Wurde 3 mal binnen eines Monats geblitzt, was erwartet mich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das war zwar alles unter 21 km/h, aber leider wiederholt und sogar doppelt.

Rechne mal mit einem Aufbauseminar und Probezeitverlängerung. Außerdem kann das Bußgeld höher ausfallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die bisherigen Antworten treffen alle voll daneben.

Du hast 3 geringfügige Ordnungswidrigkeiten begangen die alle im Bereich eines Verwarnungsgeldes ohne Punkte liegen.
Somit wird also auch keines der Vergehen Folgen für die Probezeit haben, alle 3 zusammen auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Lion1012
27.03.2016, 07:58

Verschiedene Gerichte haben zudem entschieden, dass das Fahrverbot auch dann verhängt werden kann, wenn z.B. drei Geschwindigkeitsverstöße vorliegen, die sich im Bereich um die 20 km/h bewegen. Sofern Beharrlichkeit vorliegt, kann die Behörde ein Fahrverbot veranlassen. Der Bußgeldbescheid sollte in diesem Fall genau geprüft werden, denn gerechtfertigt ist der Vorwurf der Beharrlichkeit schließlich nicht immer. Da neben dem Fahrverbot eine Erhöhung des Bußgeldes eine Folge des Beharrlichkeit-Vorwurfs sein kann, lohnt sich eine weitere Prüfung des Bußgeldbescheids auch finanziell.

0
Kommentar von Lion1012
27.03.2016, 23:01

Da geb ich dir schon recht!

Doch auch wenn die Möglichkeit verschwindend gering ist, sollte er sich nicht darauf verlassen "nur" Bußgeldbescheide zu bekommen, denn es kann auch andere Konsequenzen mit sich ziehen!

0

Was möchtest Du wissen?