Frage von Resagirl, 30

Wunde an der Ferse verschließen ohne Pflaster?

Hey

Vor genau einer Woche habe ich hohe Schuhe getragen. Erst am nächsten Tag habe ich bemerkt, dass mir die Schuhe an beiden Fersen ziemlich viel Haut aufgekratzt haben. Es ist nun knapp über der Ferse eine Wunde (ca 2-3cm Durchmesser). Die Kruste reißt leider beim gehen immer wieder auf und Pflaster halten auch nicht. Sie eitert und nesst auch hin und wieder. Wie kann ich die Wunde verschließen ohne das Dreck reinkommt und sie sich entzündet? Für den Arzt ist die Wunde ein bisschen zu klein denke ich..

Was mich am meisten ärgert das ich keinen Sport machen kann da die Wunde sonst sofort wieder aufgeht :/

Antwort
von holjan, 20

Wenn die Wunde nässt, kann ich Pyolysin Salbe (rezeptfrei, für ca. 5 Euro in der Apotheke erhältlich) empfehlen.  Das ist eine Heilsalbe, die die Feuchtigkeit in der Wunde hält und sie vor dem Austrocknen schützt (feucht = schnellere Heilung), gleichzeitig schützt die Salbe davor das Bakterien eindringen, da man sie großzügig (also etwas dicker) aufträgt und sie die Wunde abdeckt.

Wenn ein Pflaster nicht hält, versuch dir einen leichten Verband anzulegen. Den Fuß soweit es geht ruhig halten, damit die Wunde in Ruhe heilen kann, wäre natürlich hilfreich, sofern es halbwegs mit dem Alltag vereinbar ist. 

Antwort
von Negreira, 13

Die speziellen Wundpflaster halten nicht? Ich meine nicht die normalen sondern die Blasenpflaster, die sind eigentlich ganz gut. Ansonsten lege auf jede Stelle eine Kompresse, auf die Du Salbe gibst (Fucidine, Betaisodona oder Zinksalbe) und wickelst einen lockeren Mullverband herum, das ist besonders für Abends zu empfehlen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten