Frage von FelixNeumayer, 190

Wunsch nach Unfall?

Ich wünsche mir manchmal einen Unfall zu haben. Aber ich weiß nicht, ob es nur Aufmerksamkeit ist, oder ob ich mir einfach Veränderungen im Leben wünsche. Ich bin momentan sowieso irgendwie immer wieder leicht depressiv. Ich bin 16 also mitten in der Pubertät. Aber day ist doch trotzdem nicht normal?! Ich habe angst dass es so bleibt! 😳

Was soll ich machen, ist das noch normal?

Antwort
von Altersweise, 37

Das, was du dir wünschst, ist kein Unfall, sondern wie du selbst bemerkst, Aufmerksamkeit.

Andere Jungs deines Alters machen halt einen auf Krawall, pöbeln andere an oder greifen sie tätlich an, andere saufen sich die Hucke voll oder bekiffen sich; du gehörst wohl eher zu den Menschen, die sich selber angreifen, wenn auch nicht gleich in Form von Selbstverletzung, aber zumindest mental.

Du machst keine leichte Zeit durch, und vielleicht brauchst du wirklich Hilfe dabei. Ich weiß nicht, wie du zu deinen Eltern stehst, aber eigentlich sollten sie deine ersten Ansprechpartner sein, denn sie sind für dich verantwortlich und fühlen sich wahrscheinlich auch verantwortlich. Andererseits willst und musst du dich irgendwann auch von deinen Eltern lösen, das ist, auf den Punkt gebracht, das Eltern/Kind-Problem der Pubertät.

Aber wenn du mit ihnen nicht ganz überkreuz liegst, wende dich in einer ruhigen Minute mal an das Elternteil, von dem du dir em ehesten ein offenes Ohr erwarten kannst.

Sollte dieser Faden allerdings abgerissen sein, gibt es immer noch im Bereich der Schule einen Schulpsychologen oder eine Schulpsychologin, oder einen Lehrer, dem du vertraust, die du ansprechen kannst.

In vielen Städten gibt es auch die "Nummer gegen Kummer", wo man dir zumindest mal zuhört und dir vielleicht weiterhelfen kann.

Bloß keinen falschen Stolz jetzt! Wenn du dich hilflos fühlst oder weiß der Himmel wie, dann lass dir helfen! Du musst dich weder für deine Probleme schämen noch für deine Gedanken. Du bist jetzt einfach in dieser Situation und es wäre schön, wenn du da wieder rauskommst, bevor sich eine richtige Depression manifestiert.

Vielleicht vergeht das auch wieder von alleine, aber wenn du zwei Wochen lang Bauchweh hast. gehst du auch zum Arzt und wartest nicht darauf, dass es wieder vergeht.

Kommentar von FelixNeumayer ,

Hallo Altersweise,

ich finde, du hast alles sehr gut durchschaut, trotz des kurzen Textes. Ich habe dutzende Fragen dieser Art gestellt, und diese hier hat mit Abstand den wenigsten Text. Und trotzdem habe ich jetzt das Gefühl, dass du recht hast.

Außerdem hast du viele Möglichkeiten in Betracht gezogen, wie z.B. dass es ja auch sein könnte, dass man mal keinen guten Draht zu den Eltern hat. Ist in meinem Fall wohl so. Ich streite mich mit meinen Eltern zwar nicht, allerdings liegt das daran, dass ich oft mit meiner Meinung hinterm Berg halte und auch sonst viel Selbstbeherrschung zeige. Ohne jetzt in Eigenlob verfallen zu wollen: bis jetzt ist es mir sogar gelungen nicht auszurasten, wenn meine Mutter beim Essen schmatzt 😅.

Nummer gegen Kummer oder Schulpsychologen kann ich mir allerdings auch nicht vorstellen, denn diesen habe ich als Englischlehrer. Und mir wäre es sehr unangenehm, wenn ich diesen dann jeden Tag sehe und weiß, dass er meine Probleme kennt, aber sonst niemand. Dass ich ein Problem habe, gebe ich mir selbst gegenüber gerne zu. Nur glaube ich ab und an, dass ich vieles auch schlechter oder schlimmer darstelle, als es ist, bzw. andere es sehen würden.

LG, Felix.

Kommentar von Altersweise ,

Hallo, Felix,

wenn du den schulpsychologen mal weglässt, weil du den als Lehrer hast, bleibt noch die "Nummer", die du pauschal auch gleich mit verwirfst, auch wenn dein Lehrer da nicht am Telefon sitzt.

Dann gibt es auch noch die Telefonseelsorge, die natürlich kirchlicher klingt als sie in Wirklichkeit ist. Du wirst dort ernst genommen und kannst vielleicht auch noch weitere Tipps erhalten, wie du mit deiner Situation besser zurechtkommen kannst.

Ich finde es schade, dass du in deiner Beherrschtheit deine Probleme in dich hineinfrisst. Das ätzt auf Dauer Löcher in die Seele.

Andere Frage: Wie sieht es aus mit deinem Plan, dich mit 18 von zu Hause zu lösen?

Kommentar von FelixNeumayer ,

Was das betrifft werde ich wohl noch ein bisschen länger zu Hause bleiben müssen, denn mit 18 bin ich noch in der Schule. Und selbst wenn, ich hätte keine Ahnung was alles auf mich zukommt, wenn ich nicht mehr bei meinen Eltern wohne. Mal abgesehen von Wäsche waschen und kochen....

Kommentar von Altersweise ,

Kochen, putzen, waschen, bügeln und eine unendliche Menge an Freiheit! Wenn du es nicht ausprobierst, wirst du es nie erfahren.

Leider wohnen viel zu viele Jungs viel zu lange im Hotel Mama, auch wenn dort der Portier recht streng ist. Zumindest bei mir war es so, dass mein Verhältnis zu meiner Mutter schlagartig besser geworden ist, sobald ich von daheim weg war.

Und viele Jungs gehen auch erst dann, wenn sie eine Freundin haben, die die Stelle der Mutter übernimmt. Richtig selbstständig werden sie auf diese Weise nie. Dann bleibt alles im Wesentlichen, wie es immer war. Nur keine Veränderung!

Lieber Felix, wenn du was ändern willst, dann ändere dich und dein Leben! Das ist aufregend genug und dann brauchst du auch keinen Unfall mehr.

Und wenn du auf dem Weg dorthin Hilfe brauchst, dann siehe oben!

Kommentar von FelixNeumayer ,

Aber außer der Freiheit und der Hausarbeit kommen doch noch Steuererklärungen, Versicherungen usw. dazu. Woher weiß ich, was ich wann machen muss, bzw. abgeben muss. Und wo??

Wenn ich dann ausziehen sollte, also mit 18, dann nach meinem Abi! Ich weiß ja nicht mal, ob ich in einer WG wohnen wollen würde, denn ich habe ja keine Freunde, die da mitmachen würden. Und alleine wohnen... Dann bekomme ich ja wieder keine Aufmerksamkeit, die mir angeblich so sehr fehlt, oder?

Ich soll mich verändern, okey. Das sehe ich ein, aber wie kann ich mich verändern? Das klingt vielleicht absurd, aber ich habe keine Idee, wie ich mein Leben verändern soll .-. Könnte es sein, dass es meinen Möglichkeiten liegt? Oder an meinem Blickwinkel? Wie eröffnen sich mir neue Möglichkeiten?

Meine Eltern sind mit meinem Bruder und mir in ein winziges Dorf gezogen. Es gibt nicht mal einen Dorfladen oder einen Sportplatz.

Kommentar von Altersweise ,

Aber vielleicht eine Feuerwehr, oder zumindest im Nachbardorf. Sieh zu, dass du ein wenig unter Leute kommst, damit du zumindest für ein paar Stunden deine negativen Gefühle vergessen kannst.

Ich wundere mich immer wieder, wenn ich solch bedenken-schwangere Jugendliche höre, wie ich das damals geschafft habe. Einfach drauflos, ab und zu mal auf die Schnauze fallen, wieder aufstehen, und alles nach und nach lernen. Du bist doch nicht dumm - und mit 18 musst du erst mal leben. Das mit den Steuererklärungen kommt später.

Und ob du das Selbstständigwerden mit 18, mit 20 oder mit 30 lernen musst, ist egal; irgendwann musst du auf das Leben zugehen und kannst nicht immer nur warten, dass alles zu dir kommt.

Ich versuche, deine Ängste ernst zu nehmen und auf sie einzugehen, aber du weichst jedes Mal wieder ein Stück zurück. Ich kenne solches Verhalten aus dem Arbeitsleben: dort nennt man das Beratungsresistenz. Ich bin zwar nicht dein Therapeut, aber ich möchte sich schon ein wenig anstacheln, nicht nur über die böse Welt nachzuhirnen, sondern auch über die Chancen und Möglichkeiten, die sie bietet.

Machst du gerne Musik? Kannst du zeichnen oder malen? Zumindest kannst du ganz gut schreiben, was sich wohltuend von dem abhebt, was man hier oft zu lesen bekommt - zumindest der Orthografie und der Grammatik nach. Probier's vielleicht mal mit einem Tagebuch oder versuche dich an Gedichten! Lies mal einen Rilke, einen Morgenstern oder Novalis oder einen dieser zahllosen Lyriker, die die deutsche Sprache hervorgebracht hat! Hier gibt es unendlich viele Möglichkeiten, Gefühle auszudrücken, in eine Form zu gießen und zu verarbeiten. Meinem Gefühl nach brauchst du was Kreatives zu tun.

Nur musst du was tun! Von alleine geht's nicht. Und es gibt sicherlich auch Leute (siehe ganz oben), die dir dabei helfen können.

Kommentar von FelixNeumayer ,

Hallo Altersweise,

bevor ich jetzt direkt auf deine Argumente eingehe, möchte ich noch sagen, dass ich ehrlich gesagt keine Ahnung habe, was passiert ist. Aber seit ich ans Gymnasium gekommen bin (ohne Klassenkameraden aka Grundschulfreunde) tue ich mir schwer mit reden, und somit auch mit Kontakte knüpfen.

Wie du es schon sagst, soll ich unter Leute gehen. Allerdings nehme ich zur Zeit an Leichtathletik und auch an Klettern (über die Schule) teil. Ich komme aber nirgends richtig ins Gespräch, weil alle schon jemanden haben, mit dem sie reden. Wenn ich überall alleine hingehe (und ich rede wirklich nicht viel, also wegen Schüchternheit und Introversion) werde ich mich nie richtig intergrieren können. Und sogar beim Sport selbst muss ich häufig noch grübeln.

Aus irgend einem Grund bin ich sehr vorsichtig geworden. Nicht wie der Rest meiner Klasse, bin ich nicht so locker und nehme alles sehr ernst. Zu ernst. Mein Humor blieb auf der Strecke und was meine Kreativität an Witzen und Sprüchen betrifft, habe ich auch ordentlich eingebüßt. Ich habe Angst ausgegrenzt zu werden, will es allen recht machen und versuche perfekt zu sein. Leider obwohl ich weiß, dass es nicht möglich ist. Ich habe meinen Charakter verloren und ich schaffe es auch nicht, diesen Drang abzulegen.

Was du als beratungsressistent bezeichnet hast, kann ich nur sagen, dass ich bei all den Argumenten die du genannt hast, keine Möglichkeit sehe sie umzusetzen. Gehe in einen Verein (unter Leute) -> hab ich probiert; sprich mit den Leuten -> zu wenig Selbstbewusstein (und ja, ich weiß, dass sie nicht mehr "wert" sind, als ich) usw.

Ich höre gerne Musik, auch wenn sie mich traurig macht, und nachdenklich. Musik machen... keine Ahnung, wie das geht ^^' Zeichnen... joa, geht so, malen eher nicht (ich bin farbenblind). Für Gedichte bin ich zu unkreativ ^^' ich kann kein bisschen reimen.

So, bin fertig :D ich hoffe, du kannst mir weiterhin helfen.

Liebe Grüße, Felix.

Antwort
von jeannine34, 13

Lieber Felix,

dieser Wunsch nach einem Unfall kann auch aus Loyalität zu einem Familienmitglied, das einen schlimmen Unfall hatte, da sein. Fällt dir da spontan jemand ein? Irgendjemand der schlimm verunglückt ist in dem Alter, in dem bei dir der Wunsch nach einem Unfall das erste Mal auftauchte. Falls diese Denkrichtung dich anspricht besorg dir mal das Selbsthilfebuch von Berthold Ulsamer: Wie Sie alte Wunden allein heilen und neue Kraft schöpfen. Es geht da um die Methode der Familienaufstellung, mehr darüber findest du z. B. hier: http://www.sorge-dich-nicht-liebe.de/familienaufstellung oder bei Wikipedia. Alles Gute wünscht dir Jeannine

Antwort
von Toffeecoffy, 76

Psychotherapie oder zumindest einpaar Gespräche mit einem Fachmann zb in einer psychologischen Beratungsstelle,deiner Stadt.

Kommentar von FelixNeumayer ,

Gibt keinen in meiner "Stadt" 😂... ohne meine Eltern komme ich auch nirgends hin. Es fährt zwar ein Bus aber wenn ich am Wochenende mal mehrere Stunden unterwegs bin ist das auch auffällig. Ich will nicht mit meinen Eltern drüber reden.

Kommentar von Toffeecoffy ,

Es gibt eine Krankheit ,da wünschen sich die Betroffenen eine Behinderung oder ein Handicap zu haben zb ein amputiertes Bein.Es gibt sogar eine Frau die sich schon seit ihrer Kindheit gewünscht hat Blind zu sein und sich jetzt mit Ü 30 glaube ich ? Egal ,sie hat sich jedenfalls Chlorreiniger ins Auge geträufelt nach dem sie sie betäubt hatte.sie erblindete erst nach einem halben Jahr vollständig.

Hast du den Wunsch nach einer Behinderung oder was ist es ? Überlege mal kurz was du dir von dem Unfall erhoffst und für dich positives zu bekommen glaubst.Möchte dir nämlich gerne helfen.LG

Kommentar von FelixNeumayer ,

Ich weiß es ehrlich gesagt nicht 😓 auf jeden Fall will ich nicht blind sein! 

Ich weiß nicht... manchmal wünschte ich halt, Ich könnte nicht laufen. Ich glaube eigentlich nicht, dass es Aufmerksamkeit ist, was ich will oder Mitleid. Aber wenn es doch das srin sollte, dann kann ich mich ehrlich gesagt selbst nicht verstehen, denn ich hasse Aufmerksamkeitsgeilheit und auch im Mittelpunkt zu stehen, wie bei referaten z.b. 

Vielen Dank, dass du mir helfen willst. 😶

Kommentar von Toffeecoffy ,

Nein also mit Mitleid und Aufmerksamkeitheischerei hat dies bei dieser Erkrankung nichts zu tun und für mich sieht dies jetzt ganz danach aus das du diese psychische Krankheit hast.                   Nicht jeder Erkrankte möchte erblinden.

Jeder Betroffene hat seinen individuellen Wunsch für seine gewünschte Beeintrechtigung klingt doof,aber ist leider.Der eine möchte im Rollstuhl sitzen,ein andere möchte keine Hände mehr haben ,der nächste wiederum will vielleicht seinen kompletten Arm oder sein komplettes Bein weg haben.

Wie diese Krankheit heißt werde ich für dich raussuchen und dann noch mal hier posten.Du musst mit deinen Eltern reden,es fürt kein Weg dran vorbei.LG😊

Kommentar von Toffeecoffy ,

Es heißt BIID

Kommentar von FelixNeumayer ,

Ich kann mir nicht vorstellen diese Krankheit zu haben 😕 ich wünsche mir zwar einen Unfall zu haben, aber eine dauerhafte Schädigung eher nicht. Ich habe mir aber nie etwas gebrochen und auch sonst keine schlimmeren Verletzungen. So absurd es sich anhört, vielleicht will ich ja mal erleben, wie sich das anfühlt. Im Fußballverein gab es oft jemanden, der sich was gebrochen hatte und dann haben wir demjenigen immer eine Karte geschickt. Ist es doch Aufmerksamkeit?  😮

Ich will nicht mit meinen Eltern reden, weil ich Angst habe, sie machen dann wieder Witze über mich. Ich habe ihnen mal erzählt, dass ich schüchtern bin oder allgemein Probleme mit meinem Selbstbewusstsein. Mein Vater hat daraufhin gesagt, dass das schwachsinn sei und wie ich mir vorstellen würde, so überleben zu können, wenn ich nicht mal den Kellner im Restaurant sagen möchte, was ich will. Meine Mutter macht das zwar nicht! dafür erzählt sie alles meinem Vater...

Kommentar von Toffeecoffy ,

Du hast es dir grade selbst beantwortet,weißt du wir Menschen sind sehr soziale Wesen und du möchtest auch mal fühlen was andere schon gefühlt haben,du aber bisher noch nicht.                   Du möchtest dich in deine Mitmenschen einfühlen können ,da du aber diese schmerzhaften körperlichen Erfahrungen noch nie selber am eigenem Leibe fühlen durftest, möchtest du dies jetzt aber auch endlich mal . 

Ich kann dich irgendwie verstehen,weiß aber nicht was ich dir da raten soll.Ich kann dir ja schlecht raten etwas dummes zu tun,ausserdem möchte ich auch nicht das dir was schlimmes passiert .Wenn dein Vater so unsensibel ist,bitte deine Mutter deinem Vater klar zu machen das dich seine Äusserungen verletzen.LG

Kommentar von FelixNeumayer ,

Gut Zusammengefasst. Vielleicht war das ja der Gedanke, auf den ich nie ganz gekommen bin 😶. Einerseits mag man es ja als Glück bezeichnen können, sich noch nie verletzt zu haben. .. ich weiß nur nicht, wie ich meiner Mutter das sagen soll... und unsensibel ist sie auch häufiger.

Kommentar von Toffeecoffy ,

Natürlich ,auch ich bezeichne es als großes Glück für dich,denn Unfälle können auch mächtig schief gehen und bleibende schwerwiegende Folgen haben.Vielleicht musst du dir das immer wieder vor Augen führen.                                                                            Ich hatte in der Kindheit schon mehre Unfälle und habe somit natürlich leicht reden,denn ich kann mitreden.

Sei dennoch nicht traurig darüber ,dass dir diese Erfahrungen NOCH nicht zuteil geworden ist .Es ist so schwer etwas zuraten,ausser sei dankbar.Aber damit hat das nichts zutun sprich mit Undankbarkeit .Du möchtest- und dies auch im Blick auf dein alter (als Jugendlicher)einfach irgendwie dazu gehören und hast in dieser Hinsicht das Gefühl dir bleibt da etwas verwehrt.

Ich zerrmatere mir gerade mein Gehirn ,weil ich nicht weiß, was man da tun kann,damit du diese Gedanken nicht immer hast.Hm also "denke nicht mehr dran"hilft dir nicht ,denn das weißt du schon selber .Ich wüßte auch nicht was ein Therapeut dir raten würde,denn wenn man es immer wieder zum Thema macht gibt man deinen Gedanken viel zuviel Raum . 

Du musst dich von diesen Gedanken lösen und dich zwingen sie nicht immer wieder zuzulassen.Und dich freuen das es dir gut geht und du Freunde hast , Hobbys hast, Eltern, die zwar manchmal etwas unsensibel sind, dich aber sehr lieben.Vielleicht eine Freundin finden und erfreue dich an allem schönen im Leben,Spiele zocken ,Musik hören ,Haustiere,Sport, Angeln, eine neue Sprache lernen.....

Lenke dich damit ab,vielleicht verblassen die Gedanken dann.😊Mehr kann ich dir nicht raten.Ich Wünsche dir, dass du das umgesetzt bekommst und alles Liebe

Antwort
von Jason012, 61

Mit dem Unfall willst du nur hass verdrängen den du hast. Du willst bestimmt Aufmerksamkeit damit erregen, bin mir aber sicher das du andere Sachen verdrängen möchtest. Wenn du einen Unfall hast wird es dir nicht besser gehen, denn deine Probleme bleiben weiterhin enthalten.
Du willst deine Realen Probleme nur verstecken, aber wenn du deine Probleme nicht gegenüberstehst werden die Probleme immer größer.

Denk mal ungefähr so: Du hast ein Loch im Garten und das Loch wird immer größer wenn du das Loch nicht füllst, des so länger du wartest des so größer wird das Loch.

Genau so ist das wie bei dir des so länger du wartest des so schlimmer wird es.
Mit dem Unfall kommen eigentlich nur weitere Probleme hinzu.
Denk daran des so länger du wartest des so größer werden die Probleme.

Kommentar von FelixNeumayer ,

Und mit was warte ich? Bzw. Was soll ich unternehmen? Abgesehen davon, mal beim psychologen vorbeizuschauen oder mit meinen Eltern zu reden? 😶

Kommentar von Jason012 ,

Am besten wäre es wenn du erst mal mit deinen Eltern über deine Probleme sprichst.

Kommentar von FelixNeumayer ,

... 😕

Kommentar von Jason012 ,

Warum bist du eigentlich depressiv?(Worüber) Schule oder?...

Kommentar von FelixNeumayer ,

Ich fühle mich einsam, ausgeschlossen, langweilig, missverstanden und glaube, Verhaltensstörungen zu haben 😕 

Kommentar von Jason012 ,

🤔Einsamkeit kann ich Nachvollziehen.
Hört sich etwas komisch an aber wie wäre es mit Haustieren, ich würde dir eine flauschige Katze anmuten.
Denn in dieser Jahreszeit musst du nicht wie beispielsweise mit einem Hund Gassi gehen, denn Katzen kann man Zuhause immer lassen. Katzen sind süß und man fühlt sich verantwortlich, macht viele Leute etwas Selbstbewusster im Leben.
In einer Doku wurde schon mal erzählt das der Mann ohne seine Katze keine Motivation hätte noch zu leben.

Missverstanden: Da geht es mir ganz genau so wie dir, daher kann ich dir bei dem Punkt nicht weiter helfen.

Wenn es bei dir ausgeschlossen von der Gesellschaft ist z.b. Schule würde ich mich ran tasten. Zu einer Gruppe gehen oder zu einzelnen Personen rüber gehen.
Du kannst aber auch ein Hobby suchen vereine gehen z.b. Basketball,Boxen...
Denn dort trifft man viele neue Leute und freundet sich schnell mit anderen an.  

Kommentar von FelixNeumayer ,

Ja, eine Katze oder allgemein ein Haustier wünsche ich mir schon lange. Meine Eltern wollen aber keine Katze, weil sie die ganze Wohnung zerkratzen würde und Meerschweinchen oder sonstige Tierchen sind wegen meiner Allergie nicht möglich.

Ausgeschlossen werde ich in sofern, dass ich im Gruppenkreis immer in der hinteren bzw. zweiten Reihe befinde. Ich stehe hinten dran und die anderen lassen mich nicht mit dazu. Sogar wenn es unbeabsichtigt sein sollte... das wäre wieder die Geschichte mit der Aufmerksamkeit. Was Vereine betrifft habe ich auch schon einiges probiert, wie Fußball (11 Jahre sogar) Tennis, Karate und Leichtathletik... überall die selbe Geschichte. ..

Antwort
von LordFantleroy, 38

Hast Du Dir schon mal ernsthaft Gedanken gemacht, welche Folgen ein Unfall haben kann? Du könntest z. B. vom Hals abwärts gelähmt sein und für den Rest Deines Lebens auf fremde Hilfe angewiesen sein.

Das ist sicher nichts, was man sich ernsthaft wünscht.

Kommentar von FelixNeumayer ,

Klar kenne ich die Folgen...

Kommentar von Toffeecoffy ,

Lese mal bitte auch kurz meinen Post.Danke😊😊😊

Kommentar von FelixNeumayer ,

Meinst du mich? 😮

Antwort
von Giinamariiee, 29

Hatte ich wo ich 16 war auch mal. Jetzt bin ich 18 und es ist nicht mehr. Wurde damals in der schule nicht viel beachtet und bei mir hatte es aufjeden Fall was mit Aufmerksamkeit zu tun. Ich wurde irgendwann zu einem psychologen geschickt (wegen Depressionen ) aber es hat mir was die Aufmerksamkeit angeht enorm geholfen weil ich jmd hatte mit dem ich reden konnte haha. Ich meine probieren ist ja nichts schlimmes.. Und vllt geht es ja dann bei dir auch weg. Und gegen die Depression hilft es auf jeden Fall.. Mein Umfeld meinte ich bin seit dem ich da bin viiieeel selbstbewusster und so fröhlicher halt hahaha klingt komisch aber ist wirklich so. Probiers mal aus. 

Kommentar von FelixNeumayer ,

Und wie kann ich zum Psychologen ohne, dass meine Eltern was mitbekommen? 😓 

Kommentar von Giinamariiee ,

Du kannst erstmal ohne Eltern einen Probetermin machen mit dem psychologen. Davon müssen deine eltern auch nichts wissen. Das kostet nichts und ist nur zum kennenlernen. Und da kannst du den psychologen ja schon fragen wie du das machen sollst. Der hat auf jeden Fall Schweigepflicht wenn du nicht willst das der deinen Eltern was sagt darf der das auch nicht. 

Kommentar von FelixNeumayer ,

Super, danke. Vielleicht probier ich es mal 😄

Kommentar von Giinamariiee ,

Mach das auf jeden Fall.. 😊 wirklich.! 

Kommentar von FelixNeumayer ,

Und denkst du jeder Psychologe ist freundlich? 😅😮

Kommentar von Giinamariiee ,

Naja die haben sich den Beruf ja ausgesucht und werden dafür bezahlt. Sie müssen freundlich sein. Ausserdem hast du ja wie gesagt eine Kennlern Stunde wenn du den nicht magst such dir jmd neues. Ich war bis jz bei drei psychologen alle total nett. Natürlich hat man welche die man mehr und weniger mag aber alle sind nett keine Frage. 

Kommentar von FelixNeumayer ,

Oke, dann schau ich mal, wie ich das heimlich hinbekomme ^^ ich hab einen Zwillingsbruder der immer bei mir ist... das ist einer der Nachteile daran, einen Zwilling zu haben. Ich habe auch mit ihm keinen guten Draht...

Kommentar von Giinamariiee ,

Ok das ist doof.. Aber du schaffst das schon.. Aber probier es bitte. 

Kommentar von FelixNeumayer ,

Ja, vielen Dank nochmal 😇

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community