Frage von april2014, 180

Wundheilung nach Mandel-OP in Ordnung?

Hallo, am 29.10 wurden mir die Mandel entfernt, ich war bis gestern (3.11) im Krankenhaus und bin nun wieder Zuhause. Jetzt habe ich allerdings das Gefühl, dass bei der Wundheilung der Mandeln etwas schief läuft. Wenn ich mir das im Spiegel anschaue sieht es so aus, als ob ein fetter weißer Klumpen mir im Hals liegt auf der rechten Seite (auf dieser Seite habe ich auch deutlich mehr Schmerzen) und normalerweise sind die weißen Beläge der Wundheilung ja nur in Schichten. Ich habe große Angst, dass sich dieser große Klumpe mit einem Mal abreist und es dann zu einer starken Nachblutung kommt!! Wie ist es bei Euch verheilt nach Eurer Mandel-OP? Wie lange hat es bei Euch gedauert bis alles wieder gut war? Hattet Ihr auch eine Nachblutung? Habt ihr vielleicht noch irgendwelche Tipps für mich?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LadyTyrion, 172

Ich hatte das auch, bei mir ist es ohne Nachblutung abgegangen. Wenn es sich vermeiden lässt, schluck es nicht runter, davon wird dir furchtbar schlecht. Da ist es besser das auszuspucken (auch wenn das auch echt ekelig ist, es schmeckt grässlich!)  
Gute Besserung wünsche ich dir! :)

Antwort
von MissChaos1990, 164

Ich weiß was du meinst, ich hatte das auch. Teilweise Klumpen, teilweise eine Belagschicht. Ich musste aber auch 3 Tage nach der Entlassung noch zum HNO. Eventuell rufst du heute an und machst einen Termin, dass er sich das anschaut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community