Frage von thxii, 149

Wum müssen Supermärkte am Sonntag zu haben in Deutschland?

Warum müssen im Jahr 2016 Supermärkte immer noch am Sonntag zu haben? Hat der Staat überhaupt ein Recht darauf, so etwas zu machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DocOmniscient, 51

ist halt totaler schwachsinn, wie kirchensteuer und alles was mit religion zu tun hat, gekoppelt mit politik.

2016 und eine religiöse, also christliche partei regiert... steinzeit-politik.

und  dann regen wir uns noch über muslimische staaten auf, wo ist da bitte der unterschied. man sollte religion und politik endlich trennen, dann wären die läden immer auf, oder solange es der besitzer will, nicht der staat. 

Kommentar von Korkensammler ,

Ja, die erzkonservative, christliche Merkel regiert...

Kein Mensch muß sonntags einkaufen, so ein Schwachsinn!

Kommentar von DocOmniscient ,

ich schon!

kennst du das gefühl, wenn dein klopapier sonntags alle ist? soll ich mir etwa dann mit zeitung den hintern abwischen? das könnt sehr wehtun. und warten will ich auch nicht.

ja, was sagt du dazu? so weit noch nie gedacht, wa?

Kommentar von Korkensammler ,

Dann nimmt man eine Küchenrolle, ein Taschentuch oder etwas anderes. Man kann wohl rechtzeitig sehen, wie lange das Klopapier noch reicht! Notfalls frägt man eben den Nachbarn!

Wegen drei Leuten auf 1000 Einwohner, die vergessen Klopapier zu kaufen, sollen dann Mitarbeiter auch sonntags schuften? 

Zumal dann eh alles teurer wird, um die Mehrkosten umzulegen.

Ist jetzt schon zu ausgeartet mit den Arbeitszeiten, da braucht man nicht noch nachlegen. Klar vergißt man mal, etwas zu kaufen, aber das rechtfertigt das lange nicht.

Kommentar von DocOmniscient ,

war auch nur ein austauschbares beispiel. spätestens wenn der kühlschrank leer ist, dann ist auch bei dir schluss mit lustig.

die mitarbeiter sind mit leider völlig egal, für die sollte man kein mitleid empfinden. es geht hier um mich und um meine bedürfnisse als bürger. und ich möchte zu jeder zeit einkaufengehen können. am besten 24h, 7tage die woche. wo liegt das problem? es wäre von vorteil für jeden.

würde es auch nur eine partei geben, die das vorschlägt, würde ich auch wählen gehen. jeden tag zu jeder zeit sein bierchen holen zu können, was gibts schöneres.

Antwort
von Blinddarm, 36

Für mich ist die sonntägliche Ruhe ein Segen. Man muss nicht ständig unter "Strom" stehen, nicht täglich shoppen, Wenn du es nicht lassen kannst, dann kannst du ja notfalls im Internet shoppen, da haben die Geschäfte immer offen. 

Ich genieße die Ruhe, wenn weniger Autoverkehr ist, die Leute zur Ruhe kommen. Am liebsten fahre ich am Sonntag längere Strecken auf der Autobahn, weil dann weniger LKWs unterwegs sind. Es ist entspannter.

Man kommt sonntags mal "runter". Wenn du was erleben möchtest, dann gibt es immer noch genug Möglichkeiten. Bevor Du verhungerst, kannst du immer noch Restaurants besuchen oder zur Tanke gehen. 

Gäbe es eine Abstimmung zur sonntäglichen Ruhe, ich bin dafür. Und auch die Verkäuferinnen sind dankbar dafür. 

Antwort
von Matahleo, 60

Hi, 

ja, der Staat hat das Recht. Warum willst du auch noch am Sonntag offen haben?

Schon mal darüber nachgedacht, dass irgendwelche Leute da auch arbeiten müssen (vielleicht du?)

Was ist mit den Familien, die keine Freizeit mehr haben? Was ist mit dem Wochenende, das dadurch abgeschafft werden würde? 

Auch wenn du Atheist bist, sei dankbar, dass es Christen gibt, die auf ihren Sonntag bestehen. Denn am 7. Tage sollst du ruhn, das gilt noch immer und es ist gut so. 

Es gibt eh schon viel zu viele Berufe, in denen es keinen Feierabend mehr gibt. Und jede Stunde, die ein Laden länger offen hat berauben mich indirekt meiner Freizeit.

Als es noch einen ordentlichen (Mo - Fr. bis 18 Uhr, Samstag bis 14 Uhr) Ladenschluss gegeben hat, da hat man sich zwar beeilen müssen, aber es gab auch klar definierte Freizeit. 

Heute ist meine Freizeit geringer geworden, da ich mich mehr gehen lassen kann, und dadurch eher weniger schaffe als vorher. 

LG Mata

Kommentar von Korkensammler ,

Die Mehrarbeitszeit zahlen wir ja indirekt über höhere Preise mit!

Und die Mitarbeiter müssen zu den unmöglichsten Zeiten malochen. Kein Mensch muß kurz vor 22 Uhr einkaufen gehen, was soll das?

Bis höchstens 20 Uhr reicht vollkommen aus, noch besser 18 Uhr.

Für Notfälle gibt es Tankstellen.

Antwort
von skyberlin, 24

Mein Supermarkt am Berliner Bahnhof Südkreuz hat 365 Tage im Jahr geöffnet. Kann mit der Versorgung für Reisende zusammenhängen. googeln!


Antwort
von Chefelektriker, 50

Und die Angestellten im Supermarkt?

Hast Du dir schonmal überlegt was das kostet? Möchtest Du Sonntags arbeiten,weil da nur ein paar Leute einkaufen wollen? Sind ja nicht nur die Leute, die da arbeiten.Die ganze Logistig um die Märkte zu beliefern.Die Straßen sind dann 7 Tage in der Woche mit LKW bepflastert.Das rechnet sich für die Supermärkte nicht.Sonntagsruhe gleich null.


Antwort
von leoll, 79

Ja, hat er. Nennt sich Bundesladenschlussgesetz. Hier in Bayern müssen Geschäfte sogar um 8 Uhr zumachen. 

Kommentar von thxii ,

Leider :/

Antwort
von glaubeesnicht, 54

Ja, Dank Ladenschlußgesetz ist dies völlig in Ordnung!

Jeder hat die Möglichkeit von Montag morgen bis Samstag abend einzukaufen! Das müßte ja wohl reichen.

Kommentar von thxii ,

Nein, eben nicht für viele...

Kommentar von Korkensammler ,

Ja, weil es eben übertrieben wird, mag das für einige wenige zutreffen.

Man sollte lieber humanere Zeiten einführen, 0800 bis 1800 Uhr und samstags bis 1600 Uhr

Ein Tag die Woche bis 2000 für die Schichtarbeiter, würde vollkommen ausreichen.

Kein Mensch muß samstags um 21:51 Uhr einkaufen gehen!

Antwort
von Korkensammler, 36

Ladenschlußgesetz, und das wurde die letzten Jahre schon aufgeweicht - zum Leid der Mitarbeiter. Aber das scheint Dich ja nicht zu interessieren. Wolltest Du sonntags arbeiten?

Samstags würde auch bis 16 Uhr vollkommen ausreichen.

Antwort
von ShaneMcMahon, 27

Sonn&Feiertagsgesetz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten