten musst nur etwas konkreter werden .

Kommentar von healthylifex ,

Wollte ja eigentlich nur Erfahrungen hören, danke :) 

Mein Onkel ist schizophren, und bei ihm konnten die Hocas bzw Menschen die heilen, nicht wirklich viel helfen. Hättest du vllt ne Ahnung woran das liegen könnte? 

Kommentar von saidJ ,

1. Dein Onkel muss anfangen zu praktizieren .
Das heißt : 5x am Tag beten ( auch freiwillige Gebete und die Sunnah Rakkahs ) , fasten viel Dhikr .
Er sollte viel Koran hören .
Ich empfehle ihm diese Ruqyah mindestens 1 mal am Tag zu hören :
https://www.youtube.com/watch?v=j-EB3wzQS6c
Er soll sura Al-Baqara mindestens 1x am Tag in seinem Haus laufen lassen ( über Lautsprecher ) .
Wenn dein Onkel das jeden Tag macht sollte es ihm schon sehr bald inschallah besser gehen .
Ich kann dir den Hoca "Fuad seferagic " empfehlen .
Das ist der einzige mir bekannte Hoca in Deutschland den man vertrauen kann ( kann sein das es noch andere gibt aber ich hab bis her nur von ihm gehört )
Das hier wär sein Facebook profil da kannst du ihn anschreiben :
https://www.facebook.com/wwwBismillah.ba?fref=ts
Schildere die Probleme deines Onkels , er wohnt übrigens in München das heißt ihr müsstet eventuell nach München fahren .
Möge Allah s.w.t deinem Onkel helfen .

Kommentar von healthylifex ,

Danke sehr für deine Antwort! :-) 

Kommentar von DerBuddha ,

@saidJ

Mir sind sehr viele Fälle bekannt in denen Menschen von Jhin angegriffen wurden und sie litten unter beschwerden . du bist darauf angewiesen mir zu glauben .

lol, echt, du bist ein blender und sorry, lügner............ wäre es so, dann wäre deine religion schon längst von allen menschen überrant, weil das der absolute beweise wäre, dass der islam wahr wäre und jeder dann in diese wechseln würde.............

und deine antwort "du bist darauf angewiesen mir zu glauben", ist total lächerlich und eine standardantwort von bauernfänger..........

NIEMAND ist angewiesen, leuten wie dir zu glauben.........schon gar nicht wenn dieser auch noch behauptet "Mir sind sehr viele Fälle bekannt ".......du bist einfach nur ein märchenerzähler..........:)

Antwort
von stoffband, 6

Stimmen kann nicht der Kopf ( das Gehirn) verursachen. Es gibt sowas ja, aber heilen kann nur die Zeit.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community