Frage von Ennkaa, 76

Wurde angezeigt wegen betrug?

Hallo zusammen..ich habe ca. Vor 2 monaten felgen verkauft bei ebay Kleinanzeige..der kaufer ist gekommen hat sich angeschaut und es gekauft.nachste tag schrieb er mir das 2 felgen ausgeschlagen sind.ich glaubte ihm nicht.dann drei tage später hat er mir schriftliche Bestätigung geschickt von reifenhandel..dann bot ich ihm die felgen wieder zurück zu bringe und ich ihn das geld zuruck gebe..er meinte nein du bringst sie mir.hab nein gesagt..ein tag später schrieb ich ihm das ich das halbe preis zuruck Überweisen kann wenn er will...und das er die felgen behalten kann.er schrieb dann ok aber er will noch 50 euro dazu...dann lehnt ich ab..paat std später schrieb er ja ist ok geht klar.uberweiss das geld mir... dann dacht ich er verarscht mich und so..ich uberweise nichts...er droht dann nach 2 Wochen mit ner Anzeige wegen betrug..dachte er will mir nur angst machen..jetzt hab ich vom polizei Brief bekomme wegen betrug. Das ich nachste woche zur revier muss. Was soll ich tun..was kann passieren

Antwort
von JennyJunker2480, 45

Da wird nicht viel passieren. Wahrscheinlich werden die Polizisten selbst drüber lachen. Das Internet spielt nun mal eine große Rolle für uns und Ebay Kleinanzeigen ist ein privater Verkauf. Die Sachen werden ohne Gewährleistung verkauft. Gekauft wie gesehen. Der Käufer hätte vorher drauf achten müssen oder sich jemanden mit nehmen müssen der Ahnung davon hat. Außerdem kann dir keiner nachweisen, dass du wusstest das die Dinger kaputt sind. Da steht es also Aussage gegen Aussage. Was soll nun die Polizei machen? Genau die Anzeige bzw den Fall wieder einstellen. Hatten so einen Fall auch schon mal im Freundeskreis. ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen und dir die Angst nehmen. Kannst ja berichten was bei raus gekommen ist. Liebe Grüße Jenny von der Ostsee

Antwort
von herbsti1, 26

Da steht Aussage gegen Aussage.Wenn Du ihm angeboten hast das zurück zu nehmen und er das nicht will ist da doch was faul.Du musst doch wissen ob die Felgen beschädigt waren.Das muss ER doch beweisen...schliesslich hat er sie besichtigt und gekauft.Es gibt immer mehr Leute die versuchen mit dieser Masche Geld zu erpressen.Er hätte die doch nicht kaufen müssen..ausserdem mehr wie zurücknehmen kannst Du doch nicht.Die Polizei nimmt doch jede Anzeige an...letztendlich wird doch rauskommen wie es wirklich ist.Allein das er versucht hat dich zu erpressen ist strafbar..schreib ihm das..und er soll mal die Anzeige zurücknehmen...sonst geht der Schuss nach hinten los.

Antwort
von Kanatar, 36

Wie immer wenn man beschuldigt wird, solltest du dir einen Anwalt für Strafrecht suchen. Mit dem klärst du dann auch ab ob du überhaupt auf's Revier gehst oder es vielleicht doch besser lässt.

Was genau auf dich zukommt kann ich nicht sagen. Dafür ging das zu oft hin und her. Da muss sich wirklich ein Anwalt mit auseinandersetzen.

Antwort
von hauseltr, 23

Betrug? Er hat die Sachen gekauft wie gesehen! Oder hast du irgendwelche Zusagen gemacht?

Also der Sache würde ich ruhig in Auge schauen!

Kommentar von Ennkaa ,

Hatte neue auto gekauft..und dazu noch felgen bekommen.und die felgen wollt ich nicht behalten..hab auch den käufer gesagt das ich es nie benutzt habe..habe auch den vorbesitzer angerufen und gefragt ob die felgen Schäden haben .er meinte nein es kann net sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten