Frage von whynotblabla, 128

Wurde ich im falschen Körper geboren?

Hey,

ich bin zurzeit ziemlich verzweifelt. ich bin 18 jahre alt und weiblich. ich sehe wie ein normales mädchen aus, habe lange blonde haare, einen sehr weiblichen style und versuche mich auch so zu verhalten. allerdings fühle ich mich komplett unwohl. immer wenn ich dran denke, dass ich nie ein junge sein werde, fang ich an zu heulen und es macht mich einfach traurig und tut weh. eigentlich wollte ich schon immer ein junge sein, seit kind an habe ich es mir immer vorgestellt und in meiner fantasie ein leben als junge geführt. ich habe mich oft als junge verkleidet (nur für mich, nicht in der öffentlichkeit) und mich auch so verhalten. erst dann habe ich mich wirklich wohl gefühlt. ch verstehe mich besser mit jungs und auch allgemein geht mir dieses mädchen zeug auf die nerven. auch wenn ich sehr weiblich aussehe bzw. mich so kleide hasse ich es! ein weiteres problem ist das ich mir NIEMALS eine beziehung als mädchen so wie ich es jetzt bin vorstellen könnte. ich hatte auch noch nie eine, weil ich den gedanken nicht leiden kann. ich stehe auf jungs, allerdings könnte ich mir nur eine beziehung mit einem jungen als junge vorstellen. eine schwule beziehung also! ich schaue mir oft schwule pärchen an und es macht mich jedes mal fertig nicht so sein zu können. dann merke ich immer wieder aufs neue das ich im falschen körper stecke. es ist nicht nur eine phase, mich belastet das schon sehr lange. ich habe meine mutter schon mal drauf angesprochen, allerdings hat sie es glaub ich nicht ernst genommen, auch wenn sie meinte, dass sie sowas nicht schlimm findet und ''ich machen kann was ich möchte''. aber das war nur so nebenbei, kein ernstes gespräch. ich habe nicht sonderlich angst vor ihrer reaktion, aber wie gesagt, ich zweifle dran das sie es ernst nimmt. zurzeit ist der drang ein junge zu sein unnormal doll, dass ich den ganzen tag einfach nur noch traurig bin und mich in meinem zimmer zurückziehe. es fühlt sich an, als würde ich ein falsches leben führen und mich selbst belügen. stecke ich wirklich im falschen körper? was soll ich machen? wie soll ich darüber reden? wie lange dauert eine komplette ''umoperation''? ich weiß echt nicht mehr weiter, dass ist alles so kompliziert.

Danke im Voraus!

Antwort
von voayager, 125

Geh mal rein in ein transsexuelles Forum, da findest du genug Leute und Ideen, die dir weiterhelfen, bzw. Anregungen geben können.

Antwort
von Nymph, 115

Also erstens: Ich habe nichts gegen transsexuelle aber ich finde es schon schade, dass so viele Leute das jetzt machen. Ich glaube keinesfalls, dass es ein Trend ist oder sie es nur so machen aber ist das Geschlecht nicht egal? Ich meine du bist du. Und so ein teil was an dir dran hängt verändert ja nicht viel. 

Zweitens: es hört sich eindeutig so an als wärst du transsexuell aber geh lieber mal zu einem Experten dafür.

Drittens: Schau mal auf YouTube bei MrThinkqueer vorbei. Emil ist in der selben Lage wie du.

Viertens: Viel Erfolg 

Kommentar von Gutefrage45 ,

Nein das Geschlecht ist nicht egal. Man sagt ja immer "das Innere zählt ". Macht das jemand? Nein. Immerhin müssen wir im Körper leben.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community