Frage von pr23akq, 65

Wurde diese Mathearbeit korrekt bewertet?

Hallo!

Es geht um eine Mathearbeit der 10. Klasse, die ich neulich zurückbekommen habe. Dabei sind mir zwei Ungereimtheiten aufgefallen, die heute auch Gegenstand dieser Frage sein sollen. Dabei möchte ich anmerken, dass der Notenunterschied nur von einem einzigen Punkt abhängig ist.

Unser Lehrer hat uns zu Beginn der Arbeit noch einmal konkret auf die Notwendigkeit eines Antwortsatzes bei einer bestimmten Sachaufgabe hingewiesen. Bei Bearbeitung der Aufgabe erhielt man zwei Teilergebnisse, welche ziemlich nah beieinanderliegen. Im Antwortsatz habe ich die Werte vertauscht und einen Abzugspunkt bekommen. Da die meisten Schüler jedoch keinen Antwortsatz geliefert haben, wurde gar nicht erst ein Punkt abgezogen. Ist diese Bewertung gerechtfertigt? Der richtige Wert und die Kennzeichnung der Variable an einer Planfigur verdeutlichen jedoch die korrekte Zuweisung.

Nun zu meiner zweiten Frage. In der Zusatzaufgabe waren vier Winkel zu berechnen, wobei hierbei drei Zusatzpunkte möglich waren. Drei dieser Winkel habe ich korrekt berechnet. Zudem war die Zuweisung der Winkel (alle 4) auch an Hand einer weiteren Planfigur ersichtlich. Bei der Berechnung des vierten Winkels habe ich zuerst die korrekte Formel angegeben, jedoch dabei im zweiten Schritt die Variable durch einen anderen Zahlenwert substituiert. Das anschließende Ergebniss wich dabei dementsprechend vom eigentlich Ergebniswert ab, trotzdem war der Wert unter Rückbezug auf den falsch eingesetzten Wert richtig. Normalerweise müsste hier ein Folgefehler aufgetreten sein? Inwieweit würde sich hier eine realistische Bewertung äußern?

Ich danke für Eure Unterstützung!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von PrivateBrown, 30

Beim ersten zählt Fairness: Wenn den anderen ein Punkt fehlt wegen des fehlenden Antwortsatzes ist es (teils) gerechtfertigt, da er es klar verlangt hat. Wenn andere jedoch ohne Antwortsatz auf die Frage vollpunktzahl bekommen hast du einen klaren Grund zum beschweren.

Das kommt ganz auf Lehrer an aber da würde man echt nur einen halben Punkt oder garkeinen abziehen.

Beim zweiten ist es ein Folgefehler. Wenn du die Formel weiterhin korrekt angewendet hast und dich nur in den Werten verlesen hast oder sie vertauscht hast, ist das auch nur ein halber-1 Punkt Abzug.

Kommentar von pr23akq ,

Vielen dank für Deine schnelle Antwort. Bezüglich des Antwortsatzes kann ich folgendes sagen. Circa 80% der Schüler haben trotz Angabepflicht keinen Antwortsatz angegeben. Wie bereits oben erwähnt, wurde hier auf einen Punktabzug verzichtet. Ich möchte auch natürlich keinen in irgendeiner Weise die Punkte versauen, fand es aber unfair, dass mein Lehrer argumentiert hat, dass das Auslassen der Antwort an der Stelle "noch aus Kulanz zu verkraften war". Dem gegenüber ein Zahlendreher im vorhandenen Antwortsatz, trotz der richtigen Angabe und Kennzeichnung in der eigentlichen Rechnung, direkt zu einem Punktabzug führt.

Kommentar von PrivateBrown ,

Du kannst niemanden Punkte versauen weil das runterkorrigieren verboten ist, nur hoch ( zumindest in Hessen ). Wenn er es klar verlangt hat und von jedem erwartet gibts da leider keine Ausnahmen. Aber es sollte auch so bei allen sein und nicht nur bei einigen.

Antwort
von HellaMattoni, 26

Klär sowas immer sofort mit dem Lehrer. Lass ihn drüber schauen und dir erklären wieso er dich so bewertet hat.

Kommentar von pr23akq ,

Ja, das Gespräch mit dem Lehrer ist auf alle Fälle ratsam. Aufgrund dessen, dass ich bereits zwei Versuche unternommen habe um ihm auf objektiv-argumentativer Grundlage meine Einwände zu schildern und diese rigoros abgetan wurden, sah ich keinen anderen Weg, als mich hier zu melden.

Ich habe nun aber einmal das Gefühl, dass hier mit zweierlei Maß bewertet wurde. Bei der Antwort wurde mir sehr stringent der Fehler berechnet, bei der Zusatzaufgabe konnte mir der Folgefehler aus "persönlich nicht vertretbarer Perspektive erteilt werden".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten