Frage von Takeone, 140

Wurde euer Hund schon mal von einem anderen Hund angegriffen ?

Hallo,

Heute ist mir beim spazieren gehen mit meinem Hund aufgefallen wie viele Hunde ohne Leine aber auch ohne Besitzer herum laufen. Da hat mich einfach mal interessiert wie viele Hunde wohl schon mal von einem anderen Hund angegriffen worden sind. Deswegen würde ich mich freuen wenn Ihr bei meiner Umfrage mit macht ;).

Danke im voraus!

Antwort
von BlackRose10897, 84
Angegriffen mit Verletzungen!

Wir hatten leider zwei Mal eine blutige Begegnung mit Pit Bulls.

Das erste mal wurde mein Opa und unser Schäfer-Berner Sennenhund von einem Pit Bull-Rüden und einer Pitt Bull-Hündin angegriffen. Leute haben das gesehen und sofort die Polizei gerufen. Die haben dann den Rüden erschossen und die Hündin ist abgehauen. Mein Opa hatte eine schwere Verletzung am rechten Arm und unser Hund mehrere Wunden am ganzen Körper und eine sehr tiefe Wunde am Hals, da sich da die Hündin festgebissen hat. Die Polizei hat dann festgestellt, dass jemand auf einem der Gartengründstücke dort illegal gezüchtet hat. Das ist jetzt 16 Jahre her.

Das zweite Mal war vor zwei Jahren. Da wurde unserem Dobermann-Mischling ein Stück vom Ohr abgebissen.

Beide Male sind die Hunde ohne Besitzer unterwegs gewesen.

Antwort
von MaschaTheDog, 41
Angegriffen!

Hallo :)

Sowas passiert einem meistens mindestens 1Mal wenn man einen Hund hat.

Als unser Dobermann erst 6 Monate alt war,war er einmal kurz zum toben mit unserer Hündin ohne Leine.

Als wir um die Ecke kamen,kam ein Schäferhund und lief bellen und knurrend unserem Hund hinterher.(Es war definitiv kein Spielverhalten!)

Der kleine hatte danach noch etwas bedenken bei der Ecke,doch sein Sozialverhalten ist immer noch super!

Antwort
von MiraAnui, 60
Angegriffen!

Naja war ne kleine klopperei zwischen zwei intakten Rüden...nix.weltbewegendes.

Meine Hündin wurde mal von einer anderen leicht verletzt, aber auch nichts tragisches. 

Dann hat meiner in der Hundeschule stress angefangen, hatte aber Maulkorb drauf.

Ich block freilaufende Hunde rechtzeitig ab, an der Leine ist mein Rüde unausstehlich.

Antwort
von JasminaAlthaus, 14
Noch nie Angegriffen!

Ich habe einen Bully und einen Chihuahua. Der Kleine wurde noch nie angegriffen und das obwohl ich ihn auch ohne Angst an grosse Hunde lasse (und er sie manchmal anbellt). Die Grosse wurde einmal unvorhergesehen von einem Jack Russel am Hals gepackt! Ich vermute der hatte Schutztrieb, weil er nebem dem Kinderwagen herlief. Aber die Besitzerin konnte ihr Tier wohl nicht einschätzen, denn sie hat nichts gesagt und beide zusammen gelassen.

Antwort
von wotan0000, 67
Angegriffen!

Ich habe einen ziemich kleinen Hund und es gab in den ersten Jahren immer mal Übergriffe, zum Glück konnte ich immer eingreifen und es blieb unblutig.

Heute kommt zu 99 % kein Hund mehr an ihn ran, wenn ich es nicht will. Mein Hund hat gelernt mir zu vertrauen und ist dann still hinter mir und ich habe gelernt ihn zu schützen und hoffe, dass mir das auch sein restliches Leben noch gelingt.

Antwort
von ninamann1, 74
Angegriffen!

Merkwürdiger weise sind es fast immer die Großen Hunde , die unangeleint laufen.

Wie haben einen Yorkie

Kommentar von Takeone ,

Da muss ich dir sogar recht geben. Und wenn Besitzer dabei sind sagen die immer ganz blöd "Der tut nichts!", dass regt mich immer richtig auf es kann ja sein das der nichts tut. Aber meiner kann sich ja bedroht fühlen und zuschnappen und dann hat meiner auch keine Chance mehr gegen so einen großen.

Kommentar von ninamann1 ,

Der tut nichts , das kenne ich auch , mich regt das auch auf .Hier in Bremen herrscht Leinenzwang , es gibt sogar Bussgeld . Das kümmert die überhaupt nicht

Kommentar von ninamann1 ,

Natürlich braucht ein Hund auch mal Freilauf . Wir haben das Glück , hier ist Vitakraft ,. Da gibt es einen Hundespielplatz, 2 x die Woche für kleine Hunde , an den anderen Tagen für große Hunde

Kommentar von wotan0000 ,

Bei uns war es gemischt. Extrem waren immer die freilaufenden Jack Russel.

Hab einen Chihuahua.

Kommentar von MiraAnui ,

Bei uns sind es 90% kleine Hunde, die angreifen...die großen sind meist friedliche tut nixe...

Meine Hündin wurde schon von einem Chi angefallen als wir in der stadt waren..

Kommentar von ninamann1 ,

Die sind wirklich manchmal giftig . 

Kommentar von MiraAnui ,

Die überschätzen sich... Meine haben beide über 30kg und musst schon öfters so kleine Giftnudel vor seinem Selbstmord bewahren....leider lässt sich meine Rüde nichts gefallen...

Kommentar von wotan0000 ,

Das liegt nicht an Überschätzung. Die sind es nur leider gewohnt alles selbst regeln zu müssen und sagen sich, "Angriff ist die beste Verteidigung".

Bis ich gelernt habe wie es geht, war meiner auch ein schlimmer Finger. ;-)

Kommentar von wotan0000 ,

**Meine Hündin wurde schon von einem Chi angefallen als wir in der stadt waren.**

Meiner sagt gerade: "ich war das nicht, ich hab nichts gemacht". :-)

Meiner war bisher nur einmal extrem bissig und da hing ein JR auf ihm drauf.

Ansonsten ist er ein Lämmchen. knurren ja, bellen ab und an - mehr macht er nicht.

Kommentar von Finchen1991 ,

Kann meine Vorrednerin nur zu stimmen

Kommentar von ninamann1 ,

Man sollte doch meinen ein Hundehalter hat so einen kleinen Hund im Griff

Kommentar von wotan0000 ,

@ninamann1

Die Hundegrösse ist nicht relevant, sondern die Erziehung.

Leider sind sehr viele Kleine nicht gut erzogen und dürfen den Affen machen.

Die Grossen nicht erzogenen werden dann eher am Halsband hochgezogen und fast stranguliert.

Kommentar von ninamann1 ,

Da hast Du natürlich recht , egal welche Größe jeder Hund gehört erzogen. Die kleinen werden manchmal zu sehr vermenschlicht 

Kommentar von Finchen1991 ,

Was ist das für ein Leben nur an der Leine zu sein egal wie klein er ist. In der Natur gibt es auch mal Zank Zeichen den Tieren
Hört auf die Hunde so sehr zu vermenschlichen
Meiner wurde auch mal angefallen von einem  angeleinten Hund sogar aber er war selber schuld...
Meistens sind die kleinen die unerzogen weile die Besitzer sich diese aussuchen damit sie nicht so viel Erziehungsarbeit haben!!!!
Aber die großen die sind immer die bösen ja ne ist klar
Mich hat mal ein Dackel angefallen als Kind!!!  

Kommentar von Naninja ,

In der Natur gibt es auch mal Zank Zeichen den Tieren

Genau das ist Vermenschlichung.

In der Natur gibt es bei Auseinandersetzungen schlimmstenfalls zwei Alternativen: Vertreiben u. verletzen oder töten. In meiner Gegenwart führt kein Hund mit meinen eine solche Auseinandersetzung (und meine nicht mit anderen Hunden).

Meiner wurde auch mal angefallen von einem  angeleinten Hund sogar aber er war selber schuld...

Wenn Dein Hund von einem angeleinten Hund gebissen wird, ist es in erster Linie Deine Schuld. Es ist Dein Job, Deinen Hund gerade von angeleinten Hunden fern zu halten.

Wäre ich Halter des angeleinten Hundes gewesen, hättest Du Dich warmlaufen dürfen.

Kommentar von MiraAnui ,

Mein Rüde ist zu 99% nur an der Leine...er darf ohne leine keine 5 meter von mir weg, mit der Schleppleine sind es 15 meter.

In der Natur gibt es zwischen fremde Rudel keine Zankereien sonderd es wird entweder gekämpft bis auf den Tod oder er wird vermieden.  Und es regelt der Reiseführer. 

Jeder Hund, der dir draußen begenget gehört zu einem fremden Rudel...und ich als Halter hab zu regeln.

Ich lasse meine Hunde nie zu angeleinte Hunde rennen und zu offline Hunde nur nach Absprache, das bietet allein der Respekt.

Kommt ein Hund auf meine zu gibts krach mit mir. Der wird ein donnerwetter erleben, das ihm Hören und sehen vergeht

Kommentar von wotan0000 ,

@Finchen

Mein Hund findet andere Hunde doof. Das bedeutet nicht, dass er andere ankläfft. Er schaut 1x und gut ist.

Er läuft tgl 2x im Freilauf und wird bei Hundesicht angeleint. Das erwarte ich auch vom anderen Halter, denn wie ich eben weiss, mag meiner andere Hunde nur mit Mindestabstand von ca 10 cm.

Er hat einem anderen Hund, ausser einem seiner eigenen Rasse, nunmal nicht viel entgegen zu setzen.

Das hat rein gar nichts mit vermenschlichen zu tun, sondern mit meiner Verantwortung meinem Hund gegenüber.

Kein Hund sollte so etwas selbst regeln müssen, unabhängig davon, dass manche körperlich nicht mal dazu in der Lage wären.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community