Wurde der Holocaust mittlerweile als Völkermord anerkannt?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Dazu gibt es tatsächlich eine Stellungnahme der Bundesregierung.

Hier ( http://www.bundestag.de/presse/hib/2015\_01/-/356420 ) geht es zwar um die Armenier, doch den Holocaust schließt dies rein zeitlich mit ein:

"Zur völkerrechtlichen Bewertung und zur Frage, ob es sich bei den Ereignissen um einen Völkermord gehandelt habe, verweist die  Bundesregierung auf die Konvention über die Verhütung und Bestrafung des Völkermordes von 1948, die 1951 in Kraft getreten sei. „Für die
Bundesrepublik Deutschland ist sie seit dem 22. Februar 1955 in Kraft.
Sie gilt nicht rückwirkend."

Das bedeutet aber natürlich nicht, dass der Holocaust nicht trotzdem als Völkermord einzustufen ist. Der Tatbestand wurde ja überhaupt erst geschaffen, um den Holocaust irgendwie juristisch in eine Form gießen zu können und ähnliche Verbrechen zukünftig international ahnden zu können.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. Wenn doch, würde gerne erfahren von wem (Gericht). Es wurde als Verbrechen gegen die Menschheit verhandelt und auch so verurteilt.

Die Bezeichnung von Lemkin floss zwar in Nürnberg mit ein, aber lediglich als Beschreibung. Ohne juristische Bedeutung.

Glaube, als Genozid, nur Ruanda und Darfur.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung