Frage von Blazeiteveryday, 33

Wurde gestern Abend mit nem halben Gramm Amnesia in Bayern erwischt hab ich was zu erwarten?

kontrolliert hatte aber vor der Kontrolle mein Ott gebunkert und beim Versuch es zu nehmen hat mich ein Polizist gesehen wie ich mich bücke und hat gefragt was ich mache und ein Freund hat gesagt ich suche sein Feuerzeug und hat es dann aufgehoben (selbst aus der Tasche genommen) der Bulle hat das baggie gefundenen und ich habe natürlich gesagt is nich mir unso also ich hab die Beschlagnahmung nicht akzeptiert also muss ein Richter entscheiden und wegen nem halbem Gramm Haze werden die nix machen oder ? Bin minderjährig. Kommt ein Brief nach Hause und wenn ja wie lang dauert das Danke für eure Hilfe ❤️ #420 PS erwartet mich ein btmg Eintrag ?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Strafrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Parhalia, 16

Bayern ist im Bereich des BtmG eines der strengsten Bundesländer, und deswegen wirst Du vermutlich mit einer Anzeige diesbezüglich rechnen müssen, die dort notfalls auch abgeurteilt werden dürfte.

Als Person "u18" wirst Du dann vermutlich einige Sozialstunden aufgebrummt bekommen und einen Eintrag ins "Erziehungsregister" erhalten.

Letzterer wird die Geschichte dann für Dich erheblich "verteuern", wenn Du künftig nochmals mit sowas auffallen solltest.

Kommentar von Blazeiteveryday ,

Ja aber ich mein die können doch nicjt beweisen das das von mir war dann sollte doch nix passieren eigentlich und ich könnte mir auch vorstellen das wegen der geringen Menge und weil ich erstäter bin das Verfahren eingestellt wird 

Kommentar von Parhalia ,

In Bayern wird wegen sowas mit hoher Wahrscheinlichkeit aber zumindest ein Strafverfahren eingeleitet werden.

Die beweisliche "Zuordnung zur Person" muss das Behördentum aber auch in Bayern erst einmal stichhaltig belegen können. Da solltest Du zunächst einfach abstreiten, das es Deins gewesen sei, und dann den Ausgang des Verfahrens abwarten.

Als "Beschuldigte/r" hast Du notfalls sogar das Recht, in Deiner eigenen Sache zu lügen. Du darfst nur niemand anderes der Tat oder des Besitzes bezichtigen.

Dann ist bis aufs "nötigste" auch schweigen besser als reden. Es ist nicht Deins, und wem es gehört, weisst Du nicht.

Die Behörden müssen selbst beweisen, wem es gehörte. Nur wenn die Beamten Dir klipp und klar ins Gesicht sagen, dass sie gesehen hätten, wie es DIR aus der Tasche fiel, dann solltest Du über ein Geständnis nachdenken. ( wenn dereen Aussagen den Tatsachen auch entsprachen und es DIR tatsächlich aus der Tasche fiel ... gut für DICH & Deine Freunde )

Kommentar von Blazeiteveryday ,

Jo okay gut 

Is nur die Frage ob der eine Polizist das mit dem lügen durchzieht er meinte ja er hat gesehen wie ich es dort hin habe aber ich wollte es ja holen und hab es nich mal berührt 

Kommentar von Parhalia ,

Warum sollte der eine Polizist lügen, wenn er in seiner Aussage nur DAS beschreibt, was er mit eigenen Augen sah ?

Es ist einfach "Aussage gegen Aussage". Er hat etwas an Handlung gesehen und bei näherer Kontrolle vorgefunden, DU streitest ab, etwas damit zu tun zu haben.

Der Polizist ( so nennt sich deren Berufsbezeichnung ... könnte hilfreich für Dich werden, DAS auch so zu betiteln...😉 ) hat aber laut Deiner eigenen Angaben halt die Drogen genau dort auf dem Boden gefunden, wo Du / Ihr halt gerade in gebückter Haltung mit den Fingern rumwuseltet.

Was er ganz genau sah, das können wir online nicht klären. Aber warum sollte der Polizist gelogen haben ? ( wo Du hier doch selbst schon schreibst, damit etwas zu tun zu haben, bzw. selber ja einräumst, es selbst "gebunkert" zu haben ? )

Trage es aufrecht wie ein Mensch mit Charakter. Mist gebaut und dabei ertappt worden. Willst Du Deinen Freund da nun mit reinziehen ?

Antwort
von Spot1978, 1

Kannst auch mit der Anforderung eines Ärztlichen Gutachtens bei eventueller Führerscheinbeantragung rechnen um deine Konsumgewohnheiten zu klären. Die Polizei wird Ihren Verdacht nämlich der Führerscheinstelle mitteilen.

Antwort
von aXXLJ, 4

Wenn es nicht Deins war, wieso widersprichst Du dann einer Beschlagnahme?

Bist Du minderjährig oder strafunmündig (unter 14)?

In Bayern gibt es für Jugendliche (Minderjährige) in aller Regel Verpflichtungen zu Drogenberatungsprogrammen, Teilnahme an Urin-Screenings und Sozialstunden.
Ein Eintrag ins Führungszeugnis (Zentralregister) erfolgt erst ab einer bestimmten Strafhöhe, aber im polizeilichen Daten-Erfassungssystem seid Ihr künftig aufgeführt mit "Auffällig mit BtM".

Brief nach Hause kommt sicher. Rechne mit durchschnittlich 3 Wochen Dauer (ohne Gewähr, da Staatsanwaltschaften unterschiedlich stark ausgelastet sind mit derlei Pipikram-Bewältigung.)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten