Frage von TigerStern, 137

Würdet ihr mit fremden Leuten mitfahren oder mitnehmen?

Hallo Leute, ich wurde heute von einer fremden Frau und ihren Kindern nach Hause gefahren. Sie hat mich an der Bushaltestelle angesprochen und bot mir an mich mitzunehmen. Ich nahm das Angebot dankend an, denn die Busse kommen hier nur einmal in 1 1/2 Stunden. Wir haben uns dann unterhalten und ich sagte dann, dass ich nie fremde Leute mitnehmen würde und das sie ein Risiko einging und sie meinte dann, dass sie keine fremden Männer mitnehmen würde, ich hingegen sah nett aus. (Bin weiblich)

Mir ist bewusst, dass man niemandem trauen sollte und ich muss sagen, dass wenn sie ein Mann wäre, dass ich dann nicht mitgefahren wäre. (Hab einmal ein Angebot von einem Mann abgelehnt, da er mir komisch erschien.) Man schaut ja den Menschen vor den Kopf und nicht rein...

Würdet ihr mit fremden Leuten mitfahren? Wenn nein, dann verstehe ich das. Wenn ja, eher mit Männern oder mit Frauen? Würdet ihr jemanden mitnehmen? Ich muss ehrlich sein, ich nicht. (Wenn dann, eher Frauen...)

Antwort
von zippo1970, 77

Ich bin als Jugendlicher öfters getrampt. Habe keine schlechten Erfahrungen gemacht, aber mir damals auch nicht die Gefahr klar gemacht. 

Ich habe später auch mal Fremde mit genommen. Ebenfalls nur gute Erfahrungen. Aber heute sieht man selten Anhalter.

Aber ich denke für Frauen, ist das Risiko sehr viel höher.

Meinen Töchtern habe ich das verboten. Lieber stehe ich Nachts auf, und hole sie aus der Disco ab. 

Ein Risiko besteht immer, wenn man in ein fremdes Auto steigt. Sicher kann man vielen Menschen vertrauen. Aber niemand kann mit einem kurzen Blick, beurteilen, wem man trauen kann.

Expertenantwort
von machhehniker, Community-Experte für Auto, 37

Das muß man wohl auch mal etwas relativieren und überlegen dass auch Jemand die Kontrolle über sein Auto verlieren kann, in genau diese Bushaltestelle hineinkracht und Dich totfährt während Du unbeschadet heimgekommen wärst wenn Du ins Auto eines nach Massenmörder aussehenden Mannes gestiegen wärst. So ein Szenario wäre auch denkbar.

Ich persönlich habe eigentlich keine Angst vor Fremden, weder als Anhalter noch als Fahrer. Als Anhalter hätte ich eher Bedenken des fahrerischen Könnens. Als Fahrer hatte ich mal eine junge Frau mitgenommen die auf einer kurvenreichen Bergstrasse so verkrampft ihre Hand in ihrer Handtasche hielt dass ich tatsächlich Bedenken bekam ob die noch aus Dummheit uns einen Unfall beschert weil sie irgendein Verhalten falsch deutet.

Für Mädchen/Frauen denke ich dass einfach das Gefühl dabei stimmen sollte, wobei allerdings wahrscheinlich grade die Sympatischsten die Schlimmsten sind. Im Zeitalter der Smartphones wäre zu überlegen vorm Einsteigen das Auto samt Nummernschild und Fahrer zu fotographieren und das Bild per Whatsapp zu verschicken. Sobald man weiss angekommen zu sein wird es wieder gelöscht, falls nicht weiss man wer zuletzt in Kontakt war. Die Gewissheit ermittelt werden zu können sollte Einiges bewirken.

Kommentar von Joneson ,

Natürlich hätte auch der Bus, den man dann eben nicht genommen hat, einen Unfall bauen können und man ist froh dass das Universum in seiner unendlichen Fülle ein Auto zur Rettung geschickt hat...

