Frage von geronimobosch, 32

Wurde die folgende Melodie neu komponiert oder stammt sie aus einem älteren, bereits existierenden Stück?

Hallo Allerseits,

gestern habe ich mich mal an eine der neueren Muppets-Verfilmungen ("Die Muppets" 2011) herangewagt und gegen Ende gab es diese Szene, in der der Charakter Walter ein Musikstück pfeift, welches mir sehr bekannt vorkommt. Nun habe ich schon selbst recherchiert und erfahren, dass es wohl von einem gewissen Andrew Bird stammt und sich "The Whistling Caruso" nennt, nur weiß ich nicht, ob er es selbst komponiert hat, oder, ob es auf einem bereits existierenden Stück basiert. Immerhin liegt die Vermutung nahe, da Caruso ja Opernsänger war. Kann aber auch sein, dass es ein einfach sehr ähnliches Stück gibt. Besonders bekannt kommt mir die Melodie vor, die hier in diesem Video ab Minute 2:04 beginnt:

https://www.youtube.com/watch?v=qrkIxTYymyE

Vielleicht weiß ja jemand Bescheid und kann mir Interpret bzw. Komponist und Titel nennen bzw. Ideen, was ähnlich klingen könnte. Vielen Dank schonmal im Voraus.

Grüße Geronimobosch

Antwort
von mychrissie, 30

Das ist eine Melodie im Stil von Koloraturopernarien. Für Menschen, die nie Opern hören, klingt das immer wie schon mal gehört. Mit hat sogar mal einer meiner musikfernen und kulturell vernagelten Studenten gesagt: "Ach diese klassische Musik, Bach Mozart, Beethoven... das klingt doch alles gleich". Das ist so, wie wenn man sagt: "Ach, Klavier, Trompete, Geige, das klingt doch alles gleich".

Vielleicht hast Du einfach schon mal ähnliches gehört.

Kommentar von geronimobosch ,
Für Menschen, die nie Opern hören, klingt das immer wie schon mal gehört

Wie kommst Du darauf, dass ich nie Opern höre? Das hat doch garnichts mit meiner Frage zu tun. Ich höre sehr häufig Klassische Musik und Opern, zählt zu meinen favourisierten Musikrichtungen, aber ich hatte beim Hören dieses Stückes einfach das Gefühl, es oder zumindest etwas ähnliches schon einmal gehört zu haben. Es gibt nunmal Melodien, die anderen ähneln.

Kommentar von mychrissie ,

Entschuldige, ich wollte Dir keine musikalische Unbildung unterstellen, obwohl die bei der Flut sinnfreier Teenieanfragen in diesem Portal durchaus häufiger vorkommt. Aber auch ich habe manchmal bei Opernarien (insbesondere italienischen) das Gefühl, die Melodie zu kennen, bzw. schon mal gehört zu haben.

Das liegt daran, dass die Melodieführung und Harmonik innerhalb einer musikalischen Epoche oft sehr ähnlich ist. Ich habe bei meinen 3000 Platten z.B. auch sämtliche Werke von Vivaldi, ich wette, dass Du da bei jedem sagst, dass Du das so ähnlich schon mal gehört hast, weil nämlich fast alles – wenn man es nicht bis ins Detail kennt – ein bisschen so klingt wie die "Vier Jahreszeiten".

Also, immer schön ruhig bleiben, und nicht hinter jeder Formulierung eine Infragestellung der eigenen Person vermuten! Und viel Spaß beim Opernhören.

Kommentar von geronimobosch ,

Dann habe ich Dich da wohl falsch verstanden. Sorry. Mit dem Gesamtwerk von Vivaldi kann ich zwar tatsächlich nicht dienen, aber immerhin befinden sich in meiner Sammlung außer den populären "Vier Jahreszeiten" noch "L'estro armonico" und zwei Boxen mit jeweils fünf CD's, gespielt von Shlomo Mintz und dem Israel Chamber Orchestra, mit den größtenteils unbetitelten, nur nummerierten Violinkonzerten (abgesehen von den "Anna Maria Concertos"). Die klingen zugegeben wirklich teilweise ähnlich, auch wenn es ein paar gibt, die ich wirklich originell finde. Irgendein fieser Mensch hat doch mal so in etwa gesagt, Vivaldi hätte nicht hundert Konzerte, sondern hundert mal das selbe geschrieben :-)

Kommentar von geronimobosch ,

Gerade habe ich nochmal selbst recherchiert, weil es mich interessiert hat - Das war Strawinsky, der das mit den "selben Konzerten" gesagt hat - Allerdings handelt es sich dabei wohl um gut 500, wie ich gelesen habe.

Kommentar von mychrissie ,

Vivaldi hat fast alle seine Werke für ein Mädchen-Waisenhaus geschrieben. Die haben dann wöchentlich fröhlich runtergeschrappt, was er ihnen vorgelegt hat. Das durfte natürlich nicht zu ausgefallen und kompliziert sein. Aber es gab zu allen Epochen Komponisten, die wir heute toll finden, die aber durchaus unterschiedlichsten Kalibers waren. Vivaldi ist zwar ein wunderbarer Komponist, aber wenn wir mal nur im Barock bleiben, ist da noch jemand, der Lichtjahre über ihm anzusiedeln ist, nämlich J.S. Bach.

Antwort
von Stueker, 32

Mir kommt die Melodie unbekannt vor. Ich vermute eine Neuschöpfung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten