Frage von CathiSummer, 228

Wunde rot nach Gallen-OP?

Hallo Community,
ich hatte am Montag (heute ist Donnerstag) eine OP, bei der die Gallenblase entfernt wurde, da ich starke Gallenkoliken hatte. Jetzt habe ich insgesamt 2 genähte Wunden, eine unterhalb des Bauchnabels und eine mittig unter der Brust. Jetzt war heute Visite und der Arzt hat auch nicht nochmal auf die Wunden geschaut, immerhin war gestern alles okay. Jetzt bin ich seit einer Stunde Zuhause und habe mich erschrocken, als ich das Pflaster abgemacht habe und die Wunde am Bauchnabel etwas eiterte und gerötet war. Sie juckt auch etwas. Ich traue mich auch nicht, da irgendwelche Salben dran zu schmieren. Ich bin ja heute erst aus dem Krankenhaus entlassen worden, also könnte das auch normal sein, dass die Wunden (gerade an einer Stelle wie dem Bauchnabel, weil ja da kaum Luft dran kommt) etwas entzündet sind? Und MUSS ich damit zum Arzt oder kann ich auch mit Hausmitteln diese leichte Entzündung hemmen? Danke im Voraus für eure Antworten! Ps: Ich muss erst nächste Woche Donnerstag zum Fäden ziehen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von petrapetra64, 180

etwas geroetet ist okay und zu jucken faengt das mit der Zeit auch an (weil alles fester und haerter wird und dann eher zuppelt). Aber Eiter sollte da definitiv nicht drin sein, auch kein starkes Hitzegefuehl oder zunehmender Schmerz, da solltest du dringen noch mal zum Arzt, damit der sich das ansieht.

Antwort
von Wonnepoppen, 167

Laß es sicherheitshalber vom Arzt ansehen. da sie ja auch eitert, also infiziert ist!

Antwort
von aribaole, 155

Geh zum Arzt. Der wird dir wahrscheinlich "Silberpuder", oder eine Antibiotische Salbe Verordnen.

Kommentar von CathiSummer ,

Okay, dann werde ich morgen wohl mal einen Termin machen. Danke!

Kommentar von aribaole ,

Möglichst noch heute, bevor der Eiter nach innen schlägt. Sag einfach wie es ist.

Kommentar von Chiisu87 ,

So ein Mumpitz. Lass einfach die Finger davon und gut ist. Warum sollte man da eine Antibiotikasalbe auftragen? Eine Rötung kann ebenfalls durch eine Hautreizung entstehen. Grade am Bauch! Und zwar weil da ständig die Kleidung rauf und runter scheuert. Da es kleine Wunden sind (lapraskopischer Eingriff) einfach nach 2 Tagen Pflaster abmachen und normal duschen, nicht einseifen, nicht eincremen, trocken tupfen. Nach ca 1 Woche ist hier die Wundheilung abgeschlossen und eine Narbe bleibt immer ein paar Monate leicht gerötet bis rosa. Die Nahtmaterial wird meistens nach 8 bis 10 Tagen entfernt (sofern nötig). 

Achte auf die Entzündungszeichen: ist die Wunde sehr druckempfindlich? Läuft Feuchtigkeit (serös, blutig, eitrig)  aus der Wunde? Ist der Bereich überwärmt? Dann solltest du deinen Hausarzt aufsuchen.

Kommentar von aribaole ,

@Chiisu87 ... Mumpitz? Hättest du richtig und alles gelesen, würdest du so nicht Reden. Du schreibst selber, dass er bei Eiterung zum Arzt solle. Das ist, wie Beschrieben, der Fall! Also ?????

Antwort
von WosIsLos, 140

Geh zum Hausarzt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community