Wüstenrennmäuse abgeben oder nicht?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

bitte trenn die eltern umgehend. das ist die einzig richtige lösung.

hast du mal versucht die jungtiere über rennmaus.de zu vermitteln? einzelnd können die kleinen schon mit acht wochen zur vergesellschaftung zu einem älteren tier dazu. zu zweit ist das alter von 12 wochen super.

lass auch mal zur sicherheit eine kotprobe der tiere untersuchen, evlt ist da was im busch, was das verhalten der eltern und des jungtieres erklären kann.

grundsätzlich würde ich dir auch raten, dich grade mit solchen fragen besser an das forum von rennmaus.de zu wenden. dort sind viel mehr erfahrene halter und auch züchter, die rat wissen

edit: genau, die jungtiere müssen nun auch nach geschlechtern getrennt werden. ein jungtier geht zu papa, eines bleibt bei mama. der rest muss in zweier gruppen getrennt werden. sorich ihr braucht reichlich gehege. als übergang gehen auch erstmal für ein paar tage solche winzigen hamstrknäste. aber echt nur als übergang

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, ich weiß nicht, ob es auch so bei Mäusen ist, bei Hamstern solltest du nun folgendes tun: 

  1. Es ist nun sehr wichtig, das du die Jungtiere nach Geschlechtern trennst, da vielleicht auch da Männchen und Weibchen sind. Tust du es nicht, kannst du binnen Wochen ca. 80 Hamster bzw. Mäuse haben! Falls du nichts über die Genetik der Mäuse weißt, kannst du dir so auch behinderte Jungtiere herbeizaubern. 
  2. Trenne die beiden Eltern sofort, dass sie nicht noch einmal schwanger wird! Sie wird sich mit der Zeit schon daran gewöhnen. Allerdings sollten sollte sie nicht alleine leben, besorge ihr am besten ein anderes Weibchen ( ! ) .
  3. Informiere dich demnächst vorher, bevor du zwei Tiere kaufst, ob es Weibchen und Weibchen, oder Weibchen und Männchen sind!
  4. Nun, ich nehme an, du hast nicht genug Käfige, oder? Tue sie in dicke Kartons, oder ähnliches, die sie nicht so einfach durchnagen können. Du musst auf jeden Fall zusehen, dass du sie weg bekommst! Allein schon zehn gute Laufräder kosten ca. 200 €!
  5. Dass mit dem Junge, was sich nicht bewegte könnte viele Gründe haben. Wenn du sie hochgenommen hast, ist sie vielleicht in Schreckstarre, sowas machen Hamster und co. auch.


Ich wünsche dir viel Glück dabei!

VIPDavid


PS: Du kannst sie auch nicht unter Geschlechtern zusammenhalten, auf dauer klappt sowas nicht! Es wird zu schlimmen Beißereien kommen, glaub mir!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von goldangel23
20.03.2016, 01:24

kartons sind bei rennern keine gute idee. die bekommen die mit etwas pech innerhalb einer nacht locker durch... sowas ist kein hindernis für die

2

Hallo,

wenn du einen isolierst weißt du aber schon, das du den nicht einfach wieder zur Gruppe stecken kannst. Rennmäuse erkennen sich nach einiger Zeit nicht mehr.

Deswegen bringt man wenn auch immer gie gesamte Meute zum Tierarzt, wenn einer was hat.

Besser wäre es gewesen einen Teil des Geheges ab zu trennen.

Du kannst nun die Männchen und die Weibchen trennen und jeweils als Gruppe halten, bevor die Population nun explodiert, was ich befürchte

Möglicherweise ist die kleine Rennmaus ein Produkt von Inzucht und deswegen angeschlagen. Gerade wenn du beide Tiere von einem Züchter hast und dies Geschwister sind.

Trenn deine Mäuse sofort. Die Elterntiere werden sich schon beruhigen.

Wenn due weiter sinnlos vermehrst, bleibt dir eh nichts anderes übrig, als diese einem Schlangenbesitzer zu überlassen. Denn wo willst du damit hin?

Ein wenig Verantwortung sollte man schon haben

Zudem kann es in einer großen Gruppe auch zu Beißereien kommen, dann musst du abermals trennen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?