Frage von CazZBA, 156

Wurde gefeuert, habe aber nie eine Kündigung erhalten. Arbeitgeber weigert sich mir die Lieferaddresse bzw. die Kopie der Kündigungnachzuschicken. Was tun?

Hallo ihr Lieben, ich habe folgendes Problem: Ich wurde gekündigt (Was nicht das Problem ist, der Arbeitgeber war ein A**** und ich hatte sowieso vor mir einen anderen Job zu suchen) und hab angeblich am 27ten einen Brief mit der Kündigung erhalten. Der Brief ist jedoch nie angekommen. Habe demnach erst drei Tage vor Ablauf der Frist (am 10ten.) erfahren, dass ich bald arbeitslos bin. Jetzt sieht aber die Sachlage juristisch doch so aus, dass so lange ich keine Kündigung erhalte, genaugenommen noch bei meinem Arbeitgeber angestellt bin und er mich bezahlen muss. Wollte mich auch bereits um das Problem der verschollenen LIeferung kümmern, jedoch wurde ich, was die Liefernummer des Pakets angeht, direkt auf die Rechtsabteilung verwiesen... Die wissen scheinbar, dass sie Mist gebaut haben. Es geht mir auch hauptsächlich darum dass Missverständnis aufzuklären. Aber bei dem Umgang den ich erfahren habe, sehe ich nich ein warum ich nicht auf meinem Recht bestehen und das Gehalt einfordern sollte. Kann mir jetzt jemand weiterhelfen und mir sagen Ob und Wie ich da rangehen kann und was man jetzt tun sollte.

Liebe Grüße CAzZBa

Antwort
von DerHans, 83

So lange dir die Kündigung nicht SCHRIFTLICH an deine Meldeadresse geschickt wurde, bist du noch nicht gekündigt und dir steht auch der Lohn noch zu

Kommentar von CazZBA ,

Danke, so hab ich das auch verstanden, werde mich morgen an das Arbeitsgericht wenden. Mal sehen was weiteres passiert. Habe auf jeden Fall wieder eine Meldung rausgeschickt an meinen Arbeitgeber mit dem Inhalt, dass ich Arbeitsfähig bin.


Liebe Grüße

CazZBa

Kommentar von DerHans ,

Beim Arbeitsgericht kannst du eine Klage vom Rechtspfleger aufsetzen lassen. Das ist kostenlos und du brauchst KEINEN Anwalt.

Wenn du doch einen Anwalt nimmst, musst du den selbst zahlen

Antwort
von wilees, 80

Hilf mir weiter - in welchem Zusammenhang steht hier eine Paketlieferung und die Kündigung?

Für das fehlende Kündigungsschreiben wirst Du wahrscheinlich eine eidesstattliche Versicherung abgeben müssen. Wende Dich bitte zwecks Beratung an einen Anwalt. Dieser Besuch könnte schon für die Beantragung von ALG wichtig sein.

Und stelle einen ALG Antrag, obwohl Dir derzeit kein Kündigungsschreiben vorliegt.

Kommentar von CazZBA ,

Ich glaube die Antwort von mir an ersterFcKathas erklärt deine Frage :-)

Verzeih mit meine Ignoranz, was ist ein ALG- Antrag ?

mfG

CazZBa

Kommentar von wilees ,

ALG - ( Antrag auf ) Arbeitslosengeld 1 oder 2

Kommentar von DerHans ,

Der aktiv kündigende Partner muss den Zugang des Kündigungsschreibens belegen. Nicht der Empfänger.

Wie soll man BELEGEN, dass man etwas NICHT bekommen hat?

Antwort
von Naiver, 84

Hallo CAzZBa...,
nachdem, was du schriebst, wurde dir also augenscheinlich nicht rechtskräftig und fristgerecht gekündigt, denn es gibt keine von dir empfangsbestätigte Kündigung. Demnach bist du weiter arbeitsverpflichtet und eben auch noch Gehaltsempfänger. Sieht so aus, als eenn die deine Kündigung verschlammt haben.

Ich bin kein Arbeitsrechtler oder überhaupt zur Rechtsberatung befähigter Fachmann. Doch vorstellen könnte ich mir schon, dass der Betrieb es vielleicht gar nicht gerne hat, wenn du weiter im Hause bleibst. Ich kenne deine Hintergründe nicht, würde aber zuerst an eine außervertragliche Zahlung an dich denken, damit du -ohne Arbeit- zu Hause bleiben sollst/kannst.

Ob du dich arbeitslos melden darfst, ohne Kündigung, weiß ich nicht, lass dich beim AA beraten.

Antwort
von ersterFcKathas, 73

du hast deine kündigung in einem paket bekommen,das aber nicht bei dir angekommen ist ??

Wollte mich auch bereits um das Problem der verschollenen LIeferung
kümmern, jedoch wurde ich, was die Liefernummer des Pakets angeht,
direkt auf die Rechtsabteilung verwiesen...

Kommentar von CazZBA ,

Das hab ich vergessen zu erwähnen, (danke dass du mich darauf hinweist) und zwar hat man mir gesagt, dass die Lieferung ( Eine Kündigung sollte immer als Einschreiben verfolgt werden können) bei mir zu Hause angekommen ist. Was allerdings nicht der Fall ist/war. Wollte also bei der Post anrufen und Dem nachgehen, was ohne Lieferscheinnummer aber leider unmöglich ist.

Kommentar von DerHans ,

Das ist auch nicht deine Aufgabe.

Der ABSENDER muss belegen, dass er die Kündigung rechtzeitig zum Versand gebracht hat.

Kommentar von ersterFcKathas ,

joo und wenn sie per paket kommt hat er ja auch nen paketschein

Antwort
von Novos, 59

Warum willst Du in diesem Zusammenhang die Liefernummer "des Pakets?

Kommentar von CazZBA ,

siehe Antwort an ersterFcKathas :-)

Kommentar von ersterFcKathas ,

allet ein wenig seltsam 

Kommentar von CazZBA ,

Ehm, was genau?  Ich kann gerne alle noch einmal genauer erläutern, müsste dazu nur wissen was sie daran seltsam finden.

mfG

CazZBa

Kommentar von DerHans ,

Wer schickt denn eine Kündigung als Beilage in  in einem Paket?

Ein Betrieb mit einer Rechtsabteilung sollte in der Lage sein eine ordnungsgemäße Kündigung zu erstellen

Kommentar von Angel941 ,

Hier ist sicherlich die Einlieferungsquittung für das Einschreiben gemeint

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community