Frage von blvckguurl, 29

Wurde Franz von Assisi krank oder zog er in den Krieg?

Auf manchen Seiten steht das Franz von Assisi schwer krank wurde und dann über sein Leben nachdachte und darauf kam das er sein unbeschwertes leben und das Ganze Geld nicht mehr wollte und sogar das Erbe seines Vaters ablehnte und dann so als Bettler und Wanderpilgerer los zog, auf anderen steht das er in den Krieg zog und er so gläubig wurde und das sein Vater ihm das Geld nicht geben wollte und ihm sogar das erbe ausschlug. Welche Version stimmt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Ruenbezahl, 25

Franz von Assisi, geboren 1182,  hat 1202 am Krieg seiner Heimatstadt Assisi gegen die nicht weit entfernte Stadt Perugia teilgenommen. Er geriet in Gefangenschaft, erkrankte und wurde nach einem Jahr von seinem Vater durch eine Lösegeldzahlung befreit. Nachdem er sich erholt hatte, wollte er gleich wieder in den Krieg ziehen und am vierten Kreuzzug teilnehmen. Er erkrankte jedoch vor der Abreise und konnte nicht am Kreuzzug teilnehmen. Während dieser Krankheit soll es zu seiner Bekehrung gekommen sein, weil er im Traum eine Vision hatte. Er fing an, Waren seines Vaters (ein Stoffhändler) zu entwenden und das Geld den Armen zu schenken. Der Vater zeigte ihn daraufhin an, in der Hoffnung, dass eine Strafe den anscheinend verrückt gewordenen Sohn zur Besinnung bringen würde. Daraus wurde jedoch nichts, und so wurde der Franz ein Heiliger.

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Schule, 10

Die Legendenbildung um die Heiligen taugt so wenig zur Erkenntnis der Wirklichkeit der Geschichte wie die teilweise doch sehr unterschiedlichen Evangelien oder die Darstellungen des Alten Testaments.
Selbst historische Aufzeichungen wurden im Mittelalter (und nicht nur damals) häufig gefälscht oder wenigstens beschönigend im Sinne von Interessierten dargestellt.

Antwort
von Grammatikus, 20

Begebenheiten aus dem Leben von Franz von Assisi sind legendenhaft; sie untermauerten die Heiligsprechung.

Die erste "Lebensbeschreibung" des Franz von Assisi wurde von Thomas von Celano (1190–1260) verfasst, der sich darauf berief, zu schreiben, was er aus seinem eigenen Munde gehört und von glaubwürdigen und zuverlässigen Zeugen erfahren habe.

Der zweite "Biograph" war der fünf Jahre vor dem Tod des Franziskus geborene hl. Bonaventura von Bagnoregio (1221–1274), ein Gelehrter, der ab 1257 Generalminister des Ordens war und dem an einem bestimmten Franziskusbild gelegen war, an demjenigen der vollkommenen Armut.

(z. T. nach Wikipedia)

https://de.wikipedia.org/wiki/Franz_von_Assisi#Fr.C3.BChe_Biographien

Antwort
von Eselspur, 29

Zuerst zog er in den Krieg, dort wurde er verletzt und wurde in Folge krank. Danach verschenkte er Vermögen von seinem Vater und lebte als Bettler, der Gott in seiner Armut lobte.

https://www.heiligenlexikon.de/BiographienF/Franziskus_von_Assisi.htm

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community