Frage von atoemlein, 152

Wurde die Frage vom Huhn und vom Ei eigentlich schon gelöst?

Ich meine global und interdisziplinär. Oder zumindest in jedem Fachgebiet für sich? Und wenn ja, wie? Oder wo eckt man definitiv immer wieder an?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von berkersheim, 27

Schon vor 2.500 Jahren! Heraklit: Panta rhei - alles fließt oder Das Sein ist ein unendlicher Prozess ohne Anfang und ohne Ende. Die Frage ist nur das Problem eines statischen Denkens. Die tun sich auch schwer mit der Frage, an welchem Punkt ein Kreis beginnt.

Antwort
von Galioh, 104

Ich würde mal behaupten ja, die Tiere haben sich weiter entwickelt. Also hat die Revolution immer weiter entwickelt. Aber ich VERMUTE es wurden immer wieder Eier gelegt wo dann immer weitere Revolution geschlüpft sind bis dann ein Tier das Ei zu Huhn gelegt hat oder so :D

Kommentar von rockglf ,

Revolution? *lol* Danke dafür

Antwort
von raimas, 45

Alle Tiere produzieren Eier (sogar der Mensch!), und die meisten legen sie auch bzw. geben sie nach aussen ab. Daher ganz klar: das Ei!

Antwort
von stine2412, 19

Überlege mal! Wenn das Ei zuerst da war, muß auch ein Menschenbaby
zuerst dagewesen sein! ! Weibl. Lebewesen haben Eierstöcke!

Was zur nächsten Frage führt -  kann tatsächlich ein Pendant mit dem benötigten Samen aus purem Zufall entstanden sein? Der Evolutionstheorie stünde dann auf jeden Fall der Zeitfaktor im Wege, denn was sollte ein Huhn mit unbefruchteten Eiern machen? Wie lange sollte es warten und wie alt sollte es werden, bis ihr Hahn endlich zur Verfügung stand? Nee, den Märchenerzählern glaube ich nicht. Da ist für mich die Schöpfungsgeschichte der Bibel viel plausibler, in der vom Erscheinen von Paaren gesprochen wird. Es ist nicht nur plausibler sondern auch realistisch - wir sehen  täglich, dass es so ist.

Warum hast du Angst vorm Anecken? Denke nach, prüfe, komme zu einer Meinung und vertrete sie. Denn zehn Menschen, zehn Meinungen - wem willst du es recht machen?

Antwort
von korbandallas, 52

Wie schon gesagt das Ei.



Wer war zuerst da, das Huhn oder das Ei? - Die Auflösung


Das Huhn-Ei-Rätsel, das bereits zu zahlreichen Diskussionen führte, konnte nun endlich gelöst werden. Seit langer Zeit gingen Wissenschaftler, Stammtischler und Philosophen der Frage nach, ob nun das Huhn oder doch das Ei zuerst da war. 

Ein Hühnchenfarmer, ein Philosoph und Genetiker fanden heraus, dass es das Ei war. Während eines Lebens bleiben die genetischen Grundlagen eines Lebewesens gleich. Das noch im Ei befindliche Küken besitzt bereits einen "Klopfinstinkt". 

Dies führt dazu, dass das Küken das Ei von selbst öffnen kann. Laut Professor John Brookfield muss der erste evolvierte Vogel bereits über diese Fähigkeit verfügt haben. Damit wäre die Beweiskette geschlossen.


Quelle: http://www.shortnews.de/id/623682/wer-war-zuerst-da-das-huhn-oder-das-ei-die-auf...



Kommentar von stine2412 ,

korbandallas, nach deiner Theorie müssen es entweder zwei Eier gewesen sein, oder zweieiige Zwillinge verschiedenen Geschlechts. Dass bei einem Küken der Klopfinstinkt vorhanden ist, ist echt zweit- oder drittrangig. Es muss ein männliches Küken und ein weibliches Küken dagewesen sein, sonst hätte es später keinen Nachwuchs  mit gleicher DNA geben können. Also nix mit geschlossener Beweiskette!!! Aber ich glaube aus deinem Text zu erkennen, dass du dich über diese Frage lustig machst!

Antwort
von mychrissie, 15

Diese Frage ist eine unglaubliche Simplifizierung. Es war am Beginn des Lebens doch nicht ein fertiges Huhn oder ein fertiges Ei da (es sei denn Du bist Kreationist, wovon ich aus Höflichkeit mal nicht ausgehe).

Es entwickelten sich zuerst Einzelzellen, die sich organisiert haben und sich schließlich zu Mehrzellern mit Energieumsatz entwickelt haben, unter anderem auch zu einzelnen Spezies', die eben Eier gelegt haben.

Antwort
von Valdes14, 38

Schau mal auf den youtube Kanal Brainfuqk vorbei der hat das mal ganz toll erklärt

Antwort
von Hamburger02, 40

Schon die ersten vielzelligen Lebewesen, die vor rund 650 Mio Jahren entstanden wie z.B. Quallen pflanzten sich bereits mit Eiern fort. Das Ei ist also eine uralte Erfindung aus einer Zeit, als es noch keine Vögel oder Dinosaurier gab.

Antwort
von siggiiii, 62

Die Frage muss nicht geklärt werden weil es sie eigentlich gar nicht gibt ^^

Antwort
von Schwimmpanse, 76

Ist beantwortet:

Das genetische Huhn, wie du und ich es heute kennen, ist irgendwann aus der Kreuzung genetisch geringfügig abweichender Hühner entstanden. Das Ei ist demzufolge älter als das Huhn.

Kommentar von raimas ,

Quatsch!

Kommentar von Schwimmpanse ,

Aha? Erklär mal! : )

Antwort
von voayager, 43

Das sind nur bloße Gedankenspiele, mehr auch nicht.

Antwort
von Sturmwolke, 10

Selbstverständlich.

Erst hat sich das Ei entwickelt und dann ist da durch Zufall ein Huhn rausgekommen. ;-))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community