Frage von CygnusLucifer, 42

Wurde 2 mal betrogen, was soll ich tun?

Also... Ich habe gerade eben schon eine Frage gestellt die sehr in mir innerlich gefragt wurde und noch eine erläuterung. Falls viele wissen wollen was mir Spaß macht usw. Falls das etwas mit dieser Frage gleich zutun hat. Könnt ihr euch ja mal meine letzte Frage durchlesen. Also... Ich hatte mal 2 Freunde der erste hat mich betrogen in dem er mich verarscht hat er würde sich umbringen und sein Kumpel ihn Tod auf gefunden habe. Was nicht stimmte, habe auch erfahren das er mich mit einem anderen Mädchen betrogen hatte. Da konnte ich noch vertrauen aber mein Freund danach war mit seiner EX Freundinn zusammen während er mit mir zusammen war. Habe ich von seinem Kumpel erfahren. Seine EX hat das auch herausgefunden und verließ ihn. Was ist wen das wieder passiert mit dem betrügen?? Habe Angst verlassen oder wieder betrogen zu werden. Ich bin ein Mädchen und 14 Jahre alt. Habe ADS und wurde früher von meinen Eltern geschlagen 5 Jahre lang. Danke an alle Antworten. Ps. Ich habe KEINEN Liebeskummer ich habe nur Angst davor betrogen zu werden und niemals den perfekten Mann in 10 Jahren zu finden der mit mir eine Familie gründen will. Mehr über mich steht in der letzten Frage.

Antwort
von Rockige, 14

Mädel, du machst dir zu viele Gedanken... (naja, als ich 14 war dachte ich auch über so vieles nach und zweifelte an allem und jedem).

Erst mal zu dem ADS: Das ist nicht ausschlaggebend wenn es um eine feste Beziehung geht. Erst recht nicht, wenn du erst gelernt hast damit umzugehen und deinen Alltag so zu organisieren das es nicht mehr wirklich ins Gewicht fällt.

Die Beziehung zu deinen Eltern: Es kann sein das man durch solche negativen Erfahrungen geprägt wird in irgendeiner Form, der eine mehr der andere weniger. Dennoch wird es irgendwann Zeit, sich davon zu lösen. Diese negative Erfahrung (geschlagen werden) hat in deinem jetzigen und künftigen Leben keinen Bezug zu Misserfolgen.

Anders ausgedrückt: du wurdest als Kind geschlagen? Das ist dumm, manche Eltern machten (manchen vielleicht auch heute noch) dumme Fehler. Doch durch so eine negative Kindheitserfahrung sollte man sich nicht den Rest des Lebens versauen lassen. Es hindert dich nicht daran dich auf andere Menschen emotional einzulassen, es hindert dich nicht daran die Schule so gut es dir möglich ist zu beenden, eine Ausbildung zu absolvieren, ein eigenständiges Leben irgendwann zu beginnen, und so weiter. Weißt du, du kannst daraus folgendes lernen: SO will ich nie meine späteren Kinder behandeln. Ich fühlte/ fühle mich damit nicht gut und das will ich meinen Kindern dann ersparen.

Du bist 14, deine beiden Exfreunde sind (denke ich) in etwa einem ähnlichen Alter wie du zum jeweiligen Zeitpunkt? Kinder/ Jugendliche probieren ihre Verhaltensweisen oft erst noch aus bis sie merken was geht und was absolut mies ist. Niemand ist im Alter von 13/ 14 Jahren schon ein perfekter Partner/ eine perfekte Partnerin. Das schaffen nicht mal alle Erwachsenen.

Es gibt auf der Welt so viele Menschen, so viele werden dir noch begegnen. Lass die Zeit ihre Arbeit erledigen (hoppla, das sagte meine Tante manchmal zu mir wenn ich etwas nicht erwarten konnte).

Außerdem, du hattest Pech 2 Mal hintereinander an pubertierende Vollspacken zu geraten die dir beide übel mitgespielt haben. Beide haben sich unkorrekt verhalten dir gegenüber. Glaub mir mal eines, nicht alle Typen sind so... schon garnicht ihr Leben lang. Manche müssen erst noch erwachsen werden.

Keine Sorge, auch du wirst noch den einen anderen Menschen finden der dich auf Händen trägt, auf den du dich verlassen kannst.

Antwort
von WolliChan, 42

Du hast Angst, betrogen zu werden? Dann pass auf, mit wem du dich einlässt. Warte ein bisschen, wenn du glaubst, du wärst in jemanden verliebt, bis du dich auf ihn einlässt. Warte so lang, bis du dir hundertprozentig sicher bist, das sind mindestens zwei Monate. Ich war auch drei Monate in einen verknallt, wollte ihn fragen und dann hab ich von ner Freundin erfahren, dass er eine Freundin und eine Affäre hatte! Also sei vorsichtig und fang nur etwas mit Leuten an, bei denen du dir sicher bist, dass sie dir nicht schaden. Halte dich am Besten auch in einem Freundeskreis auf, bei dem du dir sicher bist, dass sie nur das Beste für dich wollen und hör auf deine Freunde und Familie was Jungs betrifft. Die Menschen, die dich am besten kennen, können solche Dinge am besten beurteilen. 
Viel Glück in der Liebe

Kommentar von CygnusLucifer ,

Danke

Antwort
von PrinzEugen3, 11

Ich spreche dir meine wärmste Anteilnahme aus, dass deine Eltern dich 5 Jahre misshandelt haben. Du bist mit 14 noch sehr jung, du kannst dir Zeit lassen und du wirst wenn du klug wählst einen Jungen finden der dich begehrt und zu dir steht. Es ist jedoch (eher) nicht der macho Typ der coole Typ , es ist eher der fürsorgliche gutmütige Typ, der wenn du ihm beisteht , möglicherweise dich auf Händen trägt. Es ist eher der stillere Typ, der vielleicht eher schüchtern zugleich aber nicht unintelligent ist , der sowohl äußere als auch innere Werte einer Frau zu schätzen weiss.

Was das lügen und betrügen und fremdgehen angeht (und das bereits in eurem Alter), das kommt ziehmlich häufig vor (nicht ohne Grund geht jede 2. Ehe kaputt/ fordern Frauenzeitschriften massiv als Befreiungsschlag das Fremdgehen   - in dieser Sicht sind viele Frauen und viele Männer auf Augenhöhe). Was ich damit sagen will ist, das Dreistigkeit Lügen usw. eine ganze Menge über die Charakterlosigkeit eines Menschen aussagen.

Sind wir geschützt davor betrogen zu werden ? Nein, es ist sicherlich irgendwo partnerabhängig. Dürfen wir berechtigt allen misstrauen. Nein, Misstrauen gegen alle errichtet eine Mauer in dir gegen die anderen.

Jede intime Begegnung und damit meine ich nicht sich körperlich sondern psychisch nackt (verletzbar) gegenüberzustehen, gibt die Chance auf eine wundervolle Beziehung, ist aber auch zugleich Ausdruck größter Verletzbarkeit (weil wir da fast schutzlos - ohne Rüstung - sind.

Eigentlich geht das jedem so, wer alles vor dem anderen zurückhält öffnet sich nicht - die eigene Verletzlichkeit und Offenheit - erfordert Mut ist aber meines Erachtens notwendig um einem geliebten Menschen näher zu kommen.

So leid es mir tut, ich kann weder dich noch mich vor schmerzlichen Erfahrungen schützen.

Ich glaube, dass du ein sehr lieber Mensch bist und ich wünsche dir von Herzen alles Gute.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten