Frage von Trachom, 152

Würdet ihr sagen, dass meistens die 'intelligenteren' Depressiv sind?

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Antwort
von Buddhishi, 96

Leider weiß ich nicht mehr, wer das gesagt hat, kann also die Quelle nicht benennen. Zitat:

"Wer in dieser Welt nicht verrückt wird, ist nicht normal."

Womit ich selbstverständlich nicht sagen möchte, dass Depressive verrückt sind. Im Gegenteil, sie sind schon nach meiner Erfahrung die meist intelligenteren, aber auch - was ich sogar als positiv sehe - die empfindsameren, dünnhäutigeren und ohne diese Menschen würde die Welt noch viel schlimmer aussehen.

Kommentar von Dhalwim ,

DH!

Antwort
von einfachichseinn, 28

Mein definitiv nicht.

Ich glaube es ist ein ganz doofes Klischee, wenn gesagt wird, dass dumme Menschen glücklicher sind.

Ich habe in meinem Bekanntenkreis 3 Menschen mit geistiger Behinderung zwei von denen sind ziemlich mies drauf, der eine hat Depressionen und der andere könnte ggf auch welche entwickeln.

Depression hat nichts damit zu tun, wie man die Welt wahrnimmt und wie komplex jemand denkt. Depressionen entwickeln sich durch besondere Lebenslangen und dem Umgang damit.

Wenn ich darüber nachdenke, wie schlecht die Welt oft ist und versuche eine Lösung für alle Probleme zu finden, muss ich früher oder später feststellen, dass es keine optimale Lösung gibt, die ich so umsetzen kann. Ich für meinen Teil gebe aber diesen Gedanken nicht nach. Ich gebe mein bestes um etwas in kleinen Schritten zu verändern und unternehme etwas mit Freunden, die mich ablenken oder auch von negativen Gedanken ablenken. Sie sind die beste Therapie für mich.
Das hat selbst mal eine Therapeutin gemeint, bei der ich war, nachdem mein Vater gestorben ist.
Meine Mutter war zu dieser Zeit ziemlich depressiv und hat lange Zeit einen Therapeuten aufgesucht. Sie hatte zu dieser Zeit eben niemanden mit dem sie über alles reden konnte. Da spielt es keine Rolle, wer intelligenter ist.

Es gibt allerdings Untersuchungen, die belegen wollen, dass intelligente Menschen öfters depressiv sind, als weniger intelligente Menschen. Das hat aber nicht wirklich viel mit der Intelligenz an sich zu tun, sondern eher damit, dass hochbegabte Menschen einer Randgruppe angehören und das führt dann ggf eher zur Depression und nicht primär die Intelligenz an sich.

Antwort
von Tatanka88, 80

Ich glaube, dass ein hoher IQ mit psychischen Erkrankungen zusammen hängt. Ich denke, am glücklichsten ist der Mensch mit einem IQ um die 110 bis 120 ...

Antwort
von Timcaros, 75

Wenn man mehr über die Welt nachdenkt und mehr hinterfragt, ist sowas halt oft die Folge...

Antwort
von kuchenschachtel, 76

Nein. Denke ich bei den ganzen depressiven jugendlichen mit selbstmordgedanken auf jeden fall nicht

Es kann sein, dass wenn man viel über die welt nach denkt, schmerz oder trauer empfindet, aber richtig depressiv wird man da eher im seltensten fall...

Depression kommt von schlechter behandlung, wegen einem traumatischen ereigniss oder weil die umwelt blöd ist... was auch immer. Wenn das von kindheit auf so ist, sich nicht gesund ernährt etc. Kann man nicht ein gesundes gehirn haben, und somit nicht schlau sein. Ich denke nicht das man jetzt allgemein sagen kann, dass depressive menschen = dumme menschen sind, aber eben auch nicht schlaue leute...

Antwort
von Dhalwim, 45

Ja, denn es ist vielmal's so du kennst ja das Sprichwort:"Nur der wirklich dumme ist immer glücklich". Oder das Zitat aus Dawn of War:"Nur der Weise hat immer angst". Das bedeutet, dass intelligente Menschen nicht Naiv sind und folglich auch nicht alles glauben was man ihnen sagt.

Wie auch, sie achten ja auch mehr auf die Dinge die sie machen (Rechtschreibung, können ordentliche Antworten geben, denken viel über Sachen nach also Philosophische Tendenzen).

Kurz:

Intelligent = (höhere Wahrscheinlichkeit) Depression

Dumm = (niedrigere Wahrscheinlichkeit) Depression

Zu meinem Glück das heißt Ich muss ne Manie haben ^^. Und wenn man dem Sprichwort oberhalb glauben schenkt hab Ich keine Angst und bin immer glücklich!

LG Dhalwim ;) :D

Antwort
von AbiesKoreana, 58

Meine Meinung ist, dass ein wirklich intelligenter Mensch keine negativen Dinge an sich ranlässt. Somit denke ich, dass Depressionen kein Zeichen von einer hohen Intelligenz sind (Ausnahmen bestätigen die Regel).

Kommentar von thxiinkompetent ,

Dann müsstest du ja echt anfällig dafür sein. 

Nein jetzt mal im Ernst, du kannst dir gar nicht vorstellen wie lächerlich dumm diese Aussage ist.

Antwort
von Livid, 77

Man sagt nicht umsonst, dass dumme Menschen glücklicher sind.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community