Frage von Maybe016, 476

Wurde ich tatsächlich missbraucht?

Ich habe noch nie wirklich mit jemandem darüber geredet, aber es lässt mich einfach nicht los. Als ich klein war, so um die 9, hat mein älterer Bruder angefangen mich immer wieder anzufassen etc. Ich will da garnicht zu sehr ins Detail gehen. Das ging etwa bis ich 17 Jahre alt war und es hat mich enorm belastet so hilflos zu sein. Nachts war es besonders schlimm, weil er immer kam, wenn ich schon schlief. Ich wachte meistens auf und wenn nicht, fühlte ich mich am nächsten morgen fürchterlich und ekelhaft. Mit etwa 16, vielleicht auch früher, hat er versucht mich zu vergewaltigen. Es kam jedoch nicht dazu. Anschließend habe ich angefangen nachts mein Zimmer abzuschließen. Vorher hatte ich nämlich keinen Schlüssel. Das tue ich bis heute noch, ich schlafe keine Nacht mit offener Tür oder woanders als in meinem Zimmer. Mittlerweile belästigt er mich nicht mehr, vielleicht auch weil ich nicht in seine Nähe gehe. Ich bleibe stets auf Distanz, als wären wir fremde. Die Gedanken daran tauchen jedoch ständig wieder auf. Es kommt alles wieder hoch. Es ist nicht so, dass ich dann anfange zu weinen oder ähnliches, es lässt mich in der Hinsicht kalt. Aber ich fühle mich einfach so dreckig und kann das alles nicht vergessen. Es beschäftigt mich immernoch sehr.. Ab wann ist es für euch Missbrauch? Findet ihr ich stelle mich nur an? Schließlich hat er mich nur immer wieder aufs neue angefasst und es kam zu keiner Vergewaltigung oder ähnlichem. Ich weiß nicht ob ich übertreibe oder mit jemandem reden sollte.. Ich habe Angst, nicht verstanden zu werden..

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Wuestenamazone, 108

Hallo. Habe schon mal ne Frage von dir beantwortet. Zu deiner Frage. Ja das war Nötigung und Mißbrauch. Aber warum hast du denn nicht mit deinen Eltern gesprochen?

Warum fühlst du dich dreckig? Das sollte er sich fühlen. Es kommt alles immer wieder hoch. Das ist normal denn jetzt verstehst du was er dir angetan hat. Das mit dem Anzeigen kann ich verstehen obwohl er es verdient hätte

Auch wenn es keine Vergewaltigung war, Gott sei Dank, war es sexuelle Nötigung. Nein du stellst dich nicht an. Aber man liest ganz deutlich, dass du Schwierigkeiten hast das zu Verarbeiten.

Ich würde dir auch raten zu einem Psychologen zu gehen. Das muß aufgearbeitet werden. Du wirst darüber auch noch mal reden müssen. Das gehört dazu. 

Nur so kommst du da wieder raus. Und rede dir kein schlechtes Gewissen ein. Du hättest schon viel früher was sagen müssen. Das ist auch etwas, dass man nicht vergißt aber der Psychologe sagt dir wie du damit umgehen kannst.

Der letzte Satz sagt du bist da noch lange nicht drüber weg. Du übertreibst nicht, du stellst dich auch nicht an. Ein Psychologe wird dich verstehen. Geh zu einem. Alleine schaffst du das nicht. Alles Gute für dich und geh bitte zu einem Arzt. Der wird das verstehen

Kommentar von Maybe016 ,

Vielen lieben Dank, an alle!:) ich habe schon oft versucht mir einen Termin beim Psychiater zu holen, da ich wegen anderen Gründen bereits eine Überweisung erhalten habe. Aber die in meiner Stadt sind komplett voll und auch in anderen Städten sieht es nicht besser aus. Ich stehe bereits auf etlichen Wartelisten. Bisher tut sich leider Garnichts.. 

Antwort
von implying, 144

du solltest unbedingt mit einem therapeuten über das alles reden. einfach um dir selbst zu helfen. diese psychologen kennen eine vielzahl ähnlicher fälle. die wissen genau wie sich menschen fühlen, denen soetwas passiert ist. die verstehen dich. und nehmen dich ernst. und vor allem wissen sie was du in deiner situation brauchst und was dir hilft das alles zu verarbeiten.

du kannst dann auch zusammen mit dem therapeuten/der therapeutin weitere schritte abwägen. ob es dir persönlich etwas bringt, ihn deswegen anzuzeigen. denn missbrauch ist sowas in jedem fall. alles was gegen deinen willen geschieht ist eine strafbare handlung. und das ist auch nicht harmloser, nur weil ihr noch jung wart.

also trau dich, und lass dir vielleicht von deinem hausarzt einen guten psychologen empfehlen und dich überweisen. das kostet dich auch nichts.

Antwort
von fynnyboy, 94

Ja meiner meinung nach ist das missbraucj und ich würde mal mit eltern bzw Therapeuten drüber reden... Ein Therapeut kann dir bestimmt helfen...

Antwort
von GiannaS, 56

Du solltest unbedingt einen Profi zum Reden suchen:
Geh zu Deinem Hausarzt und lass Dir jemanden empfehlen.
Oder, wenn es Dir anonym lieber ist - ruf hier an
https://www.nummergegenkummer.de

Antwort
von Libertinaer, 54

Die Antwort ist relativ einfach: Selbst wenn man alle Gesetze (über die man mehr oder weniger streiten kann) außer acht lässt, so handelt es sich um Missbrauch, wenn man genötigt wird Dinge zu tun/zu erdulden, die man nicht möchte.

Dass in deinem Fall auch noch gegen Gesetze verstoßen wurde, kommt da "nur" erschwerend hinzu, und kann für deinen Bruder strafrechtliche Konsequenzen (Bestrafung) haben, wie auch zivilrechtliche (Schadensersatz, z.B. bezügl. Therapiekosten, aber natürlich auch Schmerzensgeld).

Antwort
von ElfeLegolas, 70

das ist ein Missbrauch. du hättest ihn schon längst anzeigen können. 


ich würde in deiner stelle, ein Psychiater/Psychiaterin aufsuchen und zusehen das in eine Therapie kommst. vielleicht ist ne Ambulante Therapie was für dich.


alles gute für dich L. Gr. Elfe

Antwort
von Apfelapfen, 92

Dafür das es schon so lange geht unternimmst du viel zu spät etwas dagegen... Und da könnten andere auch Zweifel und dich nicht erbarmendem 

Aber du übertreibst nicht und stellst dich auch nicht an.., das was er gemacht hat war Missbrauch 

Kommentar von SingingEileen ,

Es ist nie zu spät, etwas zu unternehmen!

Antwort
von KakaoTalkGift, 110

Hast du ihn schonmal Angeschrien und ihm "Angst" gemacht das er das Lassen soll. Wenn du immer still bist dann denkt er er kann machen was er will. Wenn es vorbei ist dann versuch es zu vergessen. Wenn er weiter macht dann rede mit jemandem.

Kommentar von Wuestenamazone ,

Das bringt nichts mehr er hat ja aufgehört

Kommentar von SingingEileen ,

Sowas vergisst man nicht einfach so..

Antwort
von Napolipersempre, 63

Wie alt war er denn als du 9 warst und wie alt ist er jetzt?

Kommentar von Maybe016 ,

Damals war er etwa 14 und heute 24

Kommentar von Napolipersempre ,

Das bedeutet, dass er es auch mit 22 gemacht hat, also in einem Alter, wo man normalerweise weiß, was man tut. Aber du brauchst Beweise, sonst stehst du als Lügnerin da. Ich weiß nicht. Für die psychischen Schäden rate ich dir zur Therapie zu gehen, aber wenn du zur Polizei gehen willst, brauchst du leider etwas mehr als nur eine Vermutung. Die werden dir zwar zuhören und auch eine Strafanzeige einleiten, aber du musst bedenken, dass der Täter auch unter demselben Dach wohnt wie du und du kannst ihm jetzt schon kaum in die Augen schauen, so wie ich das mitbekommen habe. Daher sehe ich die Situation kritisch. 

Kommentar von ElfeLegolas ,

was da zu kommt, veraltet. ist das zu lange her, wird die anzeige zu den Akten gelegt. wenn überhaut ne anzeige aufgenommen wird. 

Kommentar von Napolipersempre ,

Nach 3 Jahren verjährt die Tat und man kann nichts mehr machen. Sie müsste aber noch etwas Zeit haben, wenn mich nicht alles täuscht. Vor 2 Jahren hat er es zum letzten Mal gemacht.

Kommentar von Libertinaer ,

Nach 3 Jahren verjährt die Tat

Wir sind hier nicht in den USA.

Hier handelt es sich um "einfachen sexuellen Missbrauch mit Körperkontakt" (§ 176 StGB), und der verjährt nach 10 Jahren, gerechnet ab der Volljährigkeit des Opfers (also bis Maybe016 18+10=28 Jahre alt geworden ist).

Kommentar von Napolipersempre ,

Ok, danke ...dann war ich falsch informiert. 

Kommentar von NEONBLAUPINK99 ,

Das stimmt nicht dass es nach 3 jahren verjährt. Die Verjährungsfrist fängt mit beginn des 18 blebensjahres des opfers an und beträgt mindestens 10 jahre wenn nicht mehr.

Antwort
von Kamatoro, 53

Ja es war schon ein Ansatz...

Antwort
von Volkerfant, 35

Dein Bruder kam jede Nacht zu dir, auch wenn du schliefst. Du hast gar nicht alles bemerkt, was er mit dir gemacht hat? Hast du nicht bemerkt, wo er dich angefassst hat.

Ein Bruder hat seine Schwester nicht so anzufassen, schon gar nicht im Genitalbereich und schon gar nicht nachts und ständig jede Nacht!

Du könntest ihn immer noch anzeigen, aber du hast keine Beweise, es steht Aussage gegen Aussage.

Ich würde an deiner Stelle den Arzt aufsuchen und ihm um Rat bitten. Er kann dir Hilfen empfehlen, dich zum Therapeuten schicken....

Antwort
von XY123XY123, 52

Das ist eindeutig Missbrauch.

Antwort
von Vamptox, 69

Geh zur Polizei und melde das. Das ist inakzeptabel deshalb muss er für das Verhalten bestraft werden, denn er hat dir psychischen Schaden zugefügt und dafür sollte er bezahlen. Ich würde sagen es handelt sich hierbei um versuchter Missbrauch

Kommentar von Wiesel1978 ,

Wenn die Verjährung noch nicht eingesetzt hat, wäre der Gang zur Polizei zwar absolut legitim, doch muss man sich auch bewusst sein, dass man als Opfer alles erneut schildern muss und sich damit in Erinnerung rufen. Und dummerweise wollen die tatsächlich jedes noch so kleine Detail erfahren

Kommentar von Vamptox ,

mag sein und ich kann mir vorstellen dass das sehr schlimm sein kann doch das ist es wert

Kommentar von Maybe016 ,

Ich kann nicht zur Polizei gehen und meinen eigenen Bruder anzeigen. Das schaffe ich nicht.

Kommentar von Vamptox ,

hol dir Hilfe von Freunden die dich unterstützen. Oder Red mit deinen Eltern die gehen dann mit dir zur Polizei oder reden mit dem drüber

Kommentar von implying ,

nur weil ein täter bestraft wird, geht es dem opfer nicht automatisch besser... so eine anzeige wäre der letzte schritt. nicht der erste. sowas würde am anfang alles erstmal nur noch viel schlimmer machen.

Expertenantwort
von Buddhishi, Community-Experte für Angst & Psychologie, 52

Hallo Maybe016,

ich möchte Dir ja wirklich nichts unterstellen und ich bin immer sehr achtsam in meinen Antworten, aber: a) habe ich eine ähnliche Frage, die fast genauso formuliert war, vor einiger Zeit beantwortet, wobei ich jetzt nicht mehr sagen kann, von wem sie gestellt war und b) warum stellst Du so eine Frage mitten in der Nacht, wenn es doch so belastend ist?

Ich bin hier schon auf so einige Trolle hereingefallen ;-)

LG

Kommentar von Napolipersempre ,

Sie schreibt doch extra in ihrem Beitrag, dass sie ernst genommen werden will. Unzählige Leute haben sich das Leben genommen, weil sie keiner ernst genommen hat und die Dinge, die sie sagten wurden ebenso wenig geglaubt.

Kommentar von Buddhishi ,

Wie ich sehe, bist Du erst seit einer Woche dabei, aber der Hinweis mit dem Ernstnehmen (kannst Du natürlich noch nicht wissen) kommt erfahrungsgemäß meist von Trollen ;-) Und komischerweise hat FS sich bisher nicht bei mir gemeldet. Da hätte schon längst Widerspruch erfolgen müssen. Mach' Dir nichts draus, ich war zu Anfang genauso gutgläubig.  LG

Kommentar von Wuestenamazone ,

Ich bin länger dabei und denke oft das hattest du schon. Ich war auf ihrem Profil sie hat die Frage nicht schon mal gestellt

Kommentar von Buddhishi ,

Ja, das stimmt, aber ich hatte auch schon 'Fälle', wo jemand dauernd einen neuen Account unter anderen Namen angelegt hatte. Und das war nicht nur mir aufgefallen: die Antworter haben dann jeweils schon in der ersten Antwort so geantwortet, dass andere nicht auch noch dauernd drauf reinfallen. Dennoch, danke für den Kommentar. LG

Kommentar von SingingEileen ,

Es KANN sein, dass es Fake ist. Es kann aber genauso gut echt sein und dann versetz dich bitte Mal in die Lage des Mädchens, die sich hier öffnet und gesagt bekommt, sie lügt.. Warum sollte sie nicht mitten in der Nacht posten? Das hier ist doch nicht an Zeiten gebunden.

Kommentar von Buddhishi ,

Genau das habe ich nicht gesagt, dass sie lügt. Es war als Frage an sie gestellt und bewußt sehr vorsichtig formuliert, weil ich mich in ihre Lage versetzt habe. Und diese Frage hat sie ja soeben beantwortet. LG

Kommentar von Maybe016 ,

Ich bin schon länger auf dieser Plattform und weiß, dass es hier durchaus Menschen gibt, die nur aus Spaß erfundene Fragen stellen. Aber ich gehöre nicht zu diesen Menschen. Meine Frage war ernst gemeint. Warum ich sie spät am Abend stelle? Ich wollte sie garnicht stellen, aber ich musste wieder daran denken und wollte mal die Meinung anderer zu diesem Thema hören. 

Kommentar von Buddhishi ,

Danke für Deinen Kommentar, Maybe16, und Dein Verständnis. Ich habe hier schon Stunden für Fakes investiert und daher diese Vorgehensweise. Ich wollte Dich nicht verletzen und gehe nun gerne auf Deine Frage ein, wenn Du das noch möchtest und falls die anderen Antworten nicht schon hilfreich genug waren. Gebe mir bitte Bescheid, ob ich loslegen soll, okay? LG

Kommentar von Maybe016 ,

Natürlich, gerne :) 

Kommentar von Buddhishi ,

Möchtest Du hier oder privat (dann bitte FA stellen) schreiben?

Kommentar von Buddhishi ,

Ich gebe Dir schon mal eine Kurzantwort:

Ab wann ist es für euch Missbrauch? Findet ihr ich stelle mich nur an?

Das ist Missbrauch. Nein, Du stellst Dich nicht an. Was ich Dir auf jeden Fall dringend empfehle ist eine Traumatherapie. Es gibt Psychotherapeuten, die eine Zusatzausbildung in Traumatherapie haben, und an eine/n solche/n solltest Du Dich bitte wenden. Ggfs. käme auch Hypnosetherapie in Frage.

Ich habe Angst, nicht verstanden zu werden..

Davor brauchst Du wirklich bei keiner psychotherapeutisch ausgebildeten Person Angst zu haben.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community