Frage von SonsOfAnarchyCA, 52

Wurde General S. Patton ermordet von der eigenen Regierung, aufgrund seiner Sympathie zu Deutschland, und seiner Kritik?

Denn es kommt mir schon komisch vor das Patton seine eigenen Soldaten "schikaniert" hat, den Krieg mit der Sowjetunion kritisiert hat & dann bei einem Autounfall gestorben ist? Ich glaub das nicht..

Antwort
von wfwbinder, 17

Der Film "Verstecktes Ziel" gibt eine interessante Erklärung (Erklärungsversuch) zu dem Thema.

Da wird behauptet, dass Patton umgebracht wurde, um den Diebstahl von Nazi Raubgold zu verschleiern.

Antwort
von JBEZorg, 15

Warum glaubst du das nicht? Ja, er war ein Hardliner und war für die Wiederbewaffnung Deutscher um Krieg gegen die Sowjetunion zu führen. Sorum ist es nämlich richtig.  Und das passte weder Eisenhower noch den zu der Zeit machthabenden Eliten in den USA. Aber warum sollte man einen General, der nichts zu bestimmen hatte in der grossen Politik wegen seiner radikalen Ansichten ermorden?

Patton war ein Haudegen der alten Schule, ein ausgesprochener Rassist und ein erzkonservativer Falke. Aber er war nicht der einzige. Warum sollte mna ihn ermorden?

Antwort
von kgunther, 6

Um das zu analysieren, braucht man nur einige Bücher zu lesen. Ich habe viel darüber gelesen und bin zur Erkenntnis gelangt, daß Patton vorsätzlich umgebracht wurde. Er war seiner Zeit um 10 Jahre voraus, hat 1945 schon gesehen, daß die SU Stalins für Europa und die USA gefährlich war.

Heute haben sich die Verhältnisse grundsätzlich gewandelt. Heute sind die USA die Macht, die "Volle Dominanz" über die ganze Welt anstreben. Ihr Rüstungsbudget übersteigt die entsprechenden Budgets ALLER Staaten der Erde zusammengenommen. Und sie führen Kriege gegen alle, die aufmucken: Vietnam, Korea, Irak, Afghanistan, Jugoslawien, Libyen, Syrien, Somalia usw. Ihre Kriege werden gegen die Zivilbevölkerung der Angegriffenen geführt, u.a. durch Einsatz von Munition aus reinem Uran.

Das Uran verbrennt beim Aufprall zu verglasten Nanopartikeln aus strahlendem Uranoxid. Die Feinststaubpartikel werden weltweit verbreitet. Bestimmte Gebiete im Irak und in Afghanistan sind bereits unbewohnbar.

Das zumeist verwendete Uranisotop hat eine Halbwertszeit von über vier Milliarden Jahren, also länger, als Leben bisher auf der Erde existiert hat.

Antwort
von archibaldesel, 18

Und weil du es nicht glaubst, ist es nicht geschehen?

Ich kann es nicht glauben, dass der HSV letzten Samstag drei Tore in 12 Minuten kassiert hat. Leider ist es trotzdem geschehen ⚫️⚪️🔵👎

Antwort
von ThadMiller, 33

Ist er auch nicht...

Er starb am 21. Dezember 1945 im Heidelberger Militärhospital infolge einer Lungenembolie.


ps:"es kommt mir schon komisch vor das Patton seine eigenen Soldaten "schikaniert" hat"

Du hast wohl nie gedient.

Kommentar von HansDampf00 ,

DU hast anscheinend den falschen gedient

Kommentar von ThadMiller ,

Das kann man sich ja leider nicht aussuchen...

Kommentar von Namenlos002 ,

Also, traumatisierte Soldaten zu schlagen und die Männer zu bestrafen wenn sie in den Frontstellungen keine Krawatte oder die Jeep Cap nicht unterm Helm zu tragen, war selbst für die damalige Zeit ungewöhnlich hart...

Antwort
von luca1401, 16

Ist er nicht durch einen Genickbruch bei einem Autounfall gestorben 😓

Antwort
von earnest, 23

Schon wieder so eine Verschwörungstheorie ...

Kommentar von SonsOfAnarchyCA ,

Ne, mich interessiert sowas nur, möchte nur Meinungen hören.

Ich weiß nicht mehr an was ich glauben soll!

Kommentar von earnest ,

Am besten glaubst du nicht den Spinnern, die solche Verschwörungstheorien verbreiten.

Kommentar von SonsOfAnarchyCA ,

Jetzt wurde herausgefunden das 9/11 wahrscheinlich eine gezielte Sprengung war, und das war auch eine Verschwröungstheorie :/

Kommentar von earnest ,

Nöh, das wurde nicht "herausgefunden".

Auch das sind nur Behauptungen von Verschwörungs-Spinnern.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Dir ist schon klar das jmd der "Verschwörungs-Spinner" benutzt, sich selbst für jegliche ernst zu nehmende Antwort zu solchen Thema disqualifiziert?

Kommentar von earnest ,

Dein Kommentar zaubert ein Lächeln auf mein Gesicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community