Frage von Eden98, 71

Würdet Ihr sagen, dass Animes/Mangas sehr von japanischer Tradition und Geschichte abhängig sind bzw. meist von diesen bestimmt sind?

Ich würde gerne ein paar Meinungen zu diesem Thema aus Recherche-Gründen einholen und wäre sehr dankbar für konstruktive Antworten ^-^

Antwort
von Enzylexikon, 33
Nicht mehr als Werke aus anderen Ländern auch...

Die Autoren von Manga und Anime greifen auf unterschiedliche Quellen zurück - sie nutzen alte Legenden genau so als Vorlage, wie etwa das Leben historischer Persönlichkeiten oder eigene Lebenserfahrung - und natürlich ordentlich Phantasie.

Nur weil Japan für Westler exotisch wirken mag, bedeutet das nicht, dass jede moderne Legende tatsächlich irgendeinen besonderen kulturellen Hintergrund hat.

Natürlich lebt die Stimmung einiger literarischer, oder filmischer Werke ganz allgemein davon, als eine Art Pseudo-Dokumentation ("Blair Witch Project"), oder moderner Legende ("Mononoke Hime"/beliebiger Western) konzipiert zu sein.

Selbstverständlich verhalten sich einige japanische Charaktere nach dort üblichen Verhaltensregeln - sie können diese aber auch bewusst brechen, oder der Mangaka greift vorsätzlich eine ganz andere Denkweise, als die der japanischen Leser auf.

Dazu kommen diverse Science-Fiction-Szenarien, die zwar theoretisch lediglich in Zeit und Ort versetzte Adaptionen anderer Stoffe sein können (Akira Kurosawa griff beispielsweise auf dieses Mittel zurück), das aber nicht verallgemeinert an.

Die Vorstellung, durch Manga etwas von der "Mentalität" der Japaner erfassen zu können, ist meiner Ansicht nach falsch - dazu wird zu sehr auf Überzeichnungen und Stereotypen gesetzt und als Laie macht man sich dann ein entsprechend verzerrtes Bild - voller naseblutender japanischer Teenager, die Knöpfe von ihren Schuluniformen verschenken. ;-)

Natürlich könnte man soziologisch untersuchen, wie sich etwa die Gesellschaft in den Manga einer bestimmten Epoche wiederspiegelt - daran dürfte der durchschnittliche Manga-Konsument in der Regel aber wohl kaum Interesse haben.

Wie "traditionell" geprägt ein Manga tatsächlich ist, bleibt sehr unterschiedlich - sowohl im Genre, als auch im individuellen Einzelwerk.

Kommentar von Eden98 ,

"Natürlich könnte man soziologisch untersuchen, wie sich etwa die Gesellschaft in den Manga einer bestimmten Epoche wiederspiegelt - daran dürfte der durchschnittliche Manga-Konsument in der Regel aber wohl kaum Interesse haben." - Genau das ist ein Punkt der mein Interesse geweckt hat mich etwas weiter damit zu beschäftigen :D 

Vielen Dank für diese ausführliche Antwort ^o^

Antwort
von Andrastor, 37

Es fehlt eine Option:

Kommt auf den Manga drauf an.

Natürlich nehmen japanische Traditionen in vielen Mangas eine wichtige Stellung ein, aber es gibt auch mehr als genug Mangas, die sich an anderen Ländern orientieren und oft gut recherchieren um den Geist der jeweiligen Länder korrekt darzustellen.

Gewisse Dinge, wie Handgesten z.b. werden jedoch zumeist wieder vom japanischen übernommen, da Mangas in erster Linie für japanisches Publikum geschaffen werden, müssen sie auch für das japanische Publikum verständlich sein.

Kommentar von Eden98 ,

Es stimmt es kommt auf den Manga an. Ich wollte nur iwie versuchen allgemeiner zu bleiben :v

Kommentar von Andrastor ,

Kann man allgemein leider nicht sagen.

Eine Liebesgeschichte zwischen japanischen Hochschülern ist natürlich mehr von der japanischen Kultur beeinflusst als eine Geschichte über Londoner Vampirjäger.

Kommentar von Eden98 ,

Ich kenne mich leider noch nicht wirklich mit allen Optionen aus, deshalb weiß ich nicht, wie ich die Kategorie noch hinzufügen kann :c

Expertenantwort
von Flimmervielfalt, Community-Experte für Anime, 13

Im Grunde darf man nicht vergessen, dass Anime und Manga bereits ein traditionelles Medium sind, dass visuell und erzählerisch auf sich selbst zugreift. Osamu Tezuka und seine ehemaligen Assistenten, die sich selbstständig gemacht haben sind von ihrem Spirit immer noch in Anime und Manga der Gegenwart spürbar. Auch wenn diese im Westen zu wenig Beachtung von den Kostverächtern bekommen, mit der Begründung das wäre "zu alt" sind diese zeitlosen Werke in Japan bei den Mangaka der Gegenwart immer noch ein Begriff und trugen zu der Entscheidung bei, selbst Mangaka werden zu wollen. Das wird aus vielerlei Interviews deutlich.

Kommentar von Eden98 ,

Dazu habe ich auch schon einiges gelesen^^ "Manga no kamisama" ;D

Kommentar von Flimmervielfalt ,

Da gibt es nichts zu belachen. Er ist für mich auch einer der größten Geschichtenerzähler aller Zeiten.

Antwort
von SakataGintoki1, 21

Kommt drauf an, jeder Anime ist anders. Zb Magi spielt nicht mal in Japan also auch keine japanische Tradition. Bei so Samurai Anime schon eher :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten