Frage von 13chrisi11, 166

Wurde im ersten Weltkrieg noch Schwerter benutzt?

Hallo, ich habe mich gefragt ob man im ersten Weltkrieg noch mit Schwertern und Pferden gekämpft hat

Antwort
von Eraser13, 81

Servus,

Ja/ein, sie gehörten bei der Kavallerie noch teils zur Ausrüstung hatten aber eher einen Dekorativen Zweck, als das damit gekämpft wurde. Es waren auch keine Schwerter sondern Degen oder Säbel. Pferde wurden noch in der Anfangszeit von berittenen Truppen benutzt, im späteren Verlauf nur noch als Zugtiere.

Jedoch kam es im Laufe des Grabenkriegs im 1. WK zu sehr vielen Nahkampfsituationen, die wohl beliebtesten Nahkampfwaffen waren: das Bajonett, der Klappspaten, die Grabenkeulen (meist selbst gebaut)und diverse Grabendolche und Grabenmacheten.

Hoffe das hilft.

MfG

Antwort
von Tom1141, 85

hätte ich ein schwert bei mir rum liegen und feindliche soldaten würden kommen, hätte ich das auf jedne fall bei der flucht mit genommen und genutzt. Ich kann mir vor stellen das bauern oder leute auf dem land sowas vlt. genutzt haben um sich zu verteidigen

Antwort
von grisu2101, 82

Nein, Schwerter nicht. Höchstens Degen, die trugen soweit ich weiss Offiziere usw.. Aber an der Front kämpften die wohl eher weniger. Die normalen Soldaten killten sich im Nahkampf mit dem Bajonett, welches vorn auf das Gewehr aufgesteckt wurde und einrastete. Manche feilten auf der Rückseite des Bajonettes Sägezähne hinein, wenn sie jedoch vom Feind damit erwischt wurden dann drohte ihnen sehr böses. Beliebt war auch der Spaten als Waffe für den Nahkampf, wobei man eine Seite messerscharf schliff und zwischen Kopf und Schulterblatt des Feindes damit einschlug. Das war natürlich kein schöner Anblick....

Kommentar von Matermace ,

Die Briten hatten Bajonette mit Klingenlängen die definitiv eher Schwert als Messer waren. Ob man das dann als Schwert bezeichnen möchte ist dann ja eher Haarspalterei.

Kommentar von grisu2101 ,

ja, und Du hast es schon richtig gesagt: Bajonett = scharfe Klinge, die man auf ein Gewehr steckt. Egal wie lang :-) Ein Schwert hat nunmal einen eigenen Griff.

Kommentar von Matermace ,

Die hatten durchaus Modelle mit Griff und über 40cm Klingenlänge :)

Kommentar von grisu2101 ,

Stimmt, aber Schwerter hiessen die nunmal nicht....Denn ein Schwert kann man nicht auf ein Gewehr stecken.

Kommentar von Matermace ,

Wurden aber durchaus wie Kurzschwerter benutzt, aufgepflanztes Bajonett war nunmal unpraktisch. Streng nach Definition hast du aber recht, wobei der Begriff "Schwertbajonett" ja nicht umsonst existiert. Aus deiner Antwort schließe ich dass du "Im Westen nichts Neues" auch gelesen hast? :)

Kommentar von grisu2101 ,

Ja, habe ich... :-) Mein Urgroßvater war vermisst bei Verdun und wurde vor ca. 10 Jahren erst gefunden (die Reste von ihm und die Plakette) von der Deutschen Kriegsgräberfürsorge. Deshalb interessiert mich dieses Thema auch sehr. Es existieren auch noch uralte Fotos von ihm.... War ein ziemlich besch...  Krieg. (wie jeder Krieg)

Antwort
von Udo107, 70

Schwerter gehörten vereinzelt noch zur Ausrüstung. Hatten aber eher dekorative als funktionale Zwecke.
Pferde wurden oft als Zug Tiere eingesetzt. Kavallerie-Einheiten gab es auch eher selten und gegen Maschinengewehre, etc. waren die sowieso wenig effektiv

Antwort
von LukDill02, 31

Was denkst du denn, dass der erste Weltkrieg im Mittelalter war?! Vllt hat man sie noch als Dekoration genutzt aber man hatte da sogar schon Panzer nur so zum Beispiel...

Antwort
von joriti1999, 80

Teilweise wurden noch Degen "benutzt". Waren halt eher Schmuckstücke für die Uniform.

Antwort
von Mikromenzer, 71

Pferde ja, es gab aber auch Pistolen und Gewehre, sowie Granaten und Artillerie.

Antwort
von Matermace, 70

Gehörte teilweise noch zur Ausrüstung, ja.

Kommentar von winstoner14 ,

Schwert vs Maschinengewehr

Kommentar von winstoner14 ,

Das Bild fehlt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten