Frage von aschmitt384, 89

Wurde der Support von Windows XP wirklich richtig eingestellt?

Hallo Community,

ich frage mich diese Frage oben schon lange. Da ich weiß, dass der offizielle Support im Jahr 2014 wirklich eingestellt wurde, fällt es mir aber schwer das zu erklären, was passiert wenn man Updates für Windows XP herunterladen möchte. Das Tool zur entfernung von bösartiger Software wird komischerweise immer in der aktuellsten Version (jetzt Februar 2016) heruntergeladen. Kann mir jemand sagen, wie das sein kann wenn der Support doch offiziell eingestellt wurde?

Vielen Dank, LG aschmitt384

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von matmatmat, 44

Normale Updates (als zum Beispiel einen überarbeiteten mediaplayer) wird es für XP nicht geben.

Da es noch z.B. Geldautomaten gibt, die auf einer Spezialversion von XP laufen, gibt es auch noch - für diese ganz speziellen Systeme - Sicherheitsupdates. Man kann an der Registry rumfummeln / ein patch einspielen um die auch auf einem "normalen" WinXP PC zu bekommen. Da die allerdings für ganz spezielle Versionen sind decken die vielleicht nicht alles ab...

http://www.com-magazin.de/news/windows-xp/finger-weg-update-trick-windows-xp-475...


Wenn Du keine "spezialanwendungen" hast oder (was mit XP eh nicht geht) einige ganz neue Spiele zocken willst, dann würde ich empfehlen, auf Ubuntu oder OpenSuse umzustellen. Da laufen mit WINE so gut wie alle alten DOS und XP Programme und Spiele. Man kann es so einrichten das es sehr wie XP aussieht.
Wenn es Windows sein muß: Windows 7 oder Windows 10. Für 8 wird auch der Support bald eingestellt und Version 9 ist streng geheim ;)

EDIT: Als Beispiel von der Arbeit: Wir haben dort noch zwei WindowsXP PC's auf denen eine Steuersoftware für Maschinen läuft die es für diese alten Maschinen nicht für Win7 und neuer gibt. Diese PCs hängen z.B. nicht am Internet und werden regelmäßig mit einer Boot-CD und aktuellem Virenscanner überprüft... weil es eben keine Sicherheitsupdates mehr gibt. Den Aufwand sollte man sich sparen wenn man kann...

Kommentar von aschmitt384 ,

Den Registry Trick kenne ich bereits und habe ihn auch schon mal gemacht. Und ich benutze Windows XP nur, weil ich noch einen recht alten Laptop habe der mit neueren Versionen nicht klarkommt. Ich benutze den Laptop nur für das gemütliche Surfen frühs bevor es wieder in die Schule geht. Die Nostalgie von XP bringt mich auch dazu es zu nutzen. Ach die guten alten Zeiten ;-)

Kommentar von aschmitt384 ,

Und das “Von der Arbeit“ also bei mir Schule kenne ich auch. Komischerweise setzt noch meine ganze Schule auf XP. Und das sind so knappe 100 Rechner.

Kommentar von matmatmat ,

Rechne mal aus, was deine Schule auf den Tisch legen muß für 100 Lzenzen (klar die sind für Schulen und in solchen Mengen) günstiger als 140€/Stück und dann mußt Du noch das Programm zum Stundenplanerstellen neu kaufen, etc. und dann bemerkst Du, das es eine Lizenz für 2 Jahre ist und Du danach ein neues Windows kaufen sollst...

Schade, das man so Gelegenheiten nicht nutzt und auf https://de.wikipedia.org/wiki/Freie_Software umstellt. Das große Argument ist ja immer man müsse sich dann umgewöhnen, aber das muß man wenn man von XP und Office 2000 zu Win10 und Office 365 geht ja ganz sicher auch...

Kommentar von aschmitt384 ,

Ja das stimmt schon. Aber es treten ja auch relativ viele Lücken in XP auf, die man ja auch mit einem wahrscheinlich guten Antivirenprogramm (in Schule haben wir Eset Endpoint Security) nicht alle Stopfen kann.

Kommentar von Jewi14 ,

Das mit Lizenz für 2 Jahre ist wohl völlig übertrieben und das weißt du auch. Die Lizenz für Windows gilt für Jahrzehnte, aber man kann nicht erwarten, für Jahrzehnte Updates zu bekommen. Gilt auch für Linux-Versionen!

Für XP gab es 13 Jahre lang Updates, für Win7 voraussichtlich 11 Jahre, das reicht wohl aus.

Kommentar von matmatmat ,

Nicht Lizenz (wie lange ist es legal zu benutzen) und Updates (aktualisierung der Software) verwechseln. Macht man einen Vertrag um günstig an viele Lizenzen zu kommen (zum Beispiel für 100 Schul PCs) gilt der meist für 2-5 Jahre und danach wird neu verhandelt. Natürlich bekommst Du wenn du nicht verlängerst / upradest noch für die (dann illegalen) Installationen Updates...

Beispiel für so einen Vertrag siehe hier. Mitte 2012 bis Anfang 2017 sind keine Jahrzehnte...

http://www.urz.uni-heidelberg.de/service-katalog/software/lizenzen/ms-landesvert...

Kommentar von matmatmat ,

Wenn es in der Bedienung sein soll wie WinXP, schau dir mal OpenSuse und einen einfachen, ressourcenschonenden Desktop wie Xfce an. Ist ein wenig Arbeit, bis man alle Leisten da hat wo sie hin sollen und man ein Icon-Thema installiert hat das aussieht wie Windows, aber dann muß man sich nicht all zu sehr umgewöhnen, hat einen guten Support der einem Hilft und kann wieder (so sicher es halt geht) im Netz surfen.

Kommentar von aschmitt384 ,

Wenn es um einen ressourcenschonenden Desktop auf Linux Basis geht dann kann ich ja auch den Ableger von Ububtu mit dem Namen Lubuntu nutzen oder?

Kommentar von matmatmat ,

Ja, Lubuntu geht sicher auch und öffnet die die "Debian Welt", allerdings sind die "es ist nicht unity" desktops unter Ubuntu nicht so gut unterstützt wie anderswo und die *buntu Leute gehen ein par seltsame Sonderwege.

Kommentar von aschmitt384 ,

Ja ok ich werde mich mal umschauen was es noch für eventuelle Alternativen gibt.

Kommentar von matmatmat ,

Die andere große Distribution (die alle Desktops gleich behandelt und guten Support hat auf Deutsch wäre OpenSuse Leap https://en.wikipedia.org/wiki/OpenSUSE aber das ist alles der "unterbau", die Update Programme, welche vorkompilierten Pakete man installieren kann, etc.

Für dich wichtiger wäre erstmal die Wahl des Desktops (Xfce, KDE, Gnome, ...).

Antwort
von Jewi14, 15

Es gibt keine Updates mehr für XP.  "Das Tool zur Entfernung von bösartiger Software" ist eben kein Windows XP, sondern ein eigenständiges Programm, was du auch auf andere Windows Versionen findest.

Außerdem schließe ich mich an, lieber dein Glück beim alten Rechner mit einer Linux Version zu nutzen, welche kannst du ja frei wählen

Antwort
von Francesco1996, 55

Hallo,

Natürlich gibt es noch Programme für XP. Mit dem Support ist gemeint, das keine Weiteren Updates kommen werden, die das System erweitern.

Antwort
von hallomail, 43

JA, du bekommst keine updates mehr!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community