Frage von Julikarin, 78

Wüstenrennmaus tot was tun?

Hallo, Einer unserer zwei Rennmäuschen ist gestorben und wir merken das die andere ohne eine andere Maus nicht zurecht kommt. Sie ist gestern gestorben. Schpn nach einer Stunde war und klar: Wir holen eine Neue . Aber da unsere Maus 2Jahre und 6 Monate alt ist müssen wir eig. eine gleichaltrige ins Käfig setzen. Aber wir würden gerne eine ganz junge Maus kaufen. Ginge dies auch? ? Bitte um schnelle Antwort

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AnnabellM, 33

Hey,
ich glaube das Problem kennt jeder Rennmausbesitzer.
Natürlich musst du keine gleichaltrige nehmen.
Mit Jungtieren im Alter von 8 Wochen gelingt die vergesellschaftung in der Regel am besten.
Ich habe auch mal meine knapp 2 Jahre alte Rennmaus mit einem Jungtier Vergesellschaftet und die beiden haben sich super verstanden.
Wenn du Fragen zur Vergesellschaftung hast und eine gute Methode suchst kannst du dich gerne wieder melden.
Ich habe da eine die funktioniert bei meinen Rennern immer super!

Kommentar von goldangel23 ,

dann schreib doch bitte mal deine methode hier offen hin oder hast du was zu verheimlichen?

Kommentar von AnnabellM ,

Nein ich habe nichts zu verheimlichen, also ich nehme immer das Nest der alten Maus und lege es in eine Transportbox.
Dann lasse ich das Jungtier mindestens 5-6 Stunden in der Transportbox, damit es den Duft des Alttieres annimmt.
Nach dieser Zeit setzte ich dann beide Tiere an das Trenngitter für ca. 3 Stunden.
Je nach dem wie dann die Lage ist Wechsel ich entweder noch einmal die Seiten oder ich hebe das Trenngitter hoch, warte bis sie auf einer Seite sind und schiebe das Gitter dann wieder hinunter.
Ab hier hängt es dann vom Verhalten der Tiere ab, was als nächstes kommt.

Kommentar von AnnabellM ,

Das habe ich so aber immer nur mit einem Jungtier und einem Alttier gemacht.

Kommentar von goldangel23 ,

warum schreibst du es nicht gleich dazu? fänd ich schöner, denn die methode ist so super. auch das du drauf hinweist, dass es abhängig von der situation ist.

für eine jungtier vg genau richtig. vor ein paar jahren wurde einfach das nest genommen, das jungtier rein und dann irgwann zum alttier gesetzt. heute setzt man beide, wenn auch meist nur kurz, ans gitter. das ist für alle einfach stressfreier.

als tipp: wenn man das jungtier holen fährt ruhig da schon das nest in die box packen, so kann es während dem heimweg schon einduften

Kommentar von Julikarin ,

Dankeschön! Ich habe mich bereits beraten lassen und sie meinten das es bei 80% der Rennmäuse so ist:

Wenn man eine neue kauft dann riecht diese ganz anders und die wahrscheinlichkeit liegt bei 80% das die jüngere Maus wohl die ältere zerbeißen würde. Jetzt bin ich verunsichert und weiß nicht recht.

Kommentar von AnnabellM ,

Das wird nur passieren, wenn du die Jüngere ohne weiteres in den Käfig der älteren setzt.
Wenn du das machst, was ich hier unter meiner Antwort kommentiert habe dann wird schon alles gut gehen zu 90%.
Ich war bei meiner ersten Vergesellschaftung auch total verunsichert, also verstehe ich dich gut.
Diese Methode dich ich geschrieben habe wird aber ganz bestimmt funktionieren. :)

Kommentar von AnnabellM ,

Wen meinst du denn mit Sie?

Antwort
von goldangel23, 21

zu erstmal: einfach dazu setzen ist nicht. man muss ordentlich vergesellschaften. einen überblick wie das geht findest du hier https://www.rennmaus.de/rennmaus/haltung/vergesellschaftung/
für spezifische fragen zu deinem tier würde ich dir das angeschlossene forum ans herz legen. dort können wir dich dann gut bei deiner ersten vg unterstützen

ob ein gleichaltes tier oder ein jungtier (zwischen acht und zehn wochen) ist egal. mit einem jungtier geht die vg meist schneller und stressfreier.

wichtig ist, dass du das tier nicht im laden kaufst sondern bei einem züchter oder in einer notfallstation.

Antwort
von moreblack, 28

Ich würde sogar behaupten, dass eine junge Maus sich wahrscheinlich noch besser mit der alten verstehen würde.

Ich hatte mal das gleiche Problem, also eine Maus ist gestorben, die andere war allein. Ich habe dann eine junge Maus geholt und zur alten gesetzt. Die beiden haben sich auf Anhieb verstanden.

Kommentar von Julikarin ,

Danke vielmals!!

Antwort
von passaufdichauf, 46

Um dieses "Problem" zu vermeiden, sollte man eigentlich immer kleine, altersgemischte Gruppen halten. Aber das ist ja nun nicht mehr zu ändern.

Schau mal im Tierheim, oftmals sitzen dort ältere Tiere. Du weißt ja, eine Vergesellschaftung von Rennmäusen ist langwierig und geling nicht immer.

Aber du solltest es in jedem Fall versuchen.

Kommentar von Julikarin ,

ginge auch eine Junge oder MUSS es eine gleichaltrige sein?

Kommentar von passaufdichauf ,

Wenn du eine junge Rennmaus nimmst, hast du bald wieder das Problem, die alte stirbt und die neue ist alleine.

Kommentar von Julikarin ,

Ja dies bin ich mir bewusst. Aber ich meinte damit würde meine Maus sich schlechter mit einer jungen Maus verstehen als eine gleichaltrige

Kommentar von AnnabellM ,

Nein, es geht beides. Ich würde sogar eher zu einem Jungtier tendieren.

Antwort
von Jeany2311, 19

ich denke es wäre besser wenn du eine jüngere dazuholen willst wenn du dann gleich 2 nimmst du musst ja auch bedenken dass Rennmäuse keine so hohe Lebenserwartung haben und wenn deine Maus irgendwann stirbt ist die Junge allein und muss wieder Vergesellschaftet werden und das bedeutet wieder Stress für das Tier da wäre eine dreier Gruppe vielleicht sinnvoller da können die kleinen dann auch mal toben und die große hat dann mal ein bisschen ruhe 

Vom verstehen her sollte es aber kein Problem sein eine jüngere Maus dazuzuholen bei meinen hat das auf jedenfall gut geklappt :) 


Kommentar von MiaB24 ,

nicht zwei neue Tiere!!! die verbeissen früher oder später das Alttier, wenn sie älter werden. hält man renner muss man sich auch bewusst sein, dass man mehrere VGs machen muss

Antwort
von Julikarin, 30

Bitte schnelle Antwort.. :(

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten