Frage von Sacido, 53

Wurde die Pressefreiheit nach dem Vietnamkrieg in den USA aufgehoben?

Zumindest für eine kurze Zeit?

Antwort
von voayager, 16

nicht in den USA, wohl aber im Kriegsgebiet

Kommentar von Sacido ,

Genau die Antwort habe ich gebraucht!

Vielen Herzlichen Dank!

Antwort
von earnest, 8

Nein. Nicht in den USA selbst.

Was sich aber im nächsten Krieg der USA (Irak) änderte, war der Umgang mit den Kriegsberichterstattern und der Kriegsberichterstattung insgesamt. 

Durften in Vietnam die Journalisten noch "frei herumlaufen" - was zu ungeschönten Bildern und einer grundsätzlich realistischen Berichterstattung führte (welche wiederum den internationalen Widerstand gegen das Vorgehen der USA in Vietnam beflügelte) - so war es spätestens im Irak der "embedded journalism". 

Das war keine Zensur im eigentlichen Sinn, es war "nur" das Präsentieren Potemkinscher Dörfer: Die gehätschelten Journalisten, die die U.S.-Truppen begleiteten, sollten die Dinge aus Sicht der USA sehen und beschreiben.

Es war, wenn man so will, der nicht ungeschickte Versuch, die Pressefreiheit auf solch subtile Weise auszuhebeln: der Versuch, die Schreiber "einzubetten", um mit dieser Umarmungsstrategie deren kritischen Verstand einzulullen.

Gruß, earnest


Antwort
von tvetter, 4

Nein. Was freilich der Fall wurde ist, dass die Regierung nun mehr auf ihre Image achtete bei solchen Aktionen.

Antwort
von Leisewolke, 37

nicht das ich wüsste, warum auch ?


Kommentar von Sacido ,

Wegen der Propaganda und der Unzensierten Bilder

Antwort
von Traveller24, 18

Nein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community