Wurde aufs Zimmer geschickt, da ich kein Babyfleisch esse, was stimmt nur nicht mit denen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Jeder soll für sich selbst entscheiden dürfen was er macht oder nicht.

Wir haben uns auch schon lange dazu entschlossen kein Fleisch von Jungtieren zu essen.

Und es gibt halt halt auch leckere Alternativen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde deinen Ausspruch "ich kann gar nicht so viel essen, wie ich gerne auskotzen würde" auch daneben. Das ist nämlich auch unhöflich ! Es hätte nämlich auch gereicht, wenn du gesagt hättest, dass du das nicht essen magst.

Ist du denn ansonsten auch kein Fleisch ? Dann solltest du mit deinen Pflegeeltern über deine Essgewohnten reden und nicht denen das Essen auch verderben.

Auch wenn Kälber nicht gleich geschlachtet werden, was glaubst du den, was denen blüht und wie dir ihr Leben verbringen ? In der Regel werden die meistens sofort nach der Geburt von der Mutter weggeholt und zunächst in kleinen "Boxen" aufgezogen bevor sie dann weitergemästet werden, bis sie dann "Weiterverwertet" werden können.

Wenn einem das nicht gefällt, dann hilft nur der Verzicht auf Fleisch. Egal von Tieren welchen Alters.

Andererseits sollte man sich dann aber auch mal Gedanken darüber machen, woher die Fleischersatzprodukte so stammen und wie diese hergestellt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minaray1403
02.10.2016, 16:58

Aber wenn sie davon nur kotzen kann, hat sie ein Recht ihre Meinung zu äußern. Solange sie einen höflichen Ton hatte ist es in Ordnung. Falls sie rumgeschnauzt hat (was wie nicht wissen) war es natürlich daneben.

0
Kommentar von wurstbemmchen
02.10.2016, 18:46

"Was wir nicht wissen"

Zitat: " Mein Pflegevater: Halte deinen Ton gefälligst." Das wird er nicht ohne Grund gesagt haben 😉

1

Hi,
es ist schon unhöflich, wenn sich jemand an den Herd stellt und für die Familie kocht, dann über das Gericht zu hören "Davon kann ich nicht so viel essen wie ich gerne auskotzen würde"

Beim nächsten Mal sag einfach, dass Du das Fleisch nicht essen möchtest. Das ist völlig legitim. Aber man muss auch akzeptieren, wenn andere damit kein Problem haben und sollte nicht so abfällig darüber sprechen. Es ist eben auch eine Belidgung für den Koch, wenn man sich so massiv darüber auslässt. Stell Dir vor Du kochst für alle und die sind angewiedert und erzählen Dir davon müssten sie kotzen? Du würdest auch sicher lieber hören, dass es nicht so ihr Ding ist und sie lieber die Belilagen essen möchten.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hättest du das Schnitzel gegessen wenn es aus Schwein oder Pute gewesen wäre? Wenn ja ist das in meinen Augen Heuchelei und du solltest deine Prinzipen überdenken.

Kalbfleisch (und auch Lamm) ist wirklich lecker, bei mir kommt es eher auf den Tisch wie Schwein denn für diese Tiere haben ich bisher keine Bezugsquelle gefunden wo ich sicher sein kann das mir die Art der Haltung gefällt. In der Richtung bin ICH nämlich mäkelig, da kann ich auch schonmal ne halbe Stunde fahren um zu schauen wo genau mein Essen herkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minaray1403
02.10.2016, 17:46

Das mit Heuchelei ist wirklich daneben. Nicht jeder mag Jungtier und das solltest du akzeptieren.

1

Du wurdest sicher nicht wegen deiner Verweigerung des Kalbfleisches aufs Zimmer geschickt. Mit 12 bist du alt genug, zu entscheiden, wie du dich gern ernähren möchtest. Und wenn Kalbfleisch gegen deine Ethik ist, dann müssen deine Eltern dies akzeptieren. 

Was sie allerdings nicht akzeptieren müssen, ist dein Ton, den du da angeschlagen hast. Um die Wogen zu glätten, solltest du dich dafür entschuldigen. Aber deinen Punkt kannst und solltest du ihnen noch einmal klar machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minaray1403
02.10.2016, 15:49

Ihre Eltern haben bestimmt auch nicht unbedingt den nettesten Ton.

0

Du hast überreagiert. Hättest es ja auch ganz normal und höflich sagen können. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell dir das Kalb, von dem das Fleisch stammt, nicht als neugeborenes Kälbchen vor. Das ist schon etwas älter.

Bislang stimmt mit deinen Pflegeeltern auch noch alles. Fleischkonsum ist ja nicht gerade eine Ausnahme. Und auch der verzehr junger Tiere ist nicht so selten, wie du vielleicht glaubst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schon krass. Wenn du was nicht essen willst dann ist das eben so, Kinder essen halt nicht alles und das sollten Eltern akzeptieren. Natürlich so ein Ton solltest du nicht anlegen bzw sowas sagen. Rede doch einfach mit ihnen im ruhigen Ton und sag ihnen das du sowas nicht essen willst, akzeptiere aber auch ihre Meinung wenn sie es gerne essen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gegenfrage: Was stimmt mit dir nicht?

Wenn du bestimmte Lebensmittel nicht essen magst (weil da ein Tier drin verarbeitet wurde beispielsweise) ist es dein Ding.

Aber was absolut nicht geht ist so ein Spruch wie beispielsweise "Davon kann ich garnicht so viel essen wie ich kotzen möchte". Solch ein Spruch ist unter aller Kanone, unhöflich, abwertend. Da hätte dich jeder auf dein Zimmer geschickt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minaray1403
02.10.2016, 17:44

Aber wenn der Eckel so extrem ist wie bei mir z.B. kann ich das schon verstehen. Außer sie hat geschnauzt.

0

Hut ab vor Dir,ich esse auch kein Babyfleisch!!! Deine Eltern oder bzw. Dein Vater macht sich eben keine Gedanken,was Er da isst und wie kurz und erbärmlich dieses Kälbchen gelebt hat,damit der das heute auf dem Teller liegen hat! Tja,da können Erwachsene von Ihren Kindern auch mal was lernen! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gingeroni
02.10.2016, 16:05

Sie hat aber so wies aussieht eine vollkommen Pubertäre reaktion gezeigt. ich würde auch nciht ausflippen und rumzicken weil mir jemand Fleisch oder Käse vorsetzt. Ich würde höflich verneinen.

6

Mit "denen" stimmt alles - nur mit Dir so manches nicht.

Was glaubst Du, wozu Tiere gezüchtet werden (Rinder, Schafe, Hühner)? Zum Angucken?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kann mich den anderen nur anschließen. Du musst natürlich kein Kalbsfleisch bzw. generell Fleisch essen. Dennoch solltest du aber die Essgewohnheiten von anderen Akzeptieren, so wie du es dir bei Ihnen auch wünschst.

Ich bin aber sehr sicher, dass dein Pflegevater dich nicht deswegen auf dein Zimmer geschickt hat, sondern wegen deines Kommentars.

Ich denke auch, dass du ihn nicht besonders höflich gesagt haben wirst.

Am besten du redest mit Ihnen über deine Essgewohnheiten, dass du kein Fleisch oder Fleisch von Jungtieren essen möchtest (je nachdem was bei dir zu trifft). Sag es mit einem ruhig Ton und stelle klar, dass du dein Kommentar nicht unhöflich gemeint hast, und das es dir leid tut falls es so rüber gekommen ist.

LG Nana

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sind halt Fleischfresser. Da kannste nichts gegen machen. Ernähre Dich vegetarisch und gut ist. Das müssen sie akzeptieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Isst Du sonst auch kein Fleisch von toten Tieren? Da könnte ich das verstehen. Wo ist der Unterschied? Natürlich ist ein Kalb vielleicht in Deinen Augen ein "Kuhbaby". Es ist ja so niedlich und man isst das nicht. Dann müsstest Du aber konsequenter Weise auch vor allen anderen Tieren, die zu Essen verarbeitet werden, Achtung haben und das nicht essen. Das könnte ich verstehen, denn ich esse auch kein Fleisch.

Und dann machte wohl auch Dein Ton die Musik.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von minaray1403
02.10.2016, 15:56

Ihre Eltern hatten sicher auch nicht den besten Ton.

1

Was möchtest Du wissen?