Antwort
von Repwf, 43

Beides NEIN! Ich bin auch weiblich, und uch wurde auch nicht mit einer fremden Frau fahren! Denk mal an die Nachrichten, da ist oft genug von Paaren die Rede die ihre Opfer hatten - gemeinsam! 

Sorry, da warte ich lieber 3 Std auf n Bus! 

Kommentar von PHoel ,

Naja, wenn jemand anhält der unsympathisch ist musst du ja nicht einsteigen. Klar passiert da mal was, aber im Verhältnis zu den Leuten die jeden Tag per Anhalter fahren passiert da ziemlich wenig.

Kommentar von Repwf ,

Ich glaube nicht das man denen das ansehen würde! 

Und klar, kann schon sein das da prozentual wenig passiert, aber solange ich Alternativen habe muss ich mein Glück ja nicht heraus fordern?!

Antwort
von Wiesel1978, 61

Da ich maskulin bin, mache ich mir recht wenig Sorgen. Daher nehme ich auch mal Tramper/innen mit. Vorzugsweise mit Hund, da diese Menschen oft ein besseres Herz haben. Selbst mitgenommen wurde ich auch schon, war aber noch zu Ausbildungszeiten (bin 38)

Antwort
von Elfi96, 58

Als Jugendliche habe ich oft penne gemacht (per Anhalter gefahren). Wenn du ein komisches Gefühl im Bauch hast: lass es. Fährt eine Frau und hat noch Kinder mit, kannst du als  Frau/ Mädchen schon  beruhigt einsteigen. 

Als ich später meinen FS und ein Auto hatte, habe ich auch nur Mädchen und wirkliche Bekannte mitgenommen.

Inzwischen  nehme ich aber nur noch selten Personen mit, die an der Straße  stehen oder eben am 6km entfernten Bahnhof stehen, falls ich meinen Sohn von dort abholen muss. LG

Antwort
von xoLara242xo, 27

Omg ein anderer Warrior Cats Fan! Hii! :D

Ich würde nicht mit anderen einfach so mitfahren, wenn ich diese nicht kenne. Würde aber welche mitnehmen, wenn es sein muss. Das heißt wenn ich mal jemanden auf einer einsamen Feldstraße sehe, der mitmöchte. :)

Antwort
von Himmelswolke, 52

Ich hatte mal dieses Problem das ich im nirgendwo auf ner straße getrampt bin. Ich war noch minderjährig und meine Eltern konnten mich nicht abholen. Eine Bushaltestelle war nicht in der Nähe und da nahm mich diese Frau mit. Ich bin zwar heil angekommen aber ich würde heute trotzdem in kein Auto mehr einsteigen egal wo ich mich befinde. Das war damals ne einzige Ausnahme. Mitnehmen würde ich auch niemanden man kann einfach niemanden mehr trauen. Man weiß nie mit wem du es zu tun hast.

Antwort
von Nikita1839, 59

Ich würde nicht mit Männern mitfahren (bin weiblich, 17) da ich schon vieles erlebt habe. Auch bei Frauen würde ich nicht mitfahren, da immer was passieren kann. Außerdem weis ich nicht, wie die Leute fahren, und da ich schon in genug Autos saß, wo ich lieber gleich wieder ausgestiegen wäre, wegen manchmal fragwürdiger Fahrweise, fahre ich nur mit Leuten im Auto wo ich mich sicher genug fühle, dass der Fahrer an der nächsten Ecke keinen Unfall baut..

Antwort
von derhandkuss, 39

Grundsätzlich nehme ich nur Bekannte mit, also Leute, die ich kenne. Anhalter, die am Straßenrand stehen, nehme ich grundsätzlich nicht mit. Sollte ich selbst mal mitgenommen werden müssen, kläre ich meist gleich im Vorfeld ab, mit wem ich mitfahren kann. Im Zweifel wähle ich selbst ein Taxi.

Antwort
von Lucielouuu, 78

Wenn die Personen nett aussehen und man sie vielleicht aus der Gegend kennt, dann ja. Für mich würde dann nichts dagegen sprechen. Ob das nun eine Frau oder ein Mann ist wäre mir da egal.
Beim mitnehmen ist das was anderes, da würde ich mich mehr trauen.
Ich muss dazu sagen, dass ich an sich kein wirklich ängstlicher Mensch bin und mich auch zu verteidigen wüsste.

Antwort
von Rockuser, 33

Ich nehme öfter mal Tramper oder Leute in Not mit. Aber ich bin M, und da ist  glaube Ich was anderes.

Ich hatte erst 2 von geschätzten 300 Leuten, die ich wider raus-geschmissen habe.( In 25 Jahren)

Als Frau würde ich das aber auch nicht machen.

Antwort
von PHoel, 44

Ja ich würde fremde Leute mitnehmen. Ich wurde selbst oft per Anhalter mitgenommen und wüsste eigentlich nicht, was dagegen spricht. Was ich nicht machen würde ist 2 Leute mitnehmen, die können dann Aussagen man hätte sie belästigt oder so. 

Antwort
von healey, 37

Also eine fremde Frau mit ihren Kindern ist ja ned gefährlich aber man kann auch mal an perverse Leute geraten, dann kann es schon gefährlich werden ! 

Antwort
von Mrpat1605, 43

Ich (M18) habe letzten Sonntag einen wie soll ich das sagen, polnischen Standard ( Mitte 50 leicht angetrunken, unterwegs im Adiddasmodus) mitgenommen als ich vom Flugplatz in die Stadt gefahren bin.

Er hat gewunken und ich habe angehalten und habe Fenster runtergekurbelt und er hat gefragt wohin ich fahre und ob ich ihn den nächsten Ort (ca. 2km  und es war kalt 15grad und so diesig feuchte luft) mitnehmen kann zum Kiosk. Ich habe kurz überlegt aber ihn einsteigen lassen. Komisches Gefühl hatte ich vielleicht schon, aber keine Angst. Er hat mir was erzählt und es war halt lustig weil er angetrunken war :D
Am Kiosk ist er ausgestiegen hat mir viel Gesundheit gewünscht und sich freundlich verabschiedet.

Ich kann verstehen, wenn Frauen keine Männer mitnehmen, weil sie einfach Angst haben sich nicht wehren zu können im Notfall und man hört ja auch genug schlimme Zwischenfälle bei sowas. Ich nehme auch nur die Leute wo ich von aussehen her sage: Ja sieht nicht kritisch aus und im Notfall werde ich mit dem fertig.

Vor allem denke ich mir, wenn ich irgendwann mal in der Situation bin
würde ich mich auch mega freuen wenn mich jemand mitnehmen würde. Deshalb bin ich selbst auch bereit Leute mitzunehmen.

Nüchtern würde ich mir die Fahrer auch angucken und nicht zu jedem ins Auto steigen, aber alkoholisiert ist mir ziemlich egal wer oder was den Wagen fährt ( an der Stelle nochmal Danke an Alle die mich schonmal betrunken mitgenommen haben :D)

Antwort
von Piratin2000, 27

Ich würde nicht mit fremden Leuten mitfahren. Egal ob Mann oder Frau ob Kinder mit dabei oder nicht. Man kann den Leuten nicht in den Kopf gucken und Frauen sowie Männer können gefährlich sein.

Nur weil jemand "nett" aussieht ihn mitzunehmen ist ziemlich... Was sagt denn bitte aussehen über Charakter aus? Ich kann blonde Engelslocken haben und eine süße Stupsnase und trotzdem wen ermorden / entführen oder ähnliches.

Ob ich jemanden mitnehmen würde (mal davon ab dass ich das nicht kann da ich minderjährig bin und demnach ohne Auto / Führerschein)... Ich denke wenn ich mit Freunden unterwegs bin ist das okay. Wenn ich allein bin niemals. Ist ja nicht so als könnte man nicht vorher organisieren, wie man irgendwo hin kommt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